Frage von MannyDelGardo, 6

Verstopfte Nase seit Oktober?

Ich habe seit Oktober eine verstopfte Nase und benutze seitdem auch jeden Tag Nasenspray vor dem Schlafen. Im Internet habe ich leider nicht gefunden, welche Ursachen es hierfür geben kann.

Ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann :)

Danke im Voraus für Antworten, LG

Antwort
von sonnymurmel, 6
Lg

Im Internet habe ich leider nicht gefunden, welche Ursachen es hierfür geben kann.

...du solltes das unbedingt von einem Facharzt für HNO abklären lassen.

Abschwellende Nasensprays enthalten als Wirkstoffe Sympathomimetika.

Sie bewirken, dass sich die Blutgefäße an den Nasenschleimhäuten zusammenziehen.

Die Blutzufuhr verringert sich, das Gewebe schwillt ab und du kannst zwar wieder frei atmen,

aber:

der Einsatz der Medikamente nur zeitlich begrenzt zu
empfehlen: -im Bedarfsfall höchstens eine Woche lang benutzen.

Antwort
von polarbaer64, 4

Hör auf mit dem Nasenspray, das macht deine Schleimhäute kaputt (was vermutlich schon geschehen ist). Möglicher Weise hast du nach einem Schnupfen nicht den Absprung gefunden und das Spray weiter benutzt?

Ansonsten hast du vermutlich vergrößerte Nasenschwellkörper. Das kann man operieren lassen, machen die Ärzte aber nicht gerne, bevor man 18 ist. Wenn du alt genug bist, dann geht das. Wende dich bitte unbedingt an einen HNO, denn das muss ja abgeklärt werden. 

Derweil nimm einfaches Meerwassernasenspray zur Befeuchtung, aber keines mit Wirkstoff. Einen HNO-Termin hat man in der Regel relativ schnell.

Antwort
von Schwoaze, 2

Seit Oktober nimmst Du Nasenspray? Na sauber! Und kommst gar nicht auf die Idee, mal einen Arzt zu fragen, was er dazu meint?

Diese Unsitte mit dem Nasenspray solltest Du abstellen. D.h., Du musst Dich darum kümmern, warum die Nase verstopft ist.

Antwort
von MarkusGenervt, 2

Oh, man!

Ich hatte als Teenager mal dasselbe Problem. Nasivin war so unheimlich praktisch – bis mir auch auffiel, dass mein "Schnupfen" gar nicht mehr weg ging.

Irgend jemand erklärte mir dann mal, dass das vom Nasenspray kommt und dass es quasi abhängig macht, weil sich der Körper an die Wirkung des Medikamentes gewöhnt und dann die Selbstheilungskräft/regulierung einschlafen.

Unglücklicherweise war es da bereits zu spät. Die Entwöhnung hatte ich zwar nach ein paar Wochen durch, aber dafür blieb meine Nasenschleimhaut für immer geschädigt. Jetzt muss ich mir regelmäßig die Nase eincremen, sonst schießt mir beim kleinsten Nieser das Blut in Strömen aus der Nase!!!

Das solltest Du ganz schnell weg werfen und NIE WIEDER benutzen !!!

Wenn es mal nicht anders geht, mach ein Kamillen-Dampfbad. Das hilft auch und nachhaltiger.

Antwort
von vanillakusss, 2

Das liegt am Nasenspray, wenn man das länger benutzt, kann man nicht mehr ohne.

Ich habe das auch hin und wieder mal, wenn ich es absetzen will, benutze ich (auch wegen meiner Allergie), Nasacort, ein cortisonhaltiges Nasenspray. Das andere Nasenspray muss man aber dann weglassen, nach und nach, immer weniger davon. Bis man es nicht mehr braucht.

Antwort
von ingwer16, 1

Mach dir nen Termin beim HNO , lass bitte das Nasenspray weg . Das nicht gut sowas so lang zu nehmen

Antwort
von Lenseee, 2

Nasenspray darfst du nicht länger als 1 Woche anwenden. Das macht deine Schleimhäute kaputt! Könnte vielleicht die Ursache sein aber such mal lieber ein Arzt auf.

Antwort
von Kuppelwieser, 2

Kann es sein dass Du eine Nasenscheidewandverkrümmung hast? Da ist aber wechselweise immer nur eine Seite verstopft und zwar die auf der man liegt! Wenn da noch ein chronischer Katarrh dazukommt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community