Frage von Marie246, 3

Verstehe mich nicht mit der neuen Frau meines Vaters?

Hi, ich bin 12 und meine Eltern sind seid 8 Jahren getrennt, und mein Vater hat seid 7 Jahren eine neue Frau. Ich fand sie am Anfang ganz ok.. Bis sie dann als ich so ungefähr 5 war, anfing sich immer über meine Schwester und mich zu bescheren sie hat uns wegen Kleinigkeiten immer geschimpft. Ich fand es jetzt die ganze Zeit dan nicht mehr so schlimm und habe mich daran gewöhnt. Dann wurde es schlimmer: Seid ich 7 bin lässt sie mich und meine Schwester im Keller schlafen ( also immer wenn wir und ich bei meinen Vater waren) wir haben es verkraftet.. ABER JETZT REICHT ES FÜR MICH! Immer wenn wir bei meinen Vater sind macht sie uns vor allen Leuten und unseren Vater schlecht, sie bestimmt ALLES, beschimpft uns grundlos und alles was uns gefällt verbietet sie. Sie findet immer einen neuen Grund uns fertig zu machen. Ich hatte schon überlegt nurnoch bei meiner Mutter zu leben aber ich weis nicht ob es richtig ist oder ob ich bei sowas einfach übertreibe.?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Antwort
von adianthum, 2

Hast du darüber schon mit deinem Vater gesprochen?

Wenn nicht, dann ist es jetzt an der Zeit das zu tun.

Schreib dir nach den nächsten Besuchen die Vorkommnisse auf, am besten mit dem genauen Wortlaut, was die Dame von sich gegeben hat, in welchem Zusammenhang, und wer alles Zuhörer war.

Frag ihn, was er denkt, wie ihr Kinder euch fühlt in solchen Situationen.

Mal abgesehen davon, dass es schlechtes Benhemen ist sich so zu verhalten wie die neue Frau eures Vaters, ist das Bloßstellen und Demütigen vor Publikum allerunterste Schublade und spricht nicht gerade für Charakterstärke. ( Das musst du aber nicht unbedingt sagen, die meisten Erwachsenen können berechtigte Kritik nicht ab!)

Warte ab was euer Vater dazu sagt, wenn du ihm die Vorkommnisse- möglichst neutral und vorwurfsfrei- schilderst.

Wenn er mit "nicht so schlimm, stellt euch nicht so an, nicht so gemeint..." kommt, dann sag ihm, dass du in Zukunft nicht mehr kommen wirst, weil es für dich/euch sehr wohl schlimm ist und eure Gefühle sehr verletzt.

Und hake sofort  nach "wie es denn sonst gemeint" war, falls er "mit nicht so gemeint" kommt.

Antwort
von Nikita1839, 2

Ich würde erstmal deinr Mutter einweihen und dann zusammen mit deinem Vater reden (ohne die neue Frau). Wenn sich dann nichts ändert, solltest deinem Vater sagen, dass du dich zu unwohl fühlst und ihn nicht mehr besuchen kommst.

Antwort
von Halloweenmonster, 2

Bleib bei deiner Mutter. Tu dir selbst den Gefallen und liefere dich nicht weiter dieser Frau aus, wenn du die Chance hast ihr zu entgehen. Ich habe Jahrelang versucht mit dem Mann meiner Mutter klar zu kommen, und habe eine posttraumatische Belastungsstörung davon getragen. Das ist es nicht wert. Und ein Vater der nichts dagegen tut hat es nicht verdient dich zu sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten