Frage von ThomasV20, 70

Verstärker wird beim Betrieb sehr heiß was kann ich tun?

Ich hab einen Hamran Kardon AVR 10 Verstärker, an diesem habe ich die Mivoc SB238 Boxen angeschlossen. Das Problem ist das die Boxen nur 4 Ohm haben aber der Verstärker 8 Ohm. Und selbst bei normalem Betrieb wird der Verstärker sehr heiß. Was kann ich dagegen tun ? Gibt es irgendeine Art weiche oä die das regeln würde ?

Antwort
von Thorsten667, 34

So sehr ich die alten Harman Kardon Sachen auch mag - der AVR 10 ist für so ausgewachsene Standboxen einfach zu schwächlich.

Man könnte versuchen ihn für kleines Geld etwa bei Ebay Kleinanzeigen zu verticken und dann dort nach einem alten gebrauchten Boliden Ausschau halten.

Antwort
von Peter42, 42

da gibt's (an sinnvollen Varianten) nur 2 Möglichkeiten:

1.) einen Verstärker kaufen, der 4Ohm Lautsprecher verträgt, oder

2.) 8Ohm Lautsprecher besorgen.

Sei froh, dass der Verstärker überhaupt noch lebt, die Kombination "4Ohm Lautsprecher" + "8Ohm Verstärker" gibt nämlich sehr schnell durchgenrannte Endstufentransistoren (und das wird teuer).

Kommentar von ThomasV20 ,

Wäre es nicht auch ein Option eine Endstuffe zu kaufen ?

Kommentar von Peter42 ,

jo, aber nur, wenn sie "4Ohm" verträgt - sonst nicht.

Kommentar von ThomasV20 ,

Ok und ich hab gerade gesehen das der Verstärker 4 Ohm Rear Speaker Ausgänge hat. Das wäre dann doch ideal wenn ich die Boxen an die anschließe oder ?

Kommentar von Peter42 ,

das ginge zumindest vom elektrischen. Allerdings ist das "Rear"-Signal nicht das von "Front" - je nach Einstellmöglichkeiten des Verstärkers mag das Ergebnis vielleicht nicht sooo überzeugend sein. Probier' es aus, es ist auf jeden Fall "bekömmlicher" für den Verstärker.

Kommentar von ThomasV20 ,

Ok werde ich machen aber noch eine vielleicht dumme Frage: Wenn ich jetzt die zwei 4 Ohm Boxen an einen 8 Ohm Ausgang packe wäre der wiederstand von 8 Ohm doch Wiederhergestellt oder ? 

Kommentar von Peter42 ,

bei Reihenschaltung: ja, bei Parallelschaltung bekommst du ganz kribbelige 2 Ohm und dann leuchtet die Endstufe rotglühend. oder raucht ab.

Kommentar von ThomasV20 ,

Reihenschaltung ? Also sprich das das Signal zuerst in eine box geht und von der aus in die nächste ?

Kommentar von Peter42 ,

Plus vom Verstärker geht an Plus von Lautsprecher 1, Minus von Lautsprecher 1 geht an Plus von Lautsprecher 2, Minus von Lautsprecher 2 geht an Minus vom Verstärker.

Kommentar von ThomasV20 ,

Ok die Hitzeentwicklung hat sich verabschiedet:D also sprich kann dem Verstärker nichts mehr passieren ? Es sind ja jetzt 8 Ohm wiederstand oder ? Sry ich kenn mich echt kaum aus und die einen sagen das dass kein Problem ist 4 an 8 Ohm und die anderen wiederum sagen das dass der tot in Person ist 

Kommentar von Peter42 ,

Der Verstärker (bzw. seine Transistoren) sind das kritische Teil - die brauchen einen gewissen MINDESTwiderstand - mehr ist unkritisch, weniger ist übel (heißt ja "Mindest...."). Wenn also die Lautsprecher einen höheren Widerstand bieten, dann ist alles ok (aber manch einer hätte es gerne lauter). Wenn die Werte passen, dann ist alles bestens, aber eine Unterschreitung des Mindestwiderstands ist riskant - manche Verstärker "verabschieden" sich schon nach Sekunden.

Kommentar von ThomasV20 ,

Ok ja meiner hat das ganze ein paar Stunden aushalten müssen dann ist mir die extreme Hitzeentwicklung aufgefallen. Ich hab die Lautsprecher bzw Boxen jetzt so angeschlossen wie du es gesagt hast und wie gesagt die Hitze ist weg bzw er wird schon noch warm aber auch nur ein wenig. Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe dann haben die Boxen jetzt einen wiederstand von 8 Ohm und das Risiko für den Verstärker ist gebannt ?

Kommentar von Peter42 ,

korrekt.

Kommentar von ThomasV20 ,

Alles klar dann vielen Dank :) du hast wohl eine Verstärker gerettet :)

Kommentar von Thorsten667 ,

Jetzt hast du aber beide Standboxen in Reihe an einem Kanal - hörst also statt Stereo 2x Links oder Rechts ;-)

Kommentar von Peter42 ,

das stimmt natürlich - aber "nur 2x links (oder rechts)" hören können ist allemal besser als dank gehimmelter Endstufe "Stille in Stereo".

Kommentar von ThomasV20 ,

Lieber rette ich meine Verstärker und ich meine es gibt ja immer noch die Rear Ausgänge :D Noch ne frage am Rande sind das jetzt genau 8 Ohm ? Oder schwankt das hin und her und die 8 Ohm sind nur der Durchschnitt ? 

Kommentar von Peter42 ,

zur letzten Frage: "8 Ohm" bei einem Lautsprecher ist folgendermaßen zu verstehen: ein Lautsprecher hat eine Impedanz (eine Art Widerstand), und dieser hängt von der Frequenz ab. D.h. das Verhältnis von Strom und Spannung ist unterschiedlich, wenn man die Spannung mit unterschiedlichen Frequenzen schwingen lässt. Und diese ominösen "8 Ohm" (oder was auch immer ...) sind daher nicht etwa konstant, noch sind sie eine Art Durchschnitt - diese 8 Ohm (...) ist der geringste Wer, den dieser Lautsprecher bei irgendeiner Frequenz haben kann. Und damit sind wir wieder beim Verstärker, der einen gewissen Mindestwiderstand braucht - voila, genau die Angabe also.

Der Lautsprecher hat im Durchschnitt (über alle Frequenzen) deutlich mehr als die angegebenen 8 Ohm, aber sie haben bei keiner Frequenz weniger als diese 8 Ohm.

kleiner Zusatz - "4 Ohm", "8 Ohm", ... ist auch nicht ganz korrekt, aber man ist nahe genug an diesen Werten dran, ein bisschen +/- ist da drin..

Kommentar von ThomasV20 ,

Ok danke für die Ausführliche Antwort:D Also sprich bin ich jetzt bei einem Wert der bei so 7-8ohm liegt oder ? Ich kann nur sagen das der Verstärker nicht im Ansatz so heiß wird wie er es noch für der Reihenschaltung war

Kommentar von Peter42 ,

jepp, 7-8 Ohm etwa könnten das jetzt sein, vielleicht aber auch 9 oder 10. - Egal, das ist jedenfalls "weit genug weg" von den kritischen 4 Ohm vorher.

Kommentar von ThomasV20 ,

Hab es gemessen und es sind 7,3 Ohm. Aber sagen wir mal ich will wirklich komplett sicher gehen wäre es dann möglich noch eine box dazu in Reihe zu schalten ? Also sprich das ich zB den Center nehme ihn dazuwischen in Reihe schalte und dann einen Wert von ungefähr 11 Ohm habe ? Weil der Verstärker immer noch eine relativ hohe Temperatur hat. Ich würde sagen das dass nicht schlimm ist mit der Temperatur aber ich will auch auf Nummer sicher gehen.

Kommentar von Peter42 ,

unnötig - der Verstärker ist auf "8 Ohm" ausgelegt: dass diese "8 Ohm" nicht immer und von jedem Lautsprecher exakt erreicht werden sondern es hierbei auch Schwankungen gibt, ist den Herstellern bewusst. Da ist ein gewisses Sicherheitspolster also vorgesehen:

für "8 Ohm"-Lautsprecher "passt" dieses, wäre es auch für "4 Ohm" noch akzeptabel, hätte der Verstärkerhersteller eben gleich "4 Ohm" als amtliche Angabe gewählt (damit könnte dieser Verstärker nämlich für einen größeren Kundenkreis in Frage kommen.

Natürlich kannst du Lautsprecher zu einer höheren Impedanz zusammenbasteln - der Verstärker "verträgt" das, kann allerdings nicht mehr die Leistung abgeben, für die er konzipiert ist. Der hemmende Punkt dürfte eher in deiner Einrichtung liegen und eine Kosten-Aufwand-Nutzenrechnung sein: ein Musikprogramm hat üblicherweise 2 (in Worten ZWEI) Kanäle - rechts und links, Stereo halt, und das wird am besten abgespielt, wenn rechts und links 2 (in Worten ZWEI) möglichst identische Lautsprecherkonstrukte angesteuert werden. 1 "richtiger" Lautsprecher pro Seite reicht, 2 "zusammengebastelte" pro Kanal gibt insgesamt schon 4 Lautsprecher im Raum... - elektrisch ok, akustisch aber eher so lala, und wenn du jetzt 3, 4, oder mehr Lautsprecher (pro Kanal - rechts und links beide gleich) im Zimmer verteilen willst, nimmt der Verstärker dir das nicht übel, aber diese 6, 8 oder 2x mehr Lautsprecher im Zimmer sind erstens irgendwann ein Platzproblem und zweitens wächst dir da ein akustisches Problem heran - das klingt nicht mehr vernünftig.

Kommentar von ThomasV20 ,

Alles klar. Ja ich hab das gerade getestet mit 3 Lautsprechern und Ahm nein das geht nicht bzw der Verstärker wird nur noch heißer xD Ist der Hamran Kardon AVR 10 wirklich so schwach ? Nebenbei kannst du mir einen guten 4 Ohm Verstärker empfehlen?

Kommentar von Peter42 ,

da ich weder den Schimmer einer Ahnung davon habe, was du eigentlich schon an Zeugs da hast, noch, was du hiermit eigentlich anfangen willst, werde ich mich hüten, irgendwelche Vorschläge zu machen - das kann nur schief gehen. Die Mivoc SB238 sind eigentlich für fast jeden "Normalverbraucher" ganz ok, und der Harman Kardon AVR10 ist für die meisten (die so einen brauchen) ausreichend - nur harmoniert der Kram hinsichtlich der Impedanz halt nicht miteinander. Ene mene muh - eine der Komponenten (Lautsprecher oder Verstärker) austauschen gegen eine, die zum Rest passt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten