Frage von erdbeerfantax3, 67

Verstehen sich Widder mit stehohrkaninchen?

Hallo,

Ich habe mir am Donnerstag ein stehohrkaninchen gekauft Die kleine ist sehr hyperaktiv und hüpft rum wie eine Antilope. :D Darum wollt eich fragen ob sich ein hyperaktives stehohrkaninchen (weiblich) mit Einen ruhigen Widder (weiblich) verstehen würde? Ich denke sie hat mit den weiblichen Geschlecht keine großen Probleme da ich sie schon versucht hab mit meiner alten häsin zusammen zu setzen die kleine hat fröhlich geschnuppert und auch als die große zugebissen hat hat sie fröhlich weiter gemacht. Aber da der Altersunterschied zwischen den beiden zu groß ist hab ich mir halt gedacht hol ich der kleinen einen Artgenossen. Es wäre nett wenn ihr mir außerdem tippst geben würdet wie ich sie am besten aneinander gewöhnen kann Ich würde sie gerne in einen käfig setzen.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 20

Hallo, 

"Stehohrkaninchen" werden von Widder´n natürlich verstanden. Kaninchen ist die Rasse egal. Es sind ja alles immer noch Kaninchen. Der Widder ist zwar durch seine hängenden Ohren in der Kommunikation eingeschränkt, da Kaninchen viel über die Ohren kommunizieren und sie diese ja nicht bewegen können. Das kannst du dir ungefähr so vorstellen, wie ein Mensch mit Sprachbehinderung. Deswegen ist es genauso noch ein Mensch. 

Wie bereits geschrieben wurde hast du eine sehr schlechte Konstellation gewählt. Zudem ist eines der Zibben noch sehr jung. Bis die Kleine keine 4 Monate alt ist solltest du sie unter keinen Umständen zu der anderen Zibbe lassen. Da das Jungtier sich bis dahin nicht selbstständig verteidigen und die Haut noch zu sensibel ist. Trenne sie bis dahin bitte räumlich. 

Wenn´s dann soweit ist dann kannst du versuchen die beiden Mädels zu vergesellschaften. Aber rechne damit, dass es schief geht. Wenn nicht, dann musst du immer damit rechnen das es zu Streitereien kommt, wo du entweder eine Zibbe in gute Hände vermitteln wirst und stattdessen einen kastrierten Rammler dazu zu holen. Oder, wenn du den Platz hast, es kommen zwei kastrierte Rammler hinzu. Dann ist die Geschlechteranzahl ausgeglichen. 

Zur Vergesellschaftung: Zwei Kaninchen brauchen dabei 6-8m² (nicht mehr und nicht weniger) auf neutralem Boden. Richte mehrere Verstecksmöglichkeiten (mit jeweils zwei Ein - und Ausgängen) sowie mehrere Futterstellen her. Setze beide Kaninchen gleichzeitig hinein. Früher oder später kommt es zu Rangkämpfen - jagen, fliegende Fellfetzen, Rangeleien, kleine Wunden sind dabei ganz normal. Solange es nicht zu ernsthaften Verletzungen kommt darf man nicht dazwischen gehen. Das fällt vielen, die das zum ersten Mal machen, sehr schwer. 

Die Vergesellschaftung ist zu Ende, wenn 2 Tage vergehen, wo es zu keinen Rangkämpfen kam, die Kaninchen miteinander kuscheln, fressen und sich putzen. Das kann paar Tage dauern, kann aber auch Wochen dauern. Kommt ganz auf die Kaninchen an. Wenn sie sich vertragen, dann reinibt man ihr übliches Gehege und setzt sie dort hinein. 

Bei dir ist es jetzt allerdings so, dass deine Kaninchen offenbar kein artgerechtes Gehege, sondern einen handelsüblichen Käfig haben. Kaninchen brauchen viel Platz - in Innenhaltung mindestens 2m² pro Tier. Für zwei Kaninchen also mindestens 4m² + mehrstündigen Auslauf. Solche Maße hat leider kein Käfig in der Handlung, also muss man selbst ans Werk, was in Innenhaltung jetzt kein großer Aufwand ist - du besorgst dir Gitterelemente, zäunst die entsprechende Fläche ab und richtest sie kaninchengerecht ein. Kannst zum Schutz des Boden´s PVC drunter legen. Wenn dein Gehege größer als 4m² wird, kannst du sie auch gleich darin vergesellschaften. 

