Verständnisfrage -> Kabinett?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast da etwas missverstanden.

Das Kabinett der Bundesregierung besteht aus beliebig vielen Ministern. Es besteht aus der Bundeskanzlerin und ihren Ministern. Mit Ministern sind aber nicht die "Ministerpräsidenten" - die die Bundesländer vertreten - gemeint, sondern ihre eigenen Minister, die für ein bestimmtes Politikfeld zuständig sind.

Es gibt z.B. den Finanzminister, den Außenminister, den Innenminister, den Gesundheitsminister, den Justizminister usw.

Das Kabinett ist Teil der Exekutive, also der ausführenden Gewalt. Die Minister sind sozusagen die "Chefs" der einzelnen Ministerien. Also der Finanzminister z.B. leitet das "Finanzministerium". Und dieses Ministerium verwaltet diesen Regierungsbereich. Dort werden beispielsweise Gesetzentwürfe erarbeitet, die dann später in den Bundestag gebracht werden sollen, wo über die Gesetze abgestimmt wird.

Und das Kabinett gibt es deswegen, weil sich die Bundeskanzlerin ja nicht selbst um alles kümmern kann. Also es muss ja eine Aufgabenteilung geben, weil sich die Bundeskanzlerin ja nicht gleichzeitig um die Finanzen, die Verteidigung, die Innenpolitik usw. kümmern kann. Allerdings sind ihr die Minister auch mehr oder weniger unterstellt, weil die Minister auch von der Bundeskanzlerin ernannt werden. Die Bundeskanzlerin hat sozusagen immer das letzte Wort - auch wenn die Minister über eine gewisse Eigenständigkeit in ihrem Politikbereich verfügen.

Allerdings gibt es auch auf Ebene der Bundesländer Kabinette. Also beispielsweise hat die bayerische Regierung auch ein Kabinett. Das besteht aus dem Ministerpräsidenten und seinen Ministern. Da gibt es dann auch einen Innenminister, einen Finanzminister usw. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lupoklick
10.11.2016, 14:09

einen "Alten Zopf" gibt es noch:---- "Traditschooon".....

das "Außenministerum" heißt "Auswärtiges Amt"

1

Das ist so nicht richtig. Die Anzahl der Minister in einem Kabinett ist nicht identisch mit der Anzahl der Bundesländer.

Es ist aber richtig, das ein Kabinett aus dem Ministerpräsidenten bzw Ministerpräsidentin und den Ministern besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FALSCH ---- schmeiß deinen Zettel weg !!!

Ob in einem Kabinett 7 oder 40 Minister sitzen, das ist EGAL.

Es gibt 16 Landeskabinette und EIN Bundeskabinett - die miteinander nicht verknüpft sind...

Der jeweilige Regierungschef teilt die "Ressorts" (Fachgebiete)  ein...

,,,, und wenn wir auch 16 Bundesländer haben, bleibt es den Koalitionsverhandlungen vorbehalten welche Bundes-Ministerien es gibt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von STRAWB3RRY
10.11.2016, 13:33

Danke sehr der regierungschef ist soviel wie der ministerpräsident?

0

Was möchtest Du wissen?