Frage von oldboy 17.09.2007

Verstopfte Toilette - einfacher Trick?

  • Antwort von minister 17.09.2007
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zwei Methoden: ist die Verstopfung noch erreichbar: Ärmel hoch und beherzt zugreifen!

    Ist die Verstopfte Stelle nicht mehr sichtbar, hilft nur eine Drahtspirale (Baumarkt). Sie wird in den Abfluss eingeführt und dabei gedreht. Diese Drahtspiralen sind etwa 2 Meter lang. Nutzt das auch nichts, benötigt man einen Profi.

  • Antwort von strietzelinchen 26.07.2012
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Beherzte reingreifen, wird hier ja schon vorgestellt, der Gummihandschuh ist dazu schon mal eine große Erleichterung. Auch sehr gut ist es, wenn man zusätzlich ein Handtuch benutzt - scheint ziemlich gut zu funktionieren!

    Video von strudelstrudel 20.07.2012 - 11:56
    Einfacher Trick bei verstopfter Toilette
  • Antwort von Schiebedach 17.09.2007
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es geht auch prime mit diesen Drahtspiralen.

  • Antwort von thebrain 17.09.2007
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    also bitte nicht lachen. aber 8 von 10 verstopfungen bei mir zuhause bekomme ich weg wenn ich die toilette einfach durch spülen volllaufen lasse bis unterkante von diesem "kragen". durch den aufgestauten wasserdruck lösen die sich meistens dann. für den fall das es nicht klappt helfe ich dann mit der toilettenbürste nach. hab noch nie erlebt, dass es nicht funktioniert hätte. aber denke auch dran dass die spülung ja auch noch läuft nachdem man schon nicht mehr draufdrückt.

    aber wie gesagt. perfekt lösen ist anders ;-) is eher ne notlösung.

  • Antwort von Xiphoid 17.09.2007
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Probiers doch mal mit einem Pümpel

  • Antwort von Patron 17.09.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    der praktiker macht es so: langen gummihandschuh anziehen (wenn vorhanden, sonst ohne..), einen großen aufwischlappen oder ein gebrauchtes handtuch nass machen, einen zipfel greifen, den rest um die geballte faust wickeln, mit dieser so gebildeten "kugel" zum anfang der abflussöffnung gehen, bei abdichtung der ganzen innenwandung mit diesem kugelförmigen gebilde kurze kräftige stöße vor und zurück, mehrmals, dann die hand zurückziehen - meist ist der erfolg jetzt schon da, sonst nochmal viel wasser drauflaufen lassen und wiederholen.

  • Antwort von Hyperfinch 17.09.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn Du keinen Poempel (Gummisaugglocke mit Holzstiel) im Haus hast, wird wohl nur Chemie helfen. Also schnell in den Supermarkt, bevor die zumachen und es anfaengt zu stinken ...

  • Antwort von sialic 22.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    1 oder mehr Plastiktüten um die Hand, etwas Wasser auffüllen, Hand rein, kräftig ins Abflussrohr rein und raus stossen, und die Sache sollte nach 1 Minute 'gegessen' sein....

     

  • Antwort von Draculina 29.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also...egal wer es nun wissen will^^ ich habe schon häufiger mal meine Toilette kurzfristig verstopft gehabt...zuviel Klopapier, oder auch Haushaltspapier. Bisher hatte immer etwas warten, Klobürste bemühen und nachspülen gereicht.

    Dieses Mal nicht. 2 Tage war der Topf nun verstopft. Brauchte so 6-8 Stunden, bis das Wasser soweit abgelaufen war, dass ich wenigenstens mal...naja.

    Poempel...zig mal..keine Chance.

    NEHMT DEN TRICK MIT DER PLASTIKTÜTE UM DIE FAUST!!!!

    Hab ich eben gemacht, die ganze Rackerei vorher hätte ich mir sparen können!!!

    Is eklig...aber...30 Sekunden und der Pott ist frei!!!!:-D

    Hätte ich nicht gedacht! Und Danke für den Tipp^^hätte ich mal besser sofort gemacht;-)

  • Antwort von Leonida2 27.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Meine Toilette war durch Küchenpapier verstopft, Wasser stand bis zum oberen Rand. Weder Pümpel noch Toilettenbürste nützten was, hatte keinen Spiralreiniger, mein Rohrreiniger ist nur für Waschbecken geeignet. Da las ich an ANDERER Stelle hier im Forum den Tipp mit dem Müllbeutel / der Plastikeinkaufstasche: Eine Ecke in die Hand nehmen, rest um die Faust wickeln, damit dann mit kräftigen Stößen vor und zurück ins Rohr greifen. Hat super funktioniert, nach 1 Minute war alles wieder ok. Handschuhe anziehen macht es appetitlicher :-). Vielen Dank dem Ratgeber!

