Frage von MMAFighter, 70

Versicherungsschaden TV zahlt die haushaltsversicherung?

Hallo leute. Zu meinem Problem.. Ich war heute bei einem Freund mit meinem kleinen Bruder. (12 Jahre alt) Mein Freund gab meinem Bruder seine Playstation zum spielen während wir uns paar dinge am laptop anguckten. Leider wie es oft so kommt ist meinem bruder im eifer des gefechts der controller aus der hand gerutscht und voll in den fernsehr gekracht -> display drinnen sprung, kein bild mehr.. Zahlt hier unsere haftpflicht ? War ja keine absicht und wurde ja von einem 12 jährigen verursacht.. Danke schon mal für die antworten fühlen uns echt mies wegen dem schaden

Antwort
von Apolon, 16

Beschädigungen die aus Wut passieren, wird als Absicht (Vorsatz) betrachtet und sind in einer Privathaftpflichtversicherung ausgeschlossen.

Würde dann bedeuten, dass die Eltern den Schaden selbst zahlen müssen.

Antwort
von WosIsLos, 42

Erklärung unplausibel.

Das wird sich die Versicherung vor Ort ansehen.

Und eine Falschmeldung wäre Betrug.

Eine Haushaltsversicherung existiert überhaupt nicht.


Kommentar von MMAFighter ,

Was ist den hier unplausibel ? 

Ist mir bekannt aber nicht wirklich relevant da wir ja nicht betrügen sondern es wirklich so hergegangen ist.

Haftpflicht? 

Kommentar von suzisorglos ,

Verschiedene Versicherer - auch in Deutschland - bieten die Haushaltsversicherung an. Diese enthält meist die Komponenten Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung, mitunter auch weitere Absicherungen.

Antwort
von BigBen38, 46

Die Haftpflicht ja !

Sofern denen der Hergang plausibel erscheint.

Ein Controller ist aus Plastik und relativ leicht ...wenn der aus der Hand rutscht, reicht das in der Regel NICHT um ein TV zu beschädigen...wenn er ihn aus wut weg warf schon eher.

Kommentar von MMAFighter ,

Würden sie zahlen wenn es theoretisch aus wut passiert wäre? Mein bruder hat klinisch diagnostiziertes adhs falls es relevant wäre 

Kommentar von BigBen38 ,

Spweit ich weiss, würden sie dann zahlen...weil Dein Bruder 12 ist und man ihn nicht permanent überwachen kann.

Kommentar von Apolon ,

 Würden sie zahlen wenn es theoretisch aus wut passiert wäre?

Nein - Vorsatz ist in der PHV nicht mit versichert.

Kommentar von BigBen38 ,

Es ist kein Vorsatz - und der Verursacher ist 12 !

Antwort
von rena101955, 8

Im Prinzip ist die Haftpflichtversicherung der Eltern zuständig! Die werden den Sachverhalt aber sicherlich prüfen; denn der Schadenshergang klingt doch sehr unwahrscheinlich!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community