Frage von p0ttertrxvel, 97

Verstopfte Nebenhöhlen, was hilft?

Guten Tag
Ich habe mir eine Grippe eingefangen. Dazu gehört natürlich auch eine Verstopfte Nase. Ich habe andauernd das gefühl schnäuzen zu müssen, doch das hilft nichts, der schleim hockt einfach in den nebenhöhlen fest und es hilft nichts. Ich hab auch schon Dampfbad und  inhalieren versucht, hat mir aber auch nicht viel Besserung verschafft.

Antwort
von Pangaea, 60

Ein schleimlösendes Mittel wie ACC akut, dazu viel trinken. Und abschwellende Nasentropfen, damit das Ganze auch ablaufen kann. Und Nasenspülungen mit lauwarmem Salzwasser. Rotlicht kann auch helfen.

Solltest du Kopfschmerzen an der Stirn oder Schmerzen am Oberkiefer bekommen, die sich verstärken, wenn du dich bückst, dann spricht das für eine Nasennebenhöhlenentzündung und dann musst du zum Arzt.

Gute Besserung!

Antwort
von PicaPica, 60

Nachts kann es helfen, rechts und links ein paar Tropfen Rosmarinöl (Apotheke) aufs Kissen zu träufeln.

Ansonsten, wenn es sich auch auf die Lunge gelegt haben sollte, Prospan Hustensaft (der für Kinder wirkt genauso gut, ist aber ohne Alkohol), der den Schleim verflüssigt. Hilft recht gut, so 1-2 Tage nach Einnahmebeginn. Gute Besserung und mit Nasenspray nicht übertreiben - braucht halt Alles seine Zeit.

Ach ja, kannst es mit Zwiebelschneiden, Zwiebelsud und / oder Knoblauch probieren, einen Versuch ist`s wert und schaden kann es nicht.

Antwort
von Wuestenamazone, 51

Inhalieren soll da gut helfen. Das löst alles. Dann mußt du aber Tempo bereit halten. Denn da kommt dann einiges raus

Antwort
von Erklaerbaer17, 44

Was mir da immer sehr geholfen hat. Kamillendampfbad.

Einen Großen Topf mit Wasser zum kochen bringen.

In der Zeit bis das Wasser kocht ein großes Badetuch und viele Taschentücher vorbereiten. Und frisch gewaschene Kleidung die man danach schnell anziehen kann.

Nun in das kochende Wasser frische Kamillenblüten reinmachen ruhig kräftig lieber mehr als zu wenig.

Nun das Badetuch über den Kopf den Kopf so dicht über den Topf wie man es gerade noch aushalten kann. Mit dem Badetuch möglichst alles so abdecken das kein Dampf abweichen kann.

Halbe Stunde sollte man es schon machen.

Nach dem sich warme frische Klamotten anziehen oder schnell ins Bett. Der Körper soll ja nicht auskühlen. 

Trinken Trinken ganz wichtig.

Wenn das wieder nicht hilft ganz dringend zum Arzt.

Gute gesundheit :)

Antwort
von Centario, 37

Ich würde meinen den Zustand eine Weile zu ertragen, wenn er sich ablöst ist die Heilung in Gang gesetzt. Die Vorsorge zur Heilung ist die beste Hilfe

Antwort
von KerstinLisa, 44

halbiere eine Zwiebel und halt sie Dir unter die Nase. Hilft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community