Frage von DoktorUnken, 49

"Verspätete" Abmeldung vom Arbeitsamt nach Vertragsabschluss?

Guten Morgen,

ich war jetzt eine Weile arbeitslos und habe ab Montag wieder einen Job. Ich fang aber mal von vorne an: Letzten Samstag las ich in der Zeitung von einem Jobangebot, welches mich interessierte. Am Montag darauf schickte ich per Mail eine Bewerbung. Ich erhielt auch am selben Tag einen Anruf zurück, dass ich die Stelle habe. Habe dort nämlich schon mal als Aushilfe gearbeitet und man war wohl zufrieden mit mir.

Der Vertrag wurde mir gleich am Dienstag per Post zugestellt, habe den Vertrag auch dann an diesem Tag unterschrieben. Am Mittwoch habe ich den Vertrag persönlich überbracht und an der Rezeption abgegeben. Am Donnerstag wollte ich in der Personalabteilung anrufen und fragen, ob es so in Ordnung geht, habe aber die zuständige Person nicht erreicht. Am Freitag hat es dann geklappt und man sagte mir, dass alles so ok ist mit dem Vertrag und dem Personalbogen. Dann fiel es mir gestern siedend heiß ein, dass ich das Arbeitsamt noch nicht unterrichtet habe.

Es war aber schon abends nach den Geschäftszeiten. Ich habe einen Brief geschrieben und eine Kopie der Vertragsseite mit dem Beginndatum der Arbeit beigefügt. Der Brief trägt natürlich das Datum von gestern, aber der Postkasten in meiner Nähe wurde schon geleert an dem Tag. Die nächste Leerung ist dann heute.

Zusätzlich wollte ich mich noch über den eService abmelden, aber leider geht das nicht aufgrund von Wartungsarbeiten. Ich habe daher etwas gegoogled und bin dann hierrüber gestolpert:

"Daher ist es wichtig, so schnell als möglich, spätestens aber wenn die Veränderung in Kraft tritt, die notwendige Mitteilung zu machen."

Quelle: Bundesagentur für Arbeit Webseite

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Detail/index.htm?dfContentId=L60190...

Heißt das also, dass ich theoretisch noch am Montag das Arbeitsamt von meinem neuen Job unterrichten kann? Freue mich schon auf Antworten. Weil ich brauch den Job wirklich und mache mich gerade selber verrückt vor lauter Sorge, dass meine vergessene Abmeldung eventuell sogar dafür sorgen könnte, dass ich den Job nicht antreten kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Carlystern, 37

Das hat mit deinem Arbeitsantritt rein garnichts zu tun. Nein es ist alles OK. Du hast einen Brief schrftlich ist sowieso immer besser geschickt fertig. Montag kommt er an und früher hätten die ihnsowieso nicht bekommen. Kann nur sein, dass du die Überzahlung des Arbeitslosengeldes zurück zahlen musst! Das weiß ich aber nicht und du wirst dahingegen noch in Kenntnis gesetzt werden.

Kommentar von DoktorUnken ,

Die zahlen ja sowieso das ALG 1 für den jeweiligen Monat erst am 30./31. oder auch am Anfang des nächsten Monats. Ich denke mal, dass sie es schon hinkriegen mir nur das ALG bis zum 10. Juli auszuzahlen. Darüber mach ich mir also eher wenig Sorgen.

Aber wie sieht es mit "bürokratischen Hürden" aus? Zum Beispiel wenn mein Arbeitgeber meine Krankenkasse kontaktiert und ihnen mitteilt, dass sie eben jetzt einen Teil meiner Sozialversicherung übernehmen. Die Krankenkasse dann aber meint: "ne, geht nicht, der ist noch über das Arbeitsamt versichert." 

Kommentar von Carlystern ,

Das läuft alles im Hintergrund. Du wuirst bei der Krankenkasse vom Amt her sofort am Montag abgemeldet und von deinem Arbeitgeber angemeldet wenn nicht sogar schon geschehen. Du bist lückenlos versischert

Antwort
von DerHans, 21

Du musst das JobCenter/Arbeitsagentur unverzüglich über jede Veränderung informieren. Dabei kommt es ganz sicher nicht auf ein oder zwei Tage an.

Geld bekommst du für Juli ja sowieso frühestens am letzten Arbeitstag.

Antwort
von maggylein, 25

Wäre schon sehr kurios wenn das Arbeitsamt schuld wäre das du einen Job nicht bekommst...

Aus dem Artikel lese ich das aber genau wie du heraus dass du Montag das ganze noch melden kannst.

Auch mein Rechtsempfinden sagt mir dass du dir schon mühe gegeben hast und es keine negativen Konsequenzen für dich geben wird wenn du denen Montag Bescheid gibst

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 9

Genau das heißt es !

Dann rufst du am Montag zwischen 8.00 - 18.00 die kostenlose Hotline unter 0800 4555500 an und teilst ihnen die Beschäftigungsaufnahme noch einmal mit.

Am besten gleich früh anrufen,schreib dir das Datum,die Uhrzeit und den Namen des Gesprächspartners auf,damit du dann ggf.einen zusätzlichen Nachweis hast.

Antwort
von berlina76, 27

Den job kannst du antreten. Nur musst du eben zuviel gezahlte Gelder vom Jobcenter duch die verspätete Abgabe zurückzahlen. Du erhälst dann irgenwann einen Bescheid darüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community