Frage von Pusare, 32

VerstopfungVerstopfung/Notaufnahme?

Das ist kein Scherz und ernst gemeint!! Ich war am 23.9.16 beim Arzt zwecks Verstopfung(schon5-7Tage fast gar nix) Dann hat er mir gesagt Abführmittel Ballastoffe und so weiter.

So bis zum heutigen Datum habe ich trotz Abführmittel mich nur sehr wenig entleeren können . Ich bin müde und habe immer leichte Kopfschmerzen. Schlecht ist mir nicht . Jedoch habe ich ôfters das Gefühl aufs klo zu müssen dann geht aber nix. Nur Pupsen. Durch das Abführmittel hatte ich ein wenig Kot verflüssigt und danach etwas Durchfall,hat aber dannauch gestoppt,habe Gebrauch erstmal eingestellt(ich arbeite 6 Tage die Woche kein Bürojob.) . Abführmittel=Movicol Beutel, Nun spiele ich den Gedanken in die Notaufnahme zu fahren,ich will auch niemand dort unnötig belasten^^ und mir ist es peinlich,noch peinlicher wäre es mir,wenn sie keine Grund sehen mir ein Einlauf zu machen oder mich zu untersuchen . Sagen wir mal die Verstopfung hat am 19.9.16 begonnen . Wassagt ihr? Machich mir zu viele Gedanken? Ich trau mich nicht mal richtig zu essen .

Frage ist absolut ernst gemeint !!

Antwort
von landregen, 32

Movicol hilft erst nach Tagen.

Trinkst du jede Menge? Das ist wichtig! Bewegst du dich?

Du könntest dir als weitere Erste-Hilfe-Maßnahme in Klistier in der Apotheke besorgen und verabreichen.

Aber generell solltest du dich noch mal genauer checken lassen.

Wenn du starke Schmerzen bekommst, sofort in die Klinik.

Antwort
von JurekaBFF, 27

Ich würde einfach noch einmal zum Arzt fahren. Vllt zu einem anderen. Dort kannst du dich beraten und untersuchen lassen.

Antwort
von ThePoetsWife, 19

Hallo Pusare,

was ich oft nicht verstehe, bis Freitag haben die Ärzte geöffnet und am Samstag geht man dann in die Notaufnahme, obwohl dass gesundheitliche Problem schon länger besteht.

Die Notaufnahme ist eigentlich für Akuterkrankungen, Unfälle usw. gedacht und nicht für Erkrankungen, die man schon länger ärztlich abklären lassen hätte können.

Ruf mal den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 an, wie dir weitergeholfen werden kann.

Gut wäre, viel Wasser zu trinken, Pflaumensaft wirkt abführend, Lein/Flohsamen, Sauerkraut, Olivenöl, vielleicht wäre dass noch ein Versuch.

Gute Besserung und liebe Grüße

Kommentar von Pusare ,

Ichwar beim arzt, dersagte abführmittel und zum gastroenterologen (termin donnerstag kommende woche-nur vorgesprâch erstmal früherbging nicht .

Ja ich probier einfach noch rum.. 

Antwort
von Zumverzweifeln, 24

Hol dir einen Klistier!

Und Montag geht es nochmals zum Arzt!

Antwort
von Zumverzweifeln, 22

Wenn du nicht vernünftig isst, kannst du auch nicht aufs Klo!

Antwort
von LittleMistery, 19

So schlimm finde ich das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten