Frage von StaatsTV, 44

Verstoßen Bars gegen das AGG Allgemeines Gleichstungsgesetz der BRD, wenn sie "free drinks" nur für Frauen anbieten?

Antwort
von SarcasticSard, 16

Nein. Das AGG gilt nicht für das Erbringen von Dienstleistungen(hier: Verkaufen eines kostenlosen Drinks). 

Kommentar von DasWeiseKind ,

Lol "Verkaufen eines kostenlosen Drinks", also Schenkung.

So etwas wird immer als Werbemaßnahme angesehen,  was bedeutet, dass clevere Barinhaber, das ganze auch noch von der Steuer absetzen können. 

Antwort
von Midgarden, 31

Nö - jeder Gastwirt kann selbst bestimmen, wen er einläßt und wem er einen Drink spendiert

Kommentar von StaatsTV ,

Komisch, aber ein Vermieter darf das definitiv in der BRD nicht. Ist ja eine Unterscheidung nach Geschlecht!!!

Kommentar von vitus64 ,

Ein Vermieter darf was nicht?

Kommentar von StaatsTV ,

Dann dürfte er -theoretisch- auch Religionen bevorzugen ???

Antwort
von NewSanchez86, 13

Jaa total,

Schabau für Lau

für alles Sch..lipsträger. 

Antwort
von Momocop, 27

Keine Ahnung aber das gilt daran, dass Clubs von Männern überschwemmt sind. 75% aller Leute in Clubs sind Männer. Das heißt es kommt auf eine Frau 3 Männer und das will man ausgleichen mit diesem Free Drinks für Frauen Angebot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community