Ich lege dir nochmal ans Herz dir diese Seite durchzulesen zum Thema artgerechtes Gehege und nochmals zur Vergesellschaftung: Kaninchenwiese.de

Ich wünsche dir viel Glück bei der Zusammenführung und drücken die Daumen, dass es klappt! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von pruddle, 34

Hi,
Weibchen gehen selten gut. Voraussetzung dafür ist sehr viel Platz (mind. 9m²) und Beschäftigungsmöglichkeiten, selbst dann muss es nicht unbedingt gut gehen.
Weibchen und Kastraten verstehen sich in 99% aller Fälle, ungeachtet von Charakter oder Art.
Am besten holst du einen Kastrat aus dem Tierheim, dort wurde er bereits kastriert und grundlegende Gesundheitchecks vorgenommen.
Die Kleinen sollten dazu auch nicht einfach zusammengesetzt werden, sondern vergesellschaftet.
Dazu brauchst du eine neutrale Fläche, mind 8m² groß und diese sollte ein- und ausbruchssicher sein.
Eine Vergesellschaftung kann bis zu mehreren Wochen dauern, bei Kastrat und Weibchen wird das allerdings bestimmt nicht der Fall sein.
Jagen, kleine Bisswunden und und Sätze schlagen sind keineswegs bedenklich, solange die Wunden nicht gefährlich werden.
In das Gehege für die Vergesellschaftung stellst du Unterschlüpfe mit mind. 2 Eingängen, damit sie beim Jagen durchrennen können und mehrere Futter- und Wasserstellen, damit kein Ninchen vom anderen vom Essen abgehalten wird.
Erst wenn die Ninchen miteinander kuscheln, nebeneinander fressen und einige Zeit nicht kämpfen, kannst du sie in ihr gründlich geputztes Gehege zurücksetzen.

Hier der genaue Ablauf einer Vergesellschaftung:
http://www.kaninchenwiese.de/verhalten/soziales/ablauf-der-vergesellschaftung/

Und hier eine Hilfe zur richtigen Partnerwahl:
http://www.kaninchenwiese.de/verhalten/soziales/wer-passt-zusammen/

Antwort
von Bunnys4ever, 35

Ich schätze es ist Hasen egal ob der andere Hänge oder Steh Ohren hat ^^ Deine könnten sich schon versehen,  ich kenne jemanden der hat auch einen Hänge und einen Steh Ohren Hasen und die beiden verstehen sich gut. 

Kommentar von erdbeerfantax3 ,

Danke. :) aber ich meine ob sie sich von Charakter verstehen weil meine kleine sehr sehr hyperaktiv ist und widder sehr ruhig sind :D

Antwort
von Jeanie1992, 29

Kaninchen ist die Rasse, Farbe oder Größe untereinander egal. Selbst (nicht allzugrosse) Alterunterschiede sind für die Kleinen kein Problem. Hol dir bitte ein Zweites, damit es Ihnen gut geht :)

Kommentar von Jeanie1992 ,

Edit: zwei Weibchen verstehen sich zu zweit nur selten bis nie, auch wenn es jetzt so scheint, weil das andere Tier noch sehr jung ist. Spätestens in der Geschlechtsreife wird es zu starken Kämpfen kommen. Besser ist einen kastrierten Rammler dazu zu setzen.

Kommentar von monara1988 ,

Besser ist einen kastrierten Rammler

besser wären 2 kastr. Männchen. Immer gleich viele oder mehr Männchen als Weibchen ;)

Kommentar von monara1988 ,

Alterunterschiede sind für die Kleinen kein Problem.

Doch das ist häufig ein Problem! Folge ist das sie sich nicht verstehen, die jungen die alten nerven, oder die sich komplett ignorieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community