Frage von Lovearosh, 51

Versicherungbestätigung?

Hallo, Ich werde in den Herbstferien ein Praktikum bei der Polizei machen. Als ich die Unterlagen zum Unterschreiben, wie z B die Verschwiegenheitserklärung ect. (Habe ich such schon zurück geschickt), bekommen habe, stand da auch, dass ich da eine Versicherungsbestätigung von meiner Haftpflicht und Unfallversicherung brauche. Meinen die damit die Original Versicherungspolice oder eine Kopie oder eine extra Bestätigung? Wäre echt Wichtig!!! Wenn irgendjemand was weiß bitte sagt mir Bescheid!!!😣

LG Lovearosh

Antwort
von schleudermaxe, 5

... das ist mir bekannt und meine Versicherung stellt speziell für die Polizei eine entsprechende Bescheinigung aus. Binde einfach ein Deinen Berater.

Viel Glück.

Antwort
von Ingoberta, 31

Bei einer Bestätigung brauchen sie nicht die original Police. Eine Kopie sollte es tun, allerdings steht dort vermutlich schon "zu viel" drin.

Aus Datenschutzgründen einfach nach einer kurzen bestätigt bei der Versicherung anfragen. Die sollten Standard schreiben haben.

Antwort
von Apolon, 18

Hallo Lovearosh,

du benötigst für ein Praktikum bei der Polizei keine eigene Privathaftpflichtversicherung und auch keine Unfallversicherung.

Dies sollte auch der Polizei bekannt sein.

Könnte es auch sein, dass man eine Bestätigung deiner derzeitigen Krankenversicherung haben möchte, denn diese muss jeder haben (Pflichtversicherung). Wobei du natürlich auch noch über deine Eltern versichert sein kannst.

Gruß N.U.

Kommentar von schleudermaxe ,

... schon wieder dieser Kenner?

Hier  bei uns benötigt die Polizeit auch so ein Ding und meine PH (für Dich: PHV) hat dafür sogar Vorlagen, die binnen weiniger Minuten sich im Postgang befinden.

Ist natürlich nicht Dein Einzugsgebiet.

Kommentar von Apolon ,

Mein lieber Schleudermaxe,

du willst mir doch nicht erzählen, dass du als Praktikant bei der Polizei tätig bist?

hm... wenn ich so richtig überlege, würde ich dir dies sogar zutrauen - ewiger Praktikant!

Dann wäre es mir sogar klar, weshalb du immer solch einen Unsinn schreibst.

Antwort
von eni70, 34

Die Versicherung schickt dir auf Anfrage eine Bestätigung, ist üblich.

Eine Kopie des Vertrages nützt im Ernstfall wenig,d ein du könntest ja zwischenzeitlich gekündigt haben. Deswegen nennt  sich ,was gefordert ist auch: V.-Bestätugung :D

Antwort
von qugart, 34

Das einfachste bei solchen Sachen ist doch immer, dass man denjenigen frägt, der etwas Bestimmtes von einem haben will. Denn der wird es wohl am besten wissen.

Normalerweise reicht da auch eine einfache Kopie der aktuellen Beitragsrechnung. Es kann aber auch sein, dass die da tatsächlich ene Bestätigung von der Versicherung benötigen. Schließlich sagt so eine Kopie ja nichts aus, ob der Vertrag bereits eventuell gekündigt wurde.

Mein Rat: nachfragen.

Kommentar von Apolon ,

Normalerweise reicht da auch eine einfache Kopie der aktuellen Beitragsrechnung. Es kann aber auch sein, dass die da tatsächlich ene Bestätigung von der Versicherung benötigen.

Und was wäre, wenn der Praktikant keine Privathaftpflichtversicherung hat, bzw. noch nie hatte?

Kommentar von qugart ,

Dann ist das eben so und muss so im Formblatt angegeben werden.

Wenn das Voraussetzung für das Praktikum ist, kann da die Polizei einfach mal Nein sagen.

Kommentar von Apolon ,

Wenn das Voraussetzung für das Praktikum ist, kann da die Polizei einfach mal Nein sagen.

Nein - denn auch der Polizei ist bekannt, dass Schüler oder Studenten oder auch Praktikanten über die Eltern Haftpflichtversichert sind.

Ich frage mich nur, wieso dies einigen User die ständig bei Fragen zu Versicherungen antworten, nicht bekannt ist.

Kommentar von qugart ,

Was soll denn der Müll? Willst du behaupten, ein Arbeitgeber ist dazu verpflichtet jemanden einen Praktikumsplatz zu gewähren, auch wenn der den eigentlichen Voraussetzungen nicht entspricht?

Und nochmal....ob da nun welche Versicherung auch immer vorliegt ist völlig unerheblich. Darum ging es in der Frage gar nicht.

Tatsache: Die Polizei will wegen dem Praktikum eine Versicherungsbestätigung. Der Fragesteller weiß nicht, was er da machen soll. Antwort: direkt bei der Polizei nachfragen.

Natürlich kann man jetzt auch drüber diskutieren, wieso Feuerwehrautos rot sind. Hat aber genauso wenig mit der Frage zu tun, wie die Diskussion, ob einer Schülerhaftpflicht bei einem freiwilligen Praktikum in den Ferien haftet.

Kommentar von DerHans ,

Du kannst schreiben, was du willst. Eine private Haftpflichtversicherung heißt so, weil sie NUR PRIVATE Risiken abdeckt. 

Da gehört ein Schülerpraktikum definitiv nicht dazu.

Kommentar von qugart ,

Hättest du erst mal richtig gelesen, wüsstest du, dass es eben laut Fragestellung kein Schülerpraktikum ist, sondern ein freiwilliges Praktikum in den Ferien.

Kommentar von schleudermaxe ,

.... unsere PH schützt Sie unter anderem

.....  bei Schäden während eines Betriebspraktikums oder während eines Praktikums zur Berufsfindung.

.... dieser Laden ist einer von denen, die hier nicht gehört werden wollen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 31

Während des Schülerpraktikums bist du über die gesetzliche Unfallversicherung gedeckt. 

Außerdem sind über die Schulhaftpflichtversicherung evtl. Schäden gedeckt, die du in deiner Eigenschaft als Praktikant verursachen würdest.

Kommentar von qugart ,

Nette Antwort. Nur was hat das mit der Frage zu tun?

Kommentar von DerHans ,

Eine private Versicherung ist dafür überhaupt nicht erforderlich

Kommentar von flareb ,

So wie DerHans beschrieben hat. Die Privathaftpflicht ist für Praktika nicht zuständig und die private Unfallversicherung geht die Polizei nichts an. 

Was soll jemand machen der keine private Unfallversicherung hat.

Kommentar von qugart ,

Das ist doch völlig unerheblich wo jemand versichert ist. Wichtig ist, was in dem Fall der Arbeitgeber haben will. Und der will eine Versicherungsbestätigung haben.

In der Regel gibt es da von der Polizei das Formblatt "Versicherung".

Außerdem ist nicht mal klar, ob es sich beim Fragesteller um einen Schüler oder Student handelt. Eine Schülerhaftpflichtversicherung ist übrigens keine Pflichtversicherung. Es kann sein, dass da keine besteht. Da oftmals die Schalage entscheidet, ob evtl. die Betriebshaftpflicht des Praktikumbetriebs eintritt oder eine private Haftpflicht, will ein Praktikumsbetrieb das ganz gerne mal wissen. Hintergrund ist da auch eine gewisse Fürsorgepflicht.

Kommentar von flareb ,

Hier der Auszug aus dem Formblatt, in dem Fall Land Niedersachsen. Natürlich bin ich als Schüler/Praktikant abgesichert, die privaten Versicherungen spielen hier keine Rolle.




Sie / Er ist über das „Gesetz über Unfallversicherung für Schülerinnen / Schüler und
Studentinnen / Studenten sowie Kinder in Kindergärten“ vom 01. Januar 1997
(Sozialgesetzbuch VII; § 2 Abs. 1 Nr. 8b) versichert.
Haftpflichtansprüche gegen den Praktikanten werden vom „Kommunalen
Schadensausgleich Hannover“ im Rahmen des Deckungsschutzes für Schulkinder
übernommen.


















Kommentar von Apolon ,

Deine Kommentare sind schon mehr als eigenartig!

Eine Schülerhaftpflichtversicherung ist übrigens keine Pflichtversicherung.

Auch eine Privathaftpflicht für Erwachsene ist keine Pflichtversicherung.

Da oftmals die Sachlage entscheidet, ob evtl. die Betriebshaftpflicht des Praktikumbetriebs eintritt

Bei einer Behörde und dazu gehört auch die Polizei, gibt es keine Betriebshaftpflichtversicherung!

Einen Praktikanten, bzw. Auszubildenden kann man nicht in Regress nehmen, es sei denn der Schaden wurde vorsätzlich verübt. Aber da leistet auch keine Privathaftpflichtversicherung.

Antwort
von diekuh110, 34

natürlich eine Kopie deiner Versicherungsunterlagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten