Frage von hawkrejects, 41

Verständnisfrage bezüglich VWL Makroökonomik?

Hi, ich studiere Dienstleistungsmanagement und hab eine kurze Verständnisfrage zu einer Aufgabenstellung:

Betrachte eine primitive Volkswirtschaft ohne technologischen Fortschritt und mit konstantem Bevölkerungsbestand. Das BIP hängt dann lediglich vom eingesetzten Kapital K ab und die gesamtwirtschaftliche Produktion F sei wie folgt gegeben: F(K) = 100√K Ferner sparen die Menschen in dieser Volkswirtschaft jedes Jahr 20 Prozent ihres Einkommens. Leider gehen aber auch jedes Jahr 10 Prozent des Kapitalbestandes in Form von Maschinen kaputt. Wie hoch kann nun das BIP unter diesen Gegebenheiten höchstens werden?

Ich wäre dankbar wenn mir diese Frage jemand beantworten kann. Bin ein wenig am verzweifeln :O

LG und Danke schon mal im Voraus ;)

Antwort
von Chrsitian82, 22

Hey, ich denke die Lösung beträgt K= 250 000 => F= 50000
Habe die Ableitung von F(K) mit 0,1 (10%) gleichgesetzt. 

https://www.wolframalpha.com/input/?i=0.1%3D50*x%5E(-1%2F2)

Keine Garantie, dass diese Lösung richtig ist.

Antwort
von chongzi, 20

Y=C+G+I+NX

I hängt vom Sparen S ab. Die Nettoexporte kannst hier vernachlässigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten