Frage von Blumenelfe, 56

Versicherungsschutz bei Demenz?

Guten Morgen! Meine Mutter ist vor sieben Jahren als gesunde Frau auf eigenen Wunsch in einem Altenheim ihrer Wahl gegangen.. so lange sie noch selbständig alles machen konnte war alles bestens. Doch in den letzten eineinhalb Jahren hat sie extrem abgebaut. Sie sitzt jetzt im Rollstuhl, kann nicht mehr laufen, sich nicht mehr damit alleine fortbewegen. In den letzten Monaten hat auch ihre geistige Fähigkeit stark nachgelassen. Sie kann nichts mehr selber machen.. sie hat Pflegestufe II . Sie sitzt noch bei den Mahlzeiten mit am Tisch und kann selber diese zu sich nehmen. Das ist aber auch alles. Manchmal ist sie so verwirrt, dass sie alles durcheinanderbringt und große Angst vor vielen Situationen hat. Vor ein paar Wochen hat sie in so einem Moment ihr Gebiss heraus genommen und neben sich auf den Frühstücksteller gelegt. Dies wurde auch bemerkt, aber nach dem Frühstück wurde sie in ihr Zimmer geschoben ohne an das Gebiss zu denken, dass dann vom hauswirtschaftlichen Personal versehentlich entsorgt wurde. Gestern ist nun noch ihre Brille verschwunden.. wie gesagt sie kann nirgends eigenständig hin. Nun endlich meine Frage .. Wer ist hier zuständig.. die Pflegeleitung findet nicht das sie zuständig ist. Was sollen wir tun.. selbst wenn wir die Brille oder das Gebiss nun neu kaufen.. kommt es wieder abhanden.. müssen wir das dann auch wieder ersetzen.. das kann doch nicht sein.. wir dachten unsere Mutter ist dort in guten Händen.. aber sehr weit gefehlt. Sie jetzt noch umzuverlegen würde sie total aus der Bahn werfen. Was können wir tun. Schon einmal vielen Dank

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 19

Das Heim ist dagegen versichert. Wenn das Personal Eigentum der Bewohner fahrlässig entsorgt, muss die Heimleitung für den Ersatz aufkommen. Wer den Schaden bezahlt ist unwichtig, die Zahlung  muss an den rechtmässigen Besitzer der Sache gehen oder dessen Vormund.

Antwort
von user8787, 35

Ich würde ein Gespräch mit der Leitung des Hauses suchen (Geschäftsführung). 

Hier kann geklärt werden was zu tun ist wenn Dinge verloren gehen. Bei dem Zustand der alten Dame kann es nicht sein das andere so sorglos mit deren Besitz umgehen. 

Alles Gute. 

Antwort
von BenniXYZ, 13

Klar ist das Heim für abhandengekommende Dinge zuständig! Wozu haben die eine Haftpflichtversicherung?

Das Personal hat nicht aufgepasst, das ist eine Standartsituation und kommt oft vor. Nicht nur Brillen, Hörgeräte, Gebisse oder andere persönliche Dinge kommen in hektischen Momenten weg. Die Patienten können niemals daran schuld sein, es ist immer das Personal.

Komisches Pflegeheim.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten