Frage von InsertCoolName, 47

Versicherungschinesisch: Wer kann mir diesen Satz vertändlicher machen, am besten noch mit einem Beispiel?

Es geht hier um den gleich folgenden Satz, der eine Zusatzleistung einer Haftpflichtversicherung beschreibt. Ich kann hiermit allerdings nichts anfangen und außerdem stellt sich mir die Frage, ob diese Leistung eine sinnvolle Ergänzung ist?

Besten Dank!

Im Schadenfall gelten Haftpflichtrisiken, die zwar im vereinbarten Vertrag nicht eingeschlossen, zum Zeitpunkt des Schadeneintritts jedoch Bestandteil eines allgemein zugänglichen Privathaftpflichttarifs eines anderen deutschen Versicherers sind, automatisch als mitversichert.
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 15

Innovationsklausel.

Leistet ein anderer Versicherer, leistet deiner auch, selbst wenn es nicht explizit im Vertrag genannt ist.

Sollte kostenfrei mit dabei sein.

Kommentar von InsertCoolName ,

Die Antwort kurz und knapp auf den Punkt gebracht, deswegen hilfreichste Antwort, was wiederum nicht heißt, dass die anderen Antworten weniger hilfreich sind !

Antwort
von kim294, 20

Was soll es denn kosten, diesen Passus mit einzuschließen?

An sich klingt das nämlich auf den ersten Blick interessant.

Es stellt sich aber die Frage, um welche Schäden ohnehin schon mit versichert sind oder ob es nicht sinnvoll ist, diese einzuschließen.

Ich nehme mal als Beispiel "Gefälligkeitsschäden".

Sind diese in dem Grundtarif bei dir drin? Was würde es kosten, diese  mit reinzunehmen?

Gibt es bei deiner Versicherung einen Komfort-Tarif, indem diverse Sachen ohnehin schon abgedeckt sind?

Kommentar von InsertCoolName ,

Schwer zu sagen, was diese Leistung einzeln kostet, weil mit dieser Leistung auch eine höhere Versicherungssumme (20mio€->50mio€) einhergeht, insgesamt aber Betrag von 7€/Jahr ausmacht.

Gefälligkeitsschäden deckt diese Versicherung in allen angebotenen HP-Produkten ab.

Ob diese Leistung bereits in anderen Produkten ohnehin schon abgedeckt sind, kann ich sagen, weil ich mir noch kein so genauen Überblick verschafft habe. Mir ging es erstmal nur um diesen Satz :)

Danke für deinen Beitrag!

Antwort
von PoisonArrow, 20

Wenn Du ein Risiko nicht ausdrücklich mitversichert hast, jedoch ein anderer Versicherer dieses Risiko "sowieso" mit abdeckt, dann wird Deine Versicherung im Falle eines Schadens dennoch die Regulierung übernehmen.

Die Versicherung will Dir also signalisieren, dass Du Dir nicht in die Hose machen sollst, wenn ein Schaden eintritt und über diesen Risikobereich steht nichts in Deinem Vetrag. Solange eine andere deutsche Versicherung diese Geschichte im Pflichttarif der Privathaftpflicht hat, kannst Du davon ausgehen, dass Deine Versicherung Dich nicht hängen lässt.

Grüße, ----->

Antwort
von HPG66, 17

Deine Versicherung zahl auch in dem Fall, in dem sie normalerweise nicht zahlen würden, aber zum Zeitpunkt des Schadensfalles, falls eine andere Versicherung diesen Schaden regulieren würde, würde Deine Versicherung dafür gerade stehen.

Kommentar von InsertCoolName ,

Hier setzt sich der Konjunktiv die Krone auf :)

Heißt das also, dass in einem solchen Fall ich erst eine Versicherung finden müsste, die im möglichen Schadensfall gezahlt hätte um wiederum dieser Versicherung zu Beweisen, dass diese Versicherung gezahlt hätte?

Kommentar von DolphinPB ,

Ja, genau das heißt das.

Antwort
von SaVer79, 26

Zu- und Abwählen wirst du diesen Baustein wohl nicht können...Der ist entweder Bestandteil des Tarifs oder nicht! Wenn ja ist es "nice to have ", aber es ist kein entscheidendes Kriterium für die Auswahl des passenden Tarifs  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten