Frage von Chabella, 42

versteckte "Schätze" in alter Wohnung?

Hey :)

Wir entrümpeln und suchen momentan in der Wohnung meiner Großtante nach wertvollen Dingen.

Gibt es eventuell etwas auf das man achten sollte? Etwas, dass leicht zu übersehen ist?

Der Großteil sollte von 1930-40 sein, teilweise früher und später ist natürlich auch etwas dabei.

Dazu muss man sagen, dass meine Großtante bedroht und ausgenommen wurde in den letzten Jahren (Schaden bei über 100'000€ durch verschiedene Dinge). Dinge wie Teller, Figuren, Schmuck lässt sich auf Anhieb nicht finden - höchstens irgendwo versteckt, wobei wir davon ausgehen, dass es gestohlen wurde.

Daher eher etwas wertvolles unter Dokumenten? Bücher wie zB alte Bibeln? Briefmarken oder ähnliches (wir haben schon Briefmarken mit Hitler, Stalin und Wappen gefunden)? Andere Dokumente? Ihr Mann war zwar im Krieg, allerdings kein Offizier oder ähnliches. Von seiner Seite aus dürften auch noch ein paar Dokumente seiner Eltern dabei sein.

Die Familie ist Deutsch-Französisch, falls man das wissen muss. :)

Mir ist klar, dass man so pauschal nicht sagen kann, ob wirklich etwas mit Wert vorhanden ist, aber eventuell hat jemand Erfahrungen auf welche versteckten Schätze man achten sollte, vielleicht werden wir ja doch noch fündig. :)

Lg

Antwort
von Realisti, 31

Ich habe keine Ahnung von Antiquitäten. Aber ich habe Ahnung von alten Menschen.

Die jetzt ihre Wohnungen aufgeben, haben zum Großteil noch die Kriegsjahre und die Aufbaujahre erlebt. Sie trauten oft den Sparkassen oder Offiziellen nicht. Somit ist es nicht ungewöhnlich, dass sie kleine Verstecke für Wertsachen haben.

Diese Verstecke sind manchmal an den unglaublichsten Stellen, besonders wenn die Wohnungsinhaber zum Ende hin sonderbar waren oder dement.

Also, wirklich alles in die Hand nehmen, ausschütteln und abtasten. Diese "Nester" können zwischen den Unterbuxen oder im Gardienensaum sein. Die alte Keksdos hinten im Schrank ist genauso ein Kandidat dafür wie ein Sofakissen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Guckt auch in die Jackettaschen innen und außen. Bei so mancher Feier wurden Geldgeschenke angenommen und später vergessen. Genauso ist das mit Handtaschen. Kühltruhen nicht ausnehmen und auch die Sockenschublade mal umdrehen. Umschläge fanden wir auch an Böden geklebt.

Schüttelt Bücher aus und guckt nach losen Bodenbrettern. Nehmt jeden Brief in die Hand. Dazwischen liegen oft achtlos wichtige Dokumente. Probiert alle Schlüssel aus. Gehört einer der Bank? Studiert die Kontoauszüge nach regelmäßigen Posten von der Bank. Gibt es Hinweise auf Bankfächer? Rolladenkästen nicht vergessen!

Antwort
von Ursusmaritimus, 29

Dann schaut mal im Bad ob es an der Badewanne eine Putzöffnung gibt oder ob im Dielenboden irgendwo lose Dielen oder eingeschraubte ielen gibt. Das sind typische Verstecke für Wertsachen und Bargeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten