Frage von Lapushish, 158

Verständnisfrage zu Stelle im Koran (Foto)?

Ich bin keine Muslima und habe auch nicht vor es zu werden. Allerdings habe ich mir aus Interesse den Koran besorgt, um diese ganzen Diskussionen in meinem Umkreis um den Islam zu beenden. Denn jeder unwissende behauptet dass dieses und jenes im Koran steht. Der andere behauptet etwas anderes. Ich habe gerade erst angefangen und mir ist direkt auf der ersten Seite aufgefallen, dass dort steht man dürfe seinen Glauben ausschließlich nach Allahs Willen leben und keine eigene Interpretation des Glaubens haben. So weit, so gut. Aber an alle Gläubigen Moslems: steht das so Original im koran? Denn das wirkt für mich eher selbst geschrieben, das Kapitel heißt 'was ist islam?'

Wenn der koran ähnlich wie eine Bibel ist, ist das doch eher ein eigenes Vorwort des Verlags oder des Autoren und gehört nicht zum koran oder?

Weiß das jemand, ob das so in jedem Koran steht oder selbst geschrieben wurde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RK3420, 17

Guten Abend, schön, dass sie den Kuran lesen und nicht an falsche Aussagen von anderen Menschen lesen. Die erste Sure heißt Sura al Bakara. Was ist Islam ist glaube ich das Vorwort.

Antwort
von saidJ, 30

Hallo ,
freut mich sehr das du mit so einer Einstellung an die Sache rangehst .
Ich nehme mal an das was du da gelesen hast ist das Vorwort .

Antwort
von RipeClown, 32

Nur mal so :

Jede Qur'an Übersetzung ist anders und selbst wenn du ihn durch hast wirst du mindestens 100 fragen haben.

Eigentlich liest man sich nicht den Qur'an durch sondern lässt ihn sich beibringen von einem kompetenten Lehrer der das nötige Tefsir wissen hat. Für viele Verse braucht man die nötigen Hadithe um die Verse zu verstehen.

Jede Übersetzung ist auch teils eine eigene Interpretation.

Das ist das größte Problem.

Antwort
von Klaus02, 21

Hallo Lapushish
Du hast Recht, das ist kein Teil des Koran sondern ein Kommentar oder ein Vorwort in dem gängige lehrsatze der islamischen Theologie erläutert werden.
Und du irrst dich, Jesus, nicht die Bibel ist dei Entsprechung zum Koran
LGKlaus

Kommentar von Lapushish ,

Jesus ist die Entsprechung zum Koran? Verstehe ich nicht

Kommentar von Klaus02 ,

ein Moslem mus tun was im Koran steht, aber was mus ein Christ befolgen lies einmal in der Bibel Derteronomium 22:22 und dann im Johannes Evangelium ab 8:1 sol ein Ehebrecher (in) gesteinigt werden? das Gesetz der Bibel oder das Beispiel Jesus? Was hat für einen Christen die gleiche Bedeutung?

Kommentar von Klaus02 ,

das mag sehr katholisch sein aber denke einmal darüber nach :-)

Kommentar von Lapushish ,

Ah, ok verstehe

Antwort
von josef050153, 15

Das ist ein Vorwort zur eigentlichen Textausgabe. Es besagt nicht anderes, als dass der Koran wörtlich zu nehmen ist und in seinem Sinn nicht abgeändert werden darf.

Das ganze ist zwar durch den Islam selbst, in dem es 8 verschiedene Rechtsschulen gibt, die sich teilweise diametral widersprechen, ad absurdum geführt, aber ist doch der Glaube vieler Muslime.

Antwort
von FeeSabilillah, 32

Ja dies ist kein Teil des Qurans. Es wird wirklich ein Vorwort des Verlages sein. Der Quran beginnt mit: "Im Namen Allahs des Allerbarmers, des Barmherzigen. Alles Lob gehört Allah dem Herrn der Welten..."

Kommentar von Lapushish ,

Okay, bei der Stelle habe ich auch eher gedacht, dass es der Anfang ist. Danke

Kommentar von FeeSabilillah ,

Bitteschön. Darf ich fragen was du für ein Exemplar hast? Ich habe eines in Deutsch ohne Vorwort, dafür mit kleinen Anmerkungen und natürlich das Original in Arabisch. Ich wollte mir noch einen in Deutsch holen, der mehr Erklärungen besitzt um ihn meinen Eltern zu schenken.

Kommentar von Lapushish ,

Ich schau gleich mal :)

Kommentar von FeeSabilillah ,

Dankeschön

Kommentar von Lapushish ,

Die ungefähre Bedeutung des Al Qur'an Al Karim in deutscher Sprache aus dem arsbischen von Abu-r-Ridā'
Muhammad ibn Ahmad Ibn Rassoul

Iqra Verlag

Kommentar von FeeSabilillah ,

Vielen herzlichen Dank.

Antwort
von Susii01, 67

Das bedeutet in meinen augen das es kein Spielraum für eigene Interpretation gibt sondern das es wörtlich zu nehmen ist.

Kommentar von Lapushish ,

Ach was. Das war nicht meine Frage. Das was du geantwortet hast habe ich doch selbst geschrieben.. Aber danke :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten