Frage von Chloemorello, 104

Verstehe verhalten von Arbeitskollegen nicht - habe mich leider in ihn verguckt was tun?

Und zwar:
Ich habe da so ein Problem auf der Arbeit und zwar verstehe ich das Verhalten meines Arbeitskollegen nicht was heißt Arbeitskollege er hat eine viel höhere Position als ich und tut das selbe was mein Chef tut und gibt mir auch Befehle ist aber nicht mein Chef. Zum Problem: vor paar Monaten wenn wir zsm arbeiteten und ich zbs Schwierigkeiten hatte etwas aufzubekommen lächelte er nur und sagte: nicht nur Bauch und Po trainieren auch mal die Arme und lachte dies sagte er so oft. Wir lachen oft zsm wenn wir allein sind und verstehen uns gut, wenn ich zur Arbeit komme und mich umgezogen habe schaut er mich von oben bis unten an. Was mir meine Arbeitskolleginnen sagten ,, Seidem du hier angefangen hast, brüht er richtig auf wir haben ihn hier noch nie so aus dem Herzen lachen sehen wie er es mit dir tut" , und oft hörte ich von denen ,,er steht auf dich man merkt das total" . So aufjedenfall fragte er mich auch mal paar private fragen aber nichts besonderes aufjedenfall fragt er nach meine Meinung und stimmt mir dann oft zu, manchmal aber eher selten wenn ich mich beeilen soll macht er so ,, hop hop " das mag ich nicht , denn ich mag es nicht wenn man mich so behandelt und ich habe dann zu ihm auch gesagt ,,wie freundlich" aber ironisch da hatten wir auch uns leicht gezankt und die anderen lachten nur von wegen was sich neckt das liebt sich. Aufjedenfall waren wir mal alle zum Weinachtsessen und da hatte ich mich sehr schick gemacht sah super aus und saß genau gegen ihm über er schaute mich immer wieder an, hat mir was zu trinken eingeschüttet. Letzte Woche fragte ich ihn ,,welche nummer?" Aber das war auf unsere Arbeit bezogen (brauche ich jetzt nicht erklären") er lachte und sagte meine? Oder kriege ich Ihre? Und wir lachten nur dann sagte er ,, sie drücken sich immer aus.. ". Aber seid einiger Zeit, fühle ich mich manchmal wie ein Idiot, Bsp ich bereite ihm schon Dinge für die Arbeit vor ( ist mein Job) und er sucht manchmal was, dann gebe ich ihm ein Hinweis und dann afft er lachend meine Stimme nach, vor Kunden was ich nicht toll finde, auch so geht er manchmal mit mir um als wäre ich doof und irgendwie macht mich das verrückt da ich sein Verhalten nicht verstehe ich weiß nicht was ich von ihm halten soll. Das Problem, ich habe mich in ihn verguckt und das darf nicht sein!!! Wie kann ich das Abschalten, verdrängen ? Ich arbeite 8 Stunden 5 Tage lang mit ihm zsm. Ich möchte nicht das er denkt das ich ihn toll finde und er nur seine Bestätigung bei mir holt , denn ich würde mich als ziemlich akktrativ bezeichnen

Antwort
von amdros, 37

Das Problem, ich habe mich in ihn verguckt und das darf nicht sein

..und weshalb darf es nicht sein?

Er ist auch nur ein Mensch mit seinen Vor- und Nachteilen und weil er dein Vorgesetzter ist, darfst du ihn nicht gern haben..dich in ihn vergucken?

Diese kleinen Neckereien, die sollten dich nicht stören, das geschieht ganz bestimmt aus Sympathie und erniedrigt dich auch in keinster Weise!

Freu dich, daß du Anerkennung findest und nimm es wie es ist, sollte sich daraus mehr entwickeln, so ist es vorbestimmt und niemand sollte sich seinem Glück entziehen! Sei locker und freundlich zu ihm..damit vergibst du dir nichts!

Alles Gute...für euch beide??

Antwort
von WosIsLos, 36

Spieglein, Spieglein an der Wand...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community