Frage von Fee2307, 17

Verstehen sich die beiden?

Hallo Ihr Lieben,

es geht um meine Meerschweinchen. Wir hatten zwei Stück, bis das ältere von den Beiden (6 Jahre alt) am Sonntag leider verstorben ist. Nun war das andere Schweinchen (2 Jahre alt) allein und man hat gemerkt das ihr ein Kamerad fehlt. Es sind allerdings beides Weibchen gewesen. Nun haben wir der anderen gestern ein neues Schweinchen gekauft (auch weiblich) ein Baby. Jeder hat uns dazu geraten, weil Babys sich unterordnen, ansonsten würde nur Zickenkrieg herrschen (haben damit zuvor auch schon gute Erfahrungen gemacht) Nun kommt es mir rüber, als wenn die größere das Baby nicht annehmen möchte, gestern haben sie sich super verstanden. Heute jagt die große die kleinere und es sieht so aus, als wenn sie ständig Machtkämpfe führen. Wenn die große auch schon nur in die nähe der kleinen kommt, fängt die kleine ganz laut das erzählen an (fast quieken). Die große verweigert ihr Teilweise auch den Zutritt zum Haus Ich habe Angst das es noch schlimmer wird und die kleine Maus sich nicht wohlfühlt.

Habt ihr Erfahrungen oder Ahnung davon? Und bitte kommt mir nicht "Setz doch einen Kastrierten Bock dazu" Nein! Das möchte ich generell nicht, sonst hätte ich das gemacht. Danke für Eure Antwort :)

Fee

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 14

Hallo, 

wie habt ihr die beiden denn vergesellschaftet? 

Haben die Meerschweinchen nur ein Haus? 

Ein bisschen Gezicke ist anfangs normal und nicht weiter schlimm. Vorausgesetzt die Tiere wurden richtig vergesellschaftet. Es stimmt übrigens nicht unbedingt, dass junge Tiere sich unterordnen und man daher immer wieder Babys dazu holen sollte. Bei einer 2er-Gruppe kann es sogar sein, dass das Jungtier sich mit dem Alttier langweilt und umgekehrt ist das Alttier vom Jungtier gestresst. In einer größeren Gruppe hingegen ist es empfehlenswert mehrere Altersklassen zu halten. Grade für junge Tiere ist eine Gruppe zwecks Sozialisierung am optimalsten. 

Und auch wenn du es nicht hören möchtest, manchmal muss ein Bock dazu. Weibchen streiten sich manchmal so doll, dass nix anderes mehr hilft. Die Böcke schlichten die Zickereien idR. Ich wüsste auch nichts was gegen einen Bock sprechen sollte. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von HikoKuraiko, 5

Auch wenn dus nicht hören willst: Zu Mädels gehört ein Kastrat damit sie sich eben NICHT anzicken und gesund bleiben (Thema Zysten). 

Ansonsten ist es ganz normal das die Ältere evtl. etwas ruppig ist. Schließlich muss sie der kleinen Ihre Grenzen aufzeigen. Solange kein Blut in strömen fließt oder beide massiv abnehmen ist alles ok. Aber wie gesagt ein Kastrat sollte da wirklich zu. Ist nicht nur für die Mädels gesundheitlich gesehen besser, sondern auch für dich als Halter schöner zu beoachten. Das setzt allerdings ein gut 2x1m großes Gehege vorraus. 

Dann noch etwas: hast du nur 1 Haus im Gehege? Wenn ja dann sorge bitte für mind. 2 weitere Verstecke! Man rechnet immer mit mind. 1 Versteck mehr als es Tiere sind damit auch wirklich jedes Tier etwas zum Verstecken kann. Diese Verstecke/Häuser sollten auch mind. 2 Eingänge haben damit keine Sackgassen entstehen in die das unterlegene Tier gedrängt werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community