Frage von micha200, 114

Verstärker-Lautsprecher Leistung?

Verstärker: Yamaha RX-396RDS, Kanäle 2x 55W LS: 4Ohm, 90W

Sind diese 55W jeweils auf Kanal A & B verteilt oder sind diese 55W auf alle 4Ausgänge bezogen, die an dem LS ankommen? (sind es pro LS nur 27,5W, die der Verstärker ausspuckt und in Reihe dann 8Ohm auf 55W, bzw 27,5W auf 4Ohm?) Wäre ein anderer Verstärker besser geeignet für diese LS, kann ich die LS überbrücken und dann in parallel-schaltung laufen lassen?

Konnte auf diese Fragen leider keine konkrete Antwort im Netz finden.

Antwort
von Thorsten667, 98

Also die Leistung liegt parallel auf den Klemmen. Wenn nur ein Paar angeschlossen ist bekommt dieses die volle Leistung. Sind 2 Paar dran teilt sich die Leistung auf.

Man darf aber nicht 2 Paar 4Ohm Speaker anschliessen - also zumindest nicht parallel da der Verstärker dann mit 2Ohm belastet wird.

Es ginge höchstens die Reihenschaltung von je 2 Speakern (4+4=8Ohm) - dann hat der Verstärker aber wieder weniger Leistung und diese teilt sich dann auch noch auf die 2 Lautsprecher.

Also ich würde lediglich 1 Paar anklemmen.

Kommentar von micha200 ,

Wenn der Verstärker einen Widerstand von 4 Ohm hat und die LS auch, dann ist doch ein Wirkungsgrad von 50%, sprich 50% von der Leistung des Verstärkers gehen in die LS. Wenn ich nun 1Paar LS in reihe schalte, dann bekommt jeder 27,5W und davon dann 50% also kommen nur ca 13W an den LS an oder hab ich in ET geschlafen?^^

Müsste ich "rein thoretisch" einen Verstärker mit 400W/RMS haben, damit auf beide LS in Reihe 100% abbekommen würden?


Kommentar von Thorsten667 ,

Also ein ClassAB Verstärker hat einen Wirkungsgrad von max. 60% - aber das spielt in diesen Überlegungen überhaupt keine Rolle.

Es geht viel mehr darum, daß der Verstärker nicht unendlich stabil ist - sonst könnte er 2 Paare mit je 4 Ohm ja treiben.

Jetzt geht es nur um die Ausgangsleistung in Abhängigkeit zur Impedanz.

Wenn der verstärker jetzt 55W an 4 Ohm hat dann hat er vielleicht um die 30 bei 8 Ohm - und die teilen sich dann auf 2 Speaker mit 4Ohm. Also hat man dann ~ 15W pro Speaker.

Du brauchst praktisch einen Verstärker der 4 Lautsprecher mit 4 Ohm treiben kann und dann pro Speaker so um die 100Watt Leistung bringt. Natürlich geht das auch mit weniger Leistung wenns einem dann schon laut genug ist.

Meine Lautsprecher sind schon mit einstelligen Wattzahlen zu laut für die Mietwohnung ;-)

Denn nicht die "Watt" machen die Lautstärke sondern der Wirkungsgrad der Lautsprecher ;-)

Kommentar von micha200 ,

Super, danke dir, das Wort Wirkungsgrad hat mir gerade die Lösung gegeben! Demnach hätte ich bei meinem Verstärker die optimale Nutzung, wenn ich 1 Paar 8Ohm LS parallel laufen lassen würde, gell?

Kommentar von Thorsten667 ,

Nee - noch nicht ganz richtig. Mit 4 Ohm Last kommt der Verstärker ja klar. Also ginge ein Paar 4 Ohm Speaker.

Nur wenn du unbedingt 2 Paar anschliessen willst müssten alle 4 Lautsprecher dann 8 Ohm haben - was dann parallel bei den 4 Ohm rauskommt die der Verstärker ja als minimale Last kann.

Für deine vier 4Ohm lautsprecher könnte man aber zB. folgendes hernehmen wenn man dann wirklich hohe Lautstärken und eine gute Auslastung der Boxen anstrebt.

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-audio-QUAD-4150-4-Ch-amplifier/art-PAH0...

Kommentar von micha200 ,

Wie würden denn die Signale an die von dir genannte Endstufe gelangen? Momentan läuft mein Signal über Aux-Kabel zum Verstärker. Von da aus gehen die 2 Lautsprecherkabel in reihe in den aktiven Subwoofer und von dort zu den LS. Würde ich in diesem Fall alle 4 Anschlüsse meines Verstärkers verwenden, um das Signal an die Endstufe zu bringen? 

Kommentar von Thorsten667 ,

Die Endstufe hat neben XLR- auch Cinchanschlüsse. Da kommt der Zuspieler auf 2 Kanäle dran - die anderen beiden bekommen ein Link-Signal.

Dein Verstärker fällt dann aus und der Sub kommt mit Lautsprecherkabel parallel auf 2 der Ausgänge der Endstufe (1x rechts und 1x links)

Oder man schliesst den Subwoofer an 2 Anschlüsse des Amps und schleisst dann 2 der 4 Lautsprecher am Sub an - und die anderen beiden dann an die restlichen 2 Ausgängen der Endstufe.

Die Ausgänge sind alle Speakon - da bräuchte man dann noch 4 Speakonstecker.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community