Frage von maddevils, 140

Versicherung will nicht zahlen beim Autodiebstahl?

Hallo und zwar wurde mein Kfz Fahrzeug schon letzte Jahr gestohlen , vor dem Diebstahl wurde 2 Tage vorher eingebrochen und Randaliert. 2 Tage später war das Kfz denn gestohlen. Nun könnte es damit zusammen hängen was ich vermutet habe weil ein Schlüssel fehlt was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt hatte. Ich hatte das Fahrzeug abends abgestellt und war noch in der Stadt ein wenig trinken und bin später Nachhause, als ich am nächsten Morgen aufwachte war das Auto nicht mehr da und als ich geguckt habe war ein Schlüssel auch verschwunden . Bei der Versicherung habe ich angegeben das der Schlüssen denn WAHRSCHEINLICH beim Wohnungseinbruch entwendet wurden sei. Den anderen Schlüssel habe ich eingeschickt und dort wurde festgestellt das mit diesen Schlüssen 1-2 Monate vor dem Diebstahl gar nicht gefahren sei, d.h das der Schlüssel doch nicht bei dem Wohnungseinbruch entweddet wurde sondern erst nach dem abstellten des Autos als ich in die Stadt bin. Denn muss der Schlüssel mir dort entwendet worden sein, weil ich ja sonst die Daten auf dem Schlüssel hätte von dem Datum als ich das Auto abgestellt hatte. Nur zu Info ich benutze eigentlich mal den und mal den Schlüssel, liegen beide in der Fensterbank bzw Schlüsselkasten. Nun will die Versicherung nicht zahlen weil das Datum wann das Auto mit dem Schlüssel zuletzt bewegt wurde nicht mit dem Datum des Diebstahls zusammenhängt. Aber ich wurde in der zwischenzeit sogar geblitzt also war das Kfz ja in der ZWischenzeit noch vorhanden wofür ich ja denn ein beweis habe. Nur ist der Schlüssel mir denn am selben Abend Wahrscheinlich entwendet wurden nur kann ich das ja nicht belegen, sonst hätte ich das ja auch verhindern können. Aber muss die Versicherung denn nicht Zahlen wenn ich das so da lege ? Weil es ist ja nur die Wahrheit, nur war ich mir vorher ja nicht Sicher wo der Schlüssel weg gekommen ist.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Daguett, 89

Die Versicherer mutmaßen regelmäßig Versicherungsbetrug.Deshalb sollte man Probleme nicht verschweigen und absolut ehrlich sein. Man riskiert sonst die Versicherungsleistung.

Die Versicherung prüft, ob grobe Fahrlässigkeit oder die Verletzung einer Obliegenheit vorliegt.

Ansatzpunkte für eine grobe Fahrlässigkeit sind z.B. die nicht ordnungsgemäße Sicherung des Fahrzeugs, z.B. Steckenlassen des
Schlüssels, der Diebstahl des Autoschlüssels oder der (frühere) Verlust
eines Schlüssels.

Hier kann der Versicherer eventuell die Leistung kürzen oder sogar gänzlich zurückhalten. Aber es kommt auf den Einzelfall an.

Kommentar von switloreti ,

Hier http://tinyurl.com/j9nc5k3 kannst du Kfz-Versicherung Anