Frage von lischen1991, 56

Verstehe ich diesen Manne einfach nicht oder ist mein Bauchgefühl richtig?

Hey, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich bin mit meinem Freund 1 1/2 Jahre zusammen. Er ist 30, ich 24. Als ich für ein halbes Jahr in seine Stadt aus beruflichen Gründen zog, wollte er nicht, dass wir zusammen ziehen. Die Wohnung sei zu klein ( Ein Wohnzimmer, Schlafzimmer) , mit seiner Ex hatte er das durch und es war schlimm. Überhaupt sagt er, er ist ein Typ der ab und an Zeit für sich braucht, um zu reflektieren ( er sollte mal mehr machen und weniger reflektieren) etc. Aber meine Wohnung soll nur ein Rückzugsort sein, zu 95 % der Zeit sollte ich bei ihm sein.

Gut. Wir zogen nicht zusammen, ich ergatterte eine Wohnung in der Nachbarschaft und hab aufgehört mich ungeliebt und verstoßen zu fühlen, wenn ich in meine Wohnung sollte, weil er Zeit für sich braucht. Ich habe eingesehen, dass das Problem vielleicht in meiner Unsicherheit und nicht in ihm liegt. Einmal die Woche bin ich in meiner Wohnung oder wenn er oder ich Besuch bekommen. Ich fand dieses Konstrukt gut. Und mir ging es gut damit. Immerhin verabrede ich mich auch mal mit Freunden etc. Ich fahre bald für ein Auslandssemester weit weg. Ich meinte neulich zu ihm, dass ich es schön fände, wenn er statt noch Nachts tv zu schauen mit mir öfter einschlafen geht, denn ich bin bald weg und mir rinnt die Zeit mit ihm langsam durch die Finger. Seine Reaktion " oh. Bei mir wird das wohl nach Silvester ( das wir nicht zusammen verbringen weil letztes Jahr waren wir zusammen) losgehen und ich soll aufpassen, dass ihn meine Liebe nicht erdrückt., weil es jetzt schon manchmal so ist. OOk...... Seit dem ziehe ich mich bisschen zurück, ich hab nicht mal Lust ihn heute zu sehen, denn ich bin mal wieder aus allen Wolken gefallen und diese Aussage verletzte ganz schön, keiner meiner Exfreunde empfand mich als Klette. Ich dachte, dass dieses Konstrukt ok ist und ihm passt und auf einmal meint er, meine Liebe erdrückt ihn jetzt schon manchmal? Ich frage mich langsam, ob er überhaupt ein Familientyp ist, ob es kompatibel ist. Und ich möchte später Familie.Ich meine, der kann sich später ja auch nicht einfach so abseilen und zwei oder mehr Tage von seiner Familie komplett abkapseln. Was ist das für ein Müll? Ich bin ratlos, da ich nicht weiß, ob ich verrückt bin oder mein Bauchgefühl richtig ist. Wenn man liebt, möchte man am liebsten mit der Person zusammen sein oder? Letztes Wochenende war sein Kumpel bei ihm (länger als geplant) dieses Wochenende macht er was mit mir, musste aber erwähnen dass ein Kumpel auch schon gefragt hat, was am Wochenende abgeht. Super...wie soll ich drauf reagieren? Cool, dann sehen wir uns Montag oder wie?? Wozu schreibt er mir das? Letztendlich konnte der Kumpel doch nicht...hmmm ^^ Ich fühle mich so austauschbar, wie eine "kleine Liebe" während ich mich schwer verliebte. Ich kann auch nicht sagen, er ist schlecht. Er klebt an mir, kümmert sich etc. Aber so war er zu jeder Freundin. Es ist nicht weil ICH es bin. Daher eigentlich kein Argument.

Expertenantwort
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 16

Hi, 

er scheint von einem Extrem ins andere zu wechseln. Von sehr viel räumlicher Nähe zu extrem viel Freiheit trotz Beziehung. 

Du hast es schon gut formuliert, in welcher Situation du steckst. Hast du das deinem Freund auch schonso gesagt? Natürlich ist es wichtig, dem Partner auch Freiräume einzuräumen, aber er übertreibt es schon sehr. Denn er geht den umgekehrten Weg und quetscht dich in die Lücken zwischen seinen Freiräumen. 

Du solltest jetzt mal etwas in die Offensive gehen, da du dich nichtimmer verbiegen sollst. Wenn er die Beziehung zu dir ernst nimmt, wird auch er seinen Beitrag leisten müssen. 

Deshalb rede mit ihm. 

