Frage von LunaLolita, 56

Verstopfung lösen (Bekannter 68 J.)?

Hallo, Kann mir einer helfen bzw. einem Bekannten von mir? Er hatte nie Probleme mit dem Stuhlgang. Bis vor 2 Wochen. Er kann nur mit "Fleisarbeit" und Lefax intens (2Stück) nur 1x die Woche auf Toilette. Hängt das mit dem Alter zusammen? Oder kann er da etwas tun? Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von keulenman, 27

Fruchtsaft, grobes Brot und Bohnenkaffee sind gute Hausmittel gegen Verstopfung

Das hat schon vielen geholfen, die Probleme mit Verstopfung (Obstipation) hatten: Morgens beim Aufstehen auf nüchternen Magen ein Glas eisgekühlten Fruchtsaft trinken. Zum Frühstück Bohnenkaffee und grobes Brot. Sowohl die beiden Getränke als auch das Brot stimulieren die Darmbewegungen und sorgen so zum Tagesanfang bereits für eine aktive Verdauung.

http://www.medizin-welt.info/tipps/Die-besten-Hausmittel-gegen-Verstopfung/45

Und nein es hängt nicht mit dem Alter zusammen denn ich bin 65 und habe keine Probleme mit Verstopfungen.

Kommentar von keulenman ,

Vielen Dank für Stern!!! :-)))

Antwort
von AppleTea, 29

Das Lefax sollte ee ganz schnell wieder sein lassen, denn sonst ist sein Darm abhängig davon. Trinkt er ausreichend? Bewegt er sich genug? Wie wärs mit einer Tasse Kaffee? Das hilft auch oft. Wenn er jetzt verstopfung hat, sollte er keine Ballaststoffe zu sich nehmen, denn die verschlimmern das noch. Wenn der Darm jetzt aber leer ist, sollte er öfter mal Ballaststoffreich essen. Trockenfrüchte und Vollkornprodukte sind da super.

Antwort
von beangato, 24

Dein Bekannter muss sich viel bewegen und sehr viel trinken. Das Trinken wird nämlich im "Alter" (68 ist ja noch nicht wirklich alt) vergessen.

Und das Lefax sollte er gar nicht mehr nehmen.

Buttermilch hilft u. U. auch beim "Lösen".

Jedoch könnte er auch mal zum Arzt gehen.

Antwort
von Dackodil, 26

Wenn Probleme auftauchen, die man nie vorher hatte, sollte man das vom Arzt abklären lassen.
Vor allem, wenn es nicht nur einmal passiert, sondern schon 14 Tage anhält.

Antwort
von schoenerwissen, 18

Am besten ist wenn er seine Ernährung etwas umstellen würde und sich darüber informiert welche Lebensmittel bei der Verdauung helfen würden 

Antwort
von noname68, 27

sowas klärt man immer mit dem hausarzt und nicht über ein laien-forum (in medizinischer hinsicht)

grundsätzlich ist viel trinken und ballastreiche kost hilfreich, um verstopfung entgegenzuwirken. im notfall hilft eine ordentliche portion sauerkraut (roh) mit einem halben liter milch. dagegen sieht jedes abführmittel alt aus. oder ein  altbewährliches klistier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten