Frage von SayedSK, 100

Versteht wer das Ende von American Psycho?

Hat er sich nun alles eingebildet oder hat er die Morde wirklich begangen. Und weshalb meint der Anwalt, dass er mit Paul (vor 10 Tagen) essen war?

Antwort
von HerrDegen, 80

Das ist weder im Film noch im Buch eindeutig. Beides ließe sich logisch erklären:

1. Patrick hat sich die Morde eingebildet, weil ihn die Oberflächlichkeit und Inhaltslosigkeit seines Lebens (und allgemein der Yuppiegesellschaft, in der er sich bewegt) anwidert und er sich irgendwie einen "Kick" verschaffen muss.

2. Patrick hat die Morde wirklich begangen, aber die Gesellschaft um ihn herum ist so oberflächlich und ignorant, dass sie es nicht bemerkt und sich auch nicht dafür interessiert. Der Anwalt weiß gar nicht genau, mit wem er Mittag essen geht - alle Menschen in dieser Gesellschaft sind "leer" und austauschbar, keiner interessiert sich für den anderen.

Kommentar von SayedSK ,

Vielen Dank für diese wirklich hilfreiche Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community