Frage von peterjever, 66

Versteuerung beim Nebejob?

Hallo, ich würde gerne einen Nebenjob annehmen, bei dem ich allerdings auf ca. 500€ pro Monat komme. Somit auch selbstverständlich in die Lohnsteuerklasse 6.

Meine Frage ist, was wird versteuert? Die 50€ Differenz vom Freibetrag (450€) oder der Bruttolohn meines Hauptjobs + die 500€?

Danke euch im Voraus

Antwort
von kevin1905, 45

Bei Steuerklasse VI gibt es keine Freibeträge.

ALLES unterliegt der Besteuerung und der Versicherungspflicht in allen Bereichen der Sozialversicherung.

Antwort
von hammsen, 49

Puh, ich meine Lohnsteuer zahlst du da noch keine, wohl aber Krankenkasse und Sozialabgaben, unterm Strich wirst du wohl sowas um die 400€ raus bekommen. Vielleicht sprichst du nochmal mit deinem Chef ob er dich nicht auf 450€ Basis anstellen kann.

Beste Grüße

Kommentar von grubenschmalz ,

Puh, ich meine Lohnsteuer zahlst du da noch keine

Bei LSK 6? Aber sicher. Wenn es offiziell kein Minijob ist. 

Kommentar von hammsen ,

Dann sieht die Bilanz ja noch düsterer aus...

Antwort
von lenzing42, 23

Da du mit dem Nebenjob über der monatlichen Geringfügigkeitsgrenze von 450 € liegen wirst,bist du mit dem Gesamteinkommen von Haupt- und Nebenjob betragspflichtig zu allen Bereichen der Sozialversicherung.

Außerdem wirst du mit dem Gesamtbetrag Lohnsteuerpflichtig nach Maßgabe der persönlichen Lohnsteuerabzugsmerkmale.

Wesentlich günstiger wäre ein Nebenjob unter der oder bis zur Geringfügigkeitsgrenze.

Außer einem Beitrag in Höhe von 3,7 % zur gesetzlichen Rentenversicherung fallen keine Sozialversicherungsbeiträge an.

Es besteht auch keine Lohnsteuerpflicht, außer einer Pauschalsteuer von 2 %, die der Arbeitgeber in Abzug bringen kann, wenn dies ausdrücklich im Arbeitsvertrag vereinbart wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community