Frage von lilly981, 55

Versteht mein Freund nicht, dass ich nicht sofort mit ihm zusammen ziehen kann?

Hallo. Ich bin W, 18 und seit über 9 Monaten mit meinem Freund (23)zusammen. Vor einigen Wochen haben wir über eine gemeinsame Wohnung gesprochen und dann habe ich ihm gesagt, dass ich nicht sofort oder demnächst noch nicht mit ihm zusammen ziehen kann, da ich erst ab April eine Ausbildung beginne und mein erstes Gehalt nicht sofort ausgeben möchte und erst mal ein Jahr oder so sparen möchte.

Jedenfalls habe ich ihm das schon ein paar mal erklärt, aber irgendwie hört er nicht auf ständig zu schreiben, dass er jeden Tag mit mir einschlafen möchte etc. Oder zb hatte ich am Wochenende was bei ihm vergessen und dann meinte er, dass das nicht passieren würde, wenn wir zusammen wohnen würden. Und das geht halt fast jeden Tag so. Es nervt halt irgendwie und ich hab keine Ahnung was ich dazu noch sagen soll. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er mich da etwas unter druck setzen will, dass ich so schnell wie möglich mit ihm zusammen ziehen soll. Was soll ich noch machen? Einfach ignorieren?

Antwort
von auchmama, 7

Vielleicht will er es ganz einfach nicht verstehen, weil es nicht in seine Planung passt!

Wo wohnt denn Dein Freund jetzt? Noch zu Hause bei seinen Eltern, oder hat er bereits eine eigene Wohnung? Hat er schon mal mit einer anderen Frau zusammen gewohnt? Sucht er vielleicht eine Putzfrau für seine Wohnung, in der es dann natürlich um seine Bequemlichkeit geht?! Hat er seine Lehrzeit beendet und wurde da natürlich von Mama umsorgt?

Deine Einstellung finde ich absolut in Ordnung! Zumal Du Dich auch erst mal intensiv mit Deiner Ausbildung befassen musst. Nebenbei noch die Hausfrau spielen und das bereits mit 18/19 Jahren und noch die Ausbildung dazu, die Dir ganz sicher einiges abverlangen wird...... nein, behalte Deinen Standpunkt bei und führe ein deutliches Gespräch mit ihm! 

Sollte er die Dauerschleife und das Nerven beibehalten, kannst Du Dich nur selber fragen, ob Du sowas in Deinem Leben wirklich gebrauchen kannst - jetzt sicher nicht und im späteren Leben kann sich frau auch sicher was Entspannteres vorstellen ;-)

Kommentar von lilly981 ,

Also er ist 23 und hat bis jetzt immer bei seiner Mutter gewohnt, sonst noch mit niemandem. Naja, ob er ne Putzfrau sucht weiss ich nicht :D Es ist halt so, dass er jeden Tag von 9-18 uhr arbeiten muss und deshalb gehe ich davon auch aus, dass ich dann hauptsächlich für den Haushalt zuständig sein werde :/. Ich habe mir auch eher ne eigene kleine Wohnung für mich immer vorgestellt. Aber das werde ich ihm nicht sagen, damit er nicht enttäuscht ist. Vielleicht ändert sich meine Meinung ja in 1-2 Jahren.

Kommentar von auchmama ,

Folge erst mal Deinen Vorstellungen! Ich persönlich kann nur noch mal betonen, finde Deine Sichtweise absolut in Ordnung und eine junge Frau sollte auch erst mal ihren eigenen Freiraum - also eigene Wohnung haben!

Ich vermute jetzt eher mal, dass er bei Mama raus will, allein aber die Traute nicht aufbringt, weil er zu unselbstständig ist! Von einem Nest ins andere hüpfen, ist ja auch viel bequemer ;-)

Was seine Arbeitszeit von 9-18 Uhr angeht, dann warte erst mal Deine Arbeitszeit ab. Du wirst im Schichtdienst arbeiten und dann noch den ganzen Haushalt allein an der Backe haben - warum eigentlich? Seine Arbeitszeit ist planbarer als Deine!

Sag ihm einfach, wenn er mit seiner Nerverei nicht aufhört, dann ziehst Du mit ihm zusammen. Aber nur unter der Voraussetzung, dass ER den Haushalt, mit allem drum und dran ganz alleine schmeißen muss! Du hast ganz einfach neben Deiner Ausbildung keine Lust und keine Zeit noch einen Haushalt zu schmeißen! Das wird natürlich dann notariell vertraglich festgehalten. Auf die Antwort wäre ich jetzt echt mal gespannt ;-)

Geh Deinen Weg, hör auf Dein Bauchgefühl und alles Gute ;-)

Antwort
von Schneefall222, 17

Vielleicht seid ihr ja emotional etwas auf einem unterschiedlichen Stand, dass dein bereitet ist den nächsten Schritt zu wagen als du. Und versucht es durchzuboxen.

Kommentar von lilly981 ,

Hm ja das könnte sein, aber deswegen muss man ja nicht ständig so etwas schreiben.. :/ ist ja auch irgendwie süß von ihm aber er muss es irgendwie akzeptieren

Kommentar von Schneefall222 ,

Akzeptanz ist wichtig, warum erklärst du es ihm nicht so, dass du nicht gleich dein Ausbildungsgeld für Verpflichtungen ausgegeben willst sonst erst mal was schönes machen möchtest. Das würde dir erstmal Zeit verschaffen.

Kommentar von lilly981 ,

Das habe ich ihm ja schon 2-3 mal erklärt

Kommentar von Schneefall222 ,

Sag ihm dann doch, ob es okay ist, wenn du dich bei ihm meldest, wenn du bereit bist für ne gemeinsame Wohnung. So muss er nicht immer fragen und du hast das generve nicht immer.

Antwort
von altgenug60, 26

Eine Beziehung, in der ein Partner versucht, den anderen unter Druck zu setzen, steht unter keinem guten Stern. Ich habe irgendwie das ungute Gefühl, dass es deinem Freund mehr um Kontrolle geht, als um das zusammen einschlafen. Du fühlst dich nicht wohl mit der Forderung deines Freundes, und auf dieses Bauchgefühl solltest du hören.

Kommentar von lilly981 ,

Naja das er mich kontrollieren will glaube ich nicht. Jedenfalls habe ich auch so nicht das Gefühl. Er fragt mich ab und zu was ich mache, das wars.

Antwort
von Appelmus, 30

Sag ihm, dass er mit seinem Generve und Gedrängel die Beziehung gefährdet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community