Frage von Inquisitivus, 153

Verstärker wird zu warm?

Hallo, habe mir eine musicanlage erst vor kurzme zugelegt.

Einen Denon PMA-520AE (Verstärker) und 2 Lautsprecherboxen von AEG, alles angeschlossen am PC.

Jetzt hab ich wohl das Problem, das irgendwie der Verstärker zu warm wird, doch wie kann das sein?

Er steht auf einem Glastisch und hatt um sicher herum nicht weiter ausser Luft, doch die Oberen lÜfter strahen schon recht gut wärme ab, wie behebe ich das?

Denn Wärme bedeutet Materialverschleiss!

Ich habe Realtek als Audiomanager und die Anshclüsse AUX gewählt, die Computer Lautstärker steht auf 17 % und die vom Verstärker rund 1/3 der Gesamtlautstärke.

Nähere Infos:

Lautsprecher: amazon.co.uk/AEG-LB-4711-Stand-Speakers/dp/B005QMV5RE (ganz unten nähere Daten)

Verstärker: denon.co.uk/uk/product/hificomponents/amplifiers/pma520ae

Antwort
von darkhouse, 85

1/3 des zur Verfügung stehenden Drehbereichs des Lautstärkereglers? Das ist schon ordentlich, bei mir rappelt die Bude schon bei 20 %.

Wärme ist da normal. Aber es kommt auch darauf an, welche Impedanz die Lautsprecher haben, bei 4 Ohm wird es wärmer als bei 8 Ohm. Es scheint mir der Wirkungsgrad recht niedrig, da sonst kaum auf 1/3 aufgedreht werden könnte. Somit arbeitet die Endstufe mehr, als man hört vermuten lässt.

Materialverschleiß gibt es durch die Wärme (nicht Hitze!) kaum, die Transistoren und Kühlkörper sind genau dafür konzipiert. Lediglich Kondensatoren können in Nähe zur Hitze austrocknen und werden dann tauschreif.

Wenn es wirklich heiß werden sollte, muss man sich das mal genauer ansehen.

Kommentar von Inquisitivus ,

Naja jetzt nach 5 Stunen dauerbetreib ist es so heisst bzw warm wie 20 Minuten nach anfang.

Ja, Verstärker ist ungefähr auf 1/3 gestellt, aber am PC lässt sich noch 88% hochdrehen und klar wirds dann mega laut :D

Antwort
von timisimi20000, 77

Das ist ganz normal. Solang er nicht Feuer fängt oder wegschmilzt... Deswegen wird er meist bei größeren Musikanlagen oder Verstärkern mit Kühlrippen und teilweise auch mit Lüftern gekühlt, diese halten ihn auf einer Temperatur die OK ist. Also keine Sorge!

Kommentar von Inquisitivus ,

Er hat keine Kühlrippen oder Lüfter :O

Kommentar von timisimi20000 ,

Die Kühlrippen sind ja auch direkt auf dem Chip im Gehäuse versteckt.

Kommentar von darkhouse ,

Ey, das ist doch kein Computer... Hier mal ein Bild, mittig, leicht rechts die beiden Kühlkörper, die jeder Verstärker dieser Art hat. Lüfter nicht. An den Kühlkörpern sind die Leistungstransistoren angekoppelt.

http://www.avcafe.ru/photo/orig/denon\_pma-520ae\_black\_photo4.jpg

Antwort
von vierfarbeimer, 123

Dass der Verstärker warm wird ist okay, weil er noch analoge Endstufen verbaut hat. Ich würde mir da jetzt keine Sorgen machen.

Kommentar von Inquisitivus ,

Okey gut, kann ich dem Gerät sonst per Lüfter helfen, der die luft raussaugt?

Ist es Problematisch, wenn ich per Computer Lautstäre oder ähnlciehs bestimme und die Anlage eifnach immer auf etwas bestimmt eingestelltes lasse?

Kommentar von vierfarbeimer ,

Einen zusätzlichen Lüfter einzusetzen ist nicht notwendig. Das Gehäuse und die Lüftungsschlitze sind für eine Wärmeableitung ausreichend dimensioniert. Es ist selbstverständlich auch nicht problematisch die Lautstärke deiner Anlage über den Computer zu regeln.

Kommentar von Inquisitivus ,

Danke schön :)

Antwort
von playzocker22, 68

Ist normal wenns warm wird

Kommentar von Inquisitivus ,

okey

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community