Frage von Koyasha, 52

Versteht man in ganz Deutschland das wort "als"?

Hallo, mich wuerde mal interessieren ob alle Deutschen das wort "als" verstehen. War im chat mit einem (und das ist mir jetzt in all den jahren, 15+ in denen ich chatte, erst ein mal passiert) und er fragte mich ganz dumm "als?". Ich wollte nicht unhoeflich sein und fragen ob er auslaender sei, weil einige sich dann auf den schlips getreten fuehlen koennten, aber er schien ansonsten perfekt Deutsch zu koennen. Es dauerte eine weile bis mir klar wurde was an dem satz er nicht verstanden hatte und bis ihm klar wurde, was ich gemeint hatte. Meiner meinung nach war das natuerlich ganz offensichtlich, aber im nachhinein ueberlegte ich, ob das wort eventuell eher regional genutzt wird und gar nicht ueberall verstaendlich ist. Ich meine das wort als mit der bedeutung wie in folgenden beispielen, nicht wie in "ich bin groesser als Du".

Meine mutter sagte als, dass ich mich eincremen solle. Wenn ich nicht schlafen kann, hoere ich als noch musik.

Ich komme aus dem Saarland und das wort wirkt auf mich eigentlich auch hochdeutsch, aber sicher bin ich mir da nicht.

Danke fuer die antworten, bin gespannt!

Antwort
von gschyd, 31

Ich kenne "als" in verschiedenen Bedeutungen, lese sehr viel (Literatur, Presseerzeugnisse) und bin recht fit in Deutsch - so wie in Deinen Beispielsätzen (resp. im Saarland verwendet) las auch ich es allerdings noch nie.

Spontan würde ich wohl annehmen, dass es "also" heissen sollte und ein o fehlt :)
Kannst Du es allenfalls umschreiben, was damit gemeint ist?

Antwort
von Bswss, 8

Deine Beispielsätze mit "als" sind mit absoluter Sicherheit kein Hochdeutsch, sondern allenfalls regionaler Dialekt.

Das "als" in beiden Sätzen ergibt für mich auch keinen Sinn . Ist der Sinn vielleicht der des Wortes  "eben" ?

Ansosnten fällt mir nur noch ein, dass im rheinischen Dialekt  für "schon"  "als/alds/alts" gesagt wird , also z.B.

alds widder = schon wieder.

Vgl. Niederländisch "schon" = "al".

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache, 13

Hallo,

als als temporale Konjunktion und in Vergleichen (siehe: duden.de) kennt man in ganz Deutschland.

als wie in deinem Beispiel (Meine Mutter sagte als, ...) dagegen ist nicht in ganz Deutschland, sondern nur regional - im Dialekt - bekannt.

AstridDerPu

Antwort
von PatrickLassan, 10

Meine mutter sagte als, dass ich mich eincremen solle.Wenn ich nicht schlafen kann, hoere ich als noch musik.

In keinen dieser Sätze ergibt das Wort 'als' einen Sinn.

Antwort
von Sandraa1991, 9

Das Wort als versteht man eigentlich überall. Im bayerischen Raum sagt man auch oft "wo". Also z.B. "Die tolle Zeit, wo ich arbeiten war." 

Probleme hatte ich da damit, ein Alster zu bestellen :D Das ist dann doch eher als Radler bekannt. 

Antwort
von LuzifersBae, 24

also ich spreche Hochdeutsch und ich benutze IMMER als und höre das auch immer so von anderen. Ich verstehe nicht wie man das Wort "wie" benutzen kann, statt "als", es hört sich einfach nicht richtig an + es ergibt keinen Sinn.

Kommentar von Hoegaard ,

Darum geht es hier doch gar nicht. Sagst du tatsächlich "Wenn ich nicht schlafen kann, höre ich als noch Musik"?

Antwort
von Hoegaard, 27

Das ist kein Hochdeutsch. Habe ich in der Verwendung noch nie gehört.

Kommentar von Matermace ,

Schließe mich an.

Antwort
von Koyasha, 11

Danke fuer Eure antworten, wenn ich aehnliche worte benutzen muesste, wuerde ich sagen

Meine mutter sagte immer, ich solle mich eincremen.
Wenn ich nicht schlafen kann, hoere ich oft noch musik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten