Frage von FelixJatooi, 15

Versicherungsvertreter, welche Schulen oder Lernfelder?

Hey,,

unzwar möchte ich bzw. Interessiere ich mich für den Beruf "Versicherungsvertreter" jedoch ist mein jetziges Zeugnis nicht das beste:

Deutsch: 4 , English: 5, Mathe: 4, Nebenfächer: 2-3

Nun stellt sich die Frage da ich nun eine Einjährige Berufsfachschule besuchen möchte welche Lernfelder ich wählen soll die diesen Beruf oder ähnlichen ähnelt zu Auswahl steht:

  • Bürodienstleistung
  • IT-Dienstleistung
  • Handel

Leider bin ich in English wirklich eine Niete sowohl in Grammatik oder auch in der Aussprache, daher frage ich auch gleich ob es Notwendig ist in diesen Beruf in English ein "Profi" zu sein.

Danke im voraus.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 9

"Versicherungsvertreter" an sich ist ein Beruf, den man ggf. sogar ohne klassische dreijährige Ausbildung ergreifen kann ----------> das funktioniert über Schulungen seitens der Versicherung, über die man einige Wochen/Monate die Grundkenntnisse vermittelt bekommt. Noten usw. spielen da eigentlich keine Rolle, ein perfekter Englischsprecher muss man auch nicht sein.

Ansonsten gibt's auch die klassische Option, dass man erstmal Versicherungskaufmann lernt & sich danach auf den Außendienstbereich der jeweiligen Versicherung spezialisiert. Dafür werden deine aktuellen Noten jedoch eher nicht ausreichen ... was nicht heißt, der Beruf sei nix für dich! Absolviere am besten mal 'nen Praktikum & zeige dich da von der besten Seite, da kannste auch viel mit steuern.. mehr als man denken würde :)

Außerdem würde es mMn nicht schaden, ein kfm. Berufskolleg zu besuchen. Versuche es mal!

Antwort
von Kleckerfrau, 12

Es gibt keinen Versicherungsvertreter. Der beruf heißt Versicherungskaufmann.

Du solltest gut rechnen können Englisch ist da nicht so gefragt. Kommt aber auch drauf an wo du das lernen möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community