Frage von Newling, 18

Verstehst du Mathe?

Kurze Vorwarnung: Es handelt sich hierbei um keine Hausaufgabe!

Hallo liebe Community,

anbei die Info zu meiner Frage:

Sei f(x)= (x^3+x^2+4):(x-2) gegeben und es folgt durch Polynomdivision folgender Ausdruck:

f(x)= x^2+4/(x-2)

Warum gilt: Nennergrad = Zählergrad ?

Gruß Newling

Antwort
von CorinnaK84, 15

Den Zähler könntest du auch darstellen als:

(X+2) × (x-2)

Dann kannst du kürzen ;)

Kommentar von Eruptk0nZ ,

Kann man nicht, oder habe ich da etwas übersehen?

Kommentar von Newling ,

Seit wann denn das? Ich muss da Eruptk0nZ recht geben.

Antwort
von Eruptk0nZ, 18

Wer sagt denn, dass das gilt? Der Zählergrad ist doch höher als der Nennergrad.

Kommentar von Newling ,

Da sagt mein Buch aber etwas anders.

Kommentar von Newling ,

Zählergrad = Nennergrad +2, wenn f(x)= 0,5x^2 - 50/(2x-10).

Die Fkt an sich lautet: f(x)= (x^3-5x^2-50)/(2x-10)

Kommentar von Eruptk0nZ ,

Du hast aber geschrieben, das Zählergrad = Nennergrad! Dein Buch schreibt Zählergrad = Nennergrad + 2

Kommentar von Eruptk0nZ ,

Also steht in deinem Buch, das der Zählergrad um 2 höher als der Nennergrad ist.

Antwort
von CorinnaK84, 11

Oh doch nicht :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community