Frage von CapableSystem, 63

Verstößt der Lehrer gegen das Briefgeheimnis?

Ich musste heute im Sportunterricht eine Entschuldigung abgeben. Auf der war allerdings weder eine Anrede noch ein Datum. Darüber hat sich der Lehrer aufgeregt und hat dann auch die Entschuldigung laut vor der ganzen Klasse vorgelesen. Es geht den anderen Schülern doch bestimmt nichts an, was aif meiner Entschuldigung steht.

Antwort
von Muhtant, 21

Briefgeheimnis ("...alle schriftlichen Mitteilungen zwischen Absender und individuellem Empfänger schützt...") gilt nur, wenn vollständige Anschriften vorhanden sind.

Was er aber verletzt hat ist das Persönlichkeitsrecht. Gehe zum Direktor und mach dem Typen Dampf!
Oder box ihm einfach mal in den Bauch...

Antwort
von Gerneso, 37

Klingt nach einer Blanko-Entschuldigung, wenn weder Datum noch Anrede drauf sind. Hat denn wenigstens jemand unterschrieben? Wenn ja WER?

Eine Entschuldigung für den Sportunterricht sollte ja nur ein Arzt ausstellen.

Kommentar von B4ttleM4ster ,

Es können auch die Eltern ihr Kind für kurze Zeit vom Sport befreien.

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Das stimmt nicht, bei mir haben das auch nur die eltern gemacht.

Nur bei Klassenarbeiten braucht man ein ärtzliches Attest.

Kommentar von Gerneso ,

Was mit Sicherheit auch von keinem Lehrer in Frage gestellt wird, wenn das Kind z. B. mit Gipsarm oder Krücken da steht.

Ansonsten muss es schon gut begründet sein, warum das Kind ausgerechnet am Sportunterricht (was ja ein Pflichtunterricht ist) nicht mitmachen KANN.

Welcher Grund hier angegeben wurde verrät das betreffende Kind ja nicht. Je nachdem kann man das Amüsement des Lehrers durchaus nachvollziehen und auch das Nicht-Akzeptieren der Entschuldigung.

Antwort
von B4ttleM4ster, 35

Du solltest damit zum Drirektor gehen. Und auserdem mit deinen Eltern darüber sprechen. Das ist ein eindeutiger verstoß gegen das Briefgeheimnis.

Kommentar von cloudwater ,

Hallo. guter Rat - allerdings ist zu bedenken, dass dieser Sport Lehrer leider ihr Sport Lehrer bleibt und das Risiko, dass er sie für den Rest der Schulzeit schlechter behandelt als die Anderen sehr, sehr hoch ist. Leider.

Kommentar von B4ttleM4ster ,

Das stimmt. Aber trotzdem ist es eine Unerhörtheit persönliche Daten so offensichtlich preiszugeben.

Kommentar von Gummibusch ,

Ich denke die Lehrer haben heute schon mehr als genug mit starrköpfigen und besserwisserischen Eltern zu tun als dass man wegen so einer Bagatelle auch noch anreiten muss!

Es ist doch klar, dass da ein Datum und eine Anrede reingehört, der Fehler liegt beim Elternteil der das verbockt hat.

Ich bin selber Vater schulpflichtiger Kinder.

Kommentar von B4ttleM4ster ,

Trotzdem hat dieser Lehrer mit der Vorlesung der Entschuldigung gegen das Gesetz verstoßen.

Kommentar von cloudwater ,

Eine Demütigung vor der ganzen Klasse ist keine Bagatelle. Das kann eine Störung in der Persönlichkeit verursachen, die du Dein Leben nicht vergisst.

Auch der Lehrer hat sich an Verhaltensregeln zu halten und muß bei Fehlern das persönliche Gespräch suchen.

Keine Frage, der Fehler liegt im Anschreiben, dennoch machen wir alle Fehler und niemanden steht es zu anderer zu demütigen schon gar nicht vor einer Gruppe grölender Teenager.

Kommentar von B4ttleM4ster ,

Der Lehrer unterstützt Mobbing. Das ist echt nicht Okay.

Antwort
von GanMar, 23

Naja, aber mit Briefgeheimnis hat das absolut nichts zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community