  • Antwort von kbra01 17.09.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Was wurde in die Toilette praktiziert, bevor es zur Verstopfung kam? Wenn es sich um irgendwelche festere Gegenstände handelte, könnte sich beim erfolgreichen Nachspülen die Verstopfung irgendwo anders festsetzen. Das könnte mehr Ärger im ganzen Haus verursachen.

    Manche Toilettenbeckenkonstruktionen haben aber so unpraktische Siphon- und Rohr-Führungen, daß schon etwas mehr an Toilettenpapier eine Verstopfung verursachen kann. Die herkömmlich verbreiteten "Flachspülbecken" sind eigentlich relativ verstopfungsresistent. Hier hilft kräftiges Nachspülen dann.

  • Antwort von chieren 17.09.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    am besten ist eine gummisaugglocke.... (normalerweise in jedem haushalt!?)wenn du keine hast probier es mit einem wasserschlauch-anschliesen - ein stück in den abfluß schieben (wenn mögl.?)voll aufdrehen - wirkt auch meistens.....!!!

  • Antwort von 00jume00 15.02.2014

    Die Antwort mit dem Putzlappen und der Faust war Gold wert. Ich habe zusätzlich meinen Arm in einen Müllbeutel gesteckt. Das war eine saubere Sache.

  • Antwort von 00jume00 15.02.2014

    Der Trick mit dem Putzlappen und der Faust war gold wert! Ich habe zusätlzich meinen Arm in einen großen Müllbeutel gesteck, deshalb war es ein saubere Sache, Echt super!

  • Antwort von emango 27.12.2013

    Wenn die Toilette mal verstopft ist und man keine Lösung weiß, dann findet man hier tolle Tipps, die einen dabei helfen das Problem zu lösen:

    http://www.kloverstopft.com/

  • Antwort von BLTiger 20.10.2012

    Noch ein Tipp, den ich bisher nirgends gelesen habe: Die Toilette einfach mit sehr heißem Wasser (aus dem Wasserkocher) befüllen. Ideal wenn man so 3-5 Liter kochendes Wasser in einen Eimer füllt und dann mit einem mal hineinkippt. Geht natürlich nur, wenn das Becken noch nicht voll steht.

    1. Beim ersten mal langsam einfüllen und einen Moment stehen lassen.
    2. Beim zweiten mal mit Schwung einen Eimer heißen Wassers hineinkippen.

    Klappt immer!

    Wenn es danach immernoch etwas langsam abfließt kann man ein bis zwei WC Tabs in den Abfluss geben, einwirken lassen und und wiederum einen ordentlichen Schwung fast kochendes Wasser hinterher kippen.

    (Für den Fall dass das Becken komplett dicht ist wird eine Vorarbeit mit Pümpel/PET Flasche/Spirale/Hand mit Tüte nötig sein)

  • Antwort von derdickefarmer 17.01.2012

    hallo...

    das kannst du ganz einfach alleine machen

    ich als dein toiletten-experte gebe dir sehr gute tipps: -hol es mit der hand raus

  • Antwort von sialic 22.03.2011

    1 oder mehr Plastiktüten um die Hand, etwas Wasser auffüllen, Hand rein, kräftig ins Abflussrohr stossen, und die Sache sollte nach 1 Minute 'gegessen' sein....

     

  • Antwort von gustafff 15.10.2010

    Hallo, wenn ihr nichts im haushalt habt, weder dümpel noch spirale, noch in das klo greifen wollt dann habe ich eine super idee die bei mir sofort funktioniert hat. fast in jedem haushat gibt es ein pumpe. ich habe meine ganz normal bootspumpe genommen. ihr müsst den schlauch einfach ins becken stecken und ein paar mal pumpen. hilft sofort.;) viel spass www.zak-gebäudereinigung.de

  • Antwort von doro57 21.03.2010

    Es kommt immer auf die Art der Verstopfung an. Bei einfachen Verstopfungn reicht meist diese Gummiglocke oder falls vorhanden eine Spirale und anschließendes Nachspülen mit Wasser. Ich selbst halte nicht viel von Chemiekalien.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!