Alles Gute. 

LG 

Antwort
von menarama76, 56

Du selbst hast Dir eigentlich mit deinen Worten alles selbst erklärt. Dein Bauchgefühl ist richtig. Was dein freund macht, ist dich als Notstopfen zu nutzen, denn du hast es richtig erkannt, wenn man den anderen ganz und gar liebt dann ist der einem nicht lästig und man möchte gern viel Zeit miteinander verbringen. Er hält sich quasi ständig ein Türchen offen, falls sich doch noch was besseres ereignen als du es für ihn in dem Moment bist ....... hmmm ...... ist so die Frage ob es das ist was du dir für dich und deine Zukunft vorstellst. Wie du schon sagst, später kann er seinen Kindern und dir auch nicht sagen, soooo heute mag ich mal kein Papa sein denn ihr werdet mir gerade zu viel ..... Hallo ?!

Antwort
von Ostsee1982, 13

Bereits nach den ersten Zeilen wird klar, dass er dich auf Abstand hält und seine Freiheiten genießen will und das zieht sich auch durch den ganzen Text. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass er sich auf diese Beziehung richtig einlassen möchte. Wenn du mal eine Familie möchtest solltest du dir bewusst machen, dass du dir das mit diesem Mann nicht erfüllen kannst. Ich habe den Eindruck, er möchte alle Vorteile einer Beziehung leben aber keine Verantwortung übernehmen sondern alles locker vor sich hin plätschern lassen. Im Zweifelsfall solltest du dich auf dein Bauchgefühl verlassen das ist nämlich meistens das Richtige.


Antwort
von lovelymissx, 41

Ich würde mich an deiner Stelle etwas distanzieren und abwarten wie er reagiert.
Du kannst ihn ja auch mal versetzen und sagen, dass es dir heute nicht so gut passt. Dreh den Spieß mal um (nicht bösartig!) und warte ab, wie seine Reaktion ist.
Dass du Bedenken hast bezüglich einer Zukunft mit Familie usw, ist mehr als nachvollziehbar!
Also: Zieh dich etwas zurück und warte ab, was passiert.

Antwort
von haselnusskatze, 39

Als Klette würde ich dich nicht beschreiben. Aber ich würde sein Verhalten auch als natürlich ansehen. Manchmal braucht man einfach Luft und nach eineinhalb Jahren Beziehung ist halt die Phase vorbei, in der man am liebsten mit dem anderen verschmelzen will (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Ich wollte auch nie mit meinem Freund zusammen ziehen, weil man (wenn man dasselbe studiert beispielsweise) sonst 24/7 aufeinander hockt. Aber da ist natürlich jeder unterschiedlich. Manche finden das toll, andere eher nicht so.

Super...wie soll ich drauf reagieren?

Mit ihm sprechen und ihm deine Bedenken schildern. Wir können nur Denkanstöße geben, aber was in ihm vorgeht weiß nur er allein.

Antwort
von Bottybot, 32

Hallo lischen1991,

Du scheinst ihn schon länger zu kennen, da Du weißt, dass er an seinen Exfreundinnen klebte und sich kümmerte.

Du wirst demnächst für ein Semester, ein halbes Jahr nicht da sein.

Ihr seid 1,5 Jaher beieinander, aber kenn Ihr Euch, hab Ihr beide schon mindestens 14 Tage Urlaub gemacht,wo Ihr nur auf einander gesessen seid?

Das sind so die Zeiten, in denen Menschen ihr wahres Gesicht zeigen. 

Geh zu einer mütterlichen Freundin mit Lebenserfahrung, ... hier im Netz funzt das nicht so gut. Und stelle Ihr diese Fragen im direkten Gespräch.

Nur da kann Dir auch wirklich klar werden, was Du möchtest. 

Schnell mal auf dem Händy ein paar Worte getippt, können zu großen Missverständnissen führen. Pass auf Dich auf und suche Dir echte Ratgeber.

 

Kommentar von lischen1991 ,

Urlaube haben wir mehrere gehabt dieses Jahr, gar kein Problem. Er ist total verkuschelt und manchmal physisch für mich schon zu klebrig. Er sagt auch später ist was anderes aber jetzt ist er kein Ehemann und Vater, er muss nur für sich Verantwortung übernehmen und nicht für andere. Aber... ich weiß auch nicht. 

