Frage von VriiZy, 68

Versorgungsausgleich/Unterhalt für Rentner?

Hallo,

Mein Vater ist ein aggressiver Alkoholiker, der meiner Mutter das Leben regelrecht zur Hölle macht. Er ist seit 10 Jahren Arbeitslos und bekommt nächstes Jahr seine Rente. Meine Mutter möchte sich nach 10 Jahren scheiden lassen, doch er droht ihr damit, dass sie ihr ganzes Leben lang für ihn schuften darf wenn sie das tut (wegen Unterhalt etc). Die Vorstellung für so eine Person zahlen zu müssen ist natürlich ein Alptraum. Gibt es eine Möglichkeit für meine Mum dies zu umgehen ? Kann ich meine Mutter mit einer Gerichts Aussage (ich bin 18 Jahre alt) unterstützen ?

Expertenantwort
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 60

Im Rahmen der Scheidung werden die Rentenansprüche ("Rentenpunkte"), die die Eltern zusammen im Laufe der Ehejahre erarbeitet haben, summiert und dann durch zwei geteilt - jeder bekommt die Hälfte dieser Punkte seinem eigenen Rentenkonto gutgeschrieben. Das nennt sich "Versorgungsausgleich" - damit sind die gegenseitigen Rentenansprüche dann aber abgeglichen....(nach der Ehe erarbeitet dann jeder wieder seine Ansprüche nur für sich allein...)

Bis zur Scheidung, im sog. "Trennungsjahr" muss der Ehepartner mit dem höheren Einkommen ggf. "Trennungsunterhalt" an den geringer verdienenden Ehepartner zahlen, aber nur, wenn er ein Einkommen über dem "Selbstbehalt" verdient (das sind derzeit 1200 Euro).

Kann ich meine Mutter mit einer Gerichts Aussage (ich bin 18 Jahre alt) unterstützen 

Nein. Eine Scheidung ist ja kein "Strafverfahren" o.ä.... , dafür gibt es keinen Schuldigen...

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 61

Wenn sie geschieden wird, wird der Rentenanspruch aus der Ehezeit von beiden addiert und durch zwei geteilt.

Damit ist dann der Unterhaltsanspruch erledigt.

Kommentar von DFgen ,

Der Versorgungsausgleich hat nichts mit Unterhalt zu tun...

Antwort
von tuedelbuex, 68

Warum sollte sie für ihn zahlen müssen? Noch arbeitet er (scheinbar), als Rentner bekommt er seine Rente.....und die Unzumutbarkeit dieser Ehe nachzuweisen sollte nicht schwer sein. Allerdings wird Deine Mutter sich wohl darum kümmern müssen, wie sie künftig allein über die Runden kommt, da von ihm wohl nichts zu erwarten ist....

Antwort
von KaeteK, 63

Deine Mam wird vermutlich nicht so viel verdienen, wie dein Vater meint.

Auch wirst du noch bei deiner Mutter wohnen und sie wird noch für dich aufkommen müssen - somit wird sich dein Vater mit seiner Rente begnügen müssen. Lasst das doch mal prüfen.

http://www.ehescheidung24.de/blog/2007/09/19/alkoholsucht-kann-unterhalt-entfall...

lg

Antwort
von sylvie82, 61

geht deine mutter denn arbeiten?

Kommentar von VriiZy ,

Hi, sorry hätte ich erwähnen müssen ja meine Mutter arbeitet seit 6 Jahren 

Kommentar von sylvie82 ,

kann man mit einem anwalt klären. pauschal kann man da wenig zu sagen, da du u. u. auch noch unterhaltsansprüch gegenüber BEIDEN elternteilen hast und deine mutter ebenfalls noch geld zum leben braucht. liegt auch dran wieviel deine mutter verdient. den drohungen deines vaters würde ich pauschal jedenfalls nicht ohne weiteres glauben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community