Antwort
von tom691, 31

Mach Dich rar, sprich hab Du doch mal keine Zeit für Ihn wenn er es will

wenn eine beziehung einseitig ist, kann und wird sie niemals dauerhaft funktionieren

wenn es immer du bist die zurückstecken muss und deine bdürfnisse nicht berücksichtigt werden, wirds nie klappen

auch wenn es noch so schwer ist, lass eine räumliche trennung zu, allein schon um für dich zu sehen ob es weiterhin funkt und eine chance hat

nun hab du mal keine zeit oder lust, wenn er dich wegen we fragt,  ach ne sorry, ich bin zum essen eingeladen, oder nö will ins kino

nichts ist schlimmer wenn ein teil eine rpartnerschaft nur was zu sagen braucht und der andere machts, aber selber ist man zu keinem kompromiss bereit

Antwort
von Panazee, 29

Ich kann nur sagen, dass ich meine Freundin sehr liebe, aber auch meine Zeiten für mich alleine brauche. Ich will auch nicht mit ihr zusammen ziehen. Keine meiner Beziehungen hat ein Zusammenziehen länger als ein halbes Jahr überlebt.Du verbringst laut deiner Aussage 95% der Zeit bei ihm. Ist das nicht genug? Ich würde mich an seiner Stelle fragen, ob du erst zufrieden bist, wenn es 100% sind und er keinerlei Zeit mehr ohne dich verbringen kann.Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich weiß ja nicht wie ihr die 95% der Zeit, die ihr zusammen seid gestaltet.

Kommentar von lischen1991 ,

Aber wieso hat sie nicht so lange überlebt? Vielleicht möchtest du eigentlich keine Beizheungen oder du bist nicht der Typ für verliebt, verlobt, verheiratet? Wenn das so ist, ist es in Ordnung aber dann sollte mich mein Partner ziehen lassen... Ich verbrachte 95% der Zeit bei ihm aber neulich merkte ich ja anhand seiner Aussage, dass ihn meine Liebe ja anscheinend erdrückt. Also werde ich mich zurückziehen, nicht mehr so viel Zeit mit ihm verbringen. Dadurch kommen pragmatische Probleme auf wie : Wo horte ich meine Klamotten, Kosmetik die man jeden Tag benutzt....soll ich mir alles nun doppelt kaufen, weil ich mal da, mal da bin? Das ist doch verrückt :( 

Kommentar von Panazee ,

oder du bist nicht der Typ für verliebt, verlobt, verheiratet?

Der Typ bin ich in der Tat nicht. Das ändert aber nichts daran, dass ich meine Freundin liebe.

dann sollte mich mein Partner ziehen lassen...

Fesselt er dich denn mit Handschellen ans Heizungsrohr? Du musst doch sagen, dass du so nicht mehr weiter machen willst und ihn verlässt. Wenn er dich liebt, dann wird ihm das sicher weh tun, aber es ist doch deine Entscheidung und nicht seine.

Ich wollte nur sagen, dass es nicht zwingend bedeutet, dass er dich nicht liebt, nur weil er andere Vorstellungen von einer Beziehung hat wie du.

Antwort
von Jenehla, 29

Dein Freund ist 30 aber wirkt aus den Erzählungen so, als wisse er nicht wo er im Leben steht und was er überhaupt will.
Das mit dem "Nicht zusammenziehen" kann ich verstehen, das kann schnell erdrückend wirken und die Luft ist auch schnell raus.
Vielleicht braucht er dann Zuneigung wenn er sie will, kann sie auch nur geben wenn er will und alles andere wird ihm zuviel. Warum das so ist weiß er wahrscheinlich selber nicht.
Hast du ihn schon angesprochen auf Kinder und Familie? Die Zeit bleibt nicht stehen und wenn es dein Wunsch ist, den dir dieser Mann nicht erfüllen kann, dann solltest du deine Zeit so nicht vergeuden sonst wirst du es wahrscheinlich bereuen.

Antwort
von KeinName2606, 38

Finde ich alles komisch. Schon alleine, dass er dich nicht in seiner Wohnung will - man kann ja auch zusammen wohnen und mal für sich alleine sein? Und da du jetzt ohnehin im Ausland bist, wird die Beziehung ja nicht mehr lange halten.

Antwort
von FrauStressfrei, 24

Ich bin mir sicher, dass er dich kein Stück liebt!

Antwort
von Gina02, 30

Aber so war er zu jeder Freundin. Es ist nicht weil ICH es bin. Daher eigentlich kein Argument.

Eben! Du bist nix Besonderes für ihn! Der gebraucht Dich nur und sonst tut er, was er will und wie´s ihm passt! Ein Mann für´s Leben ist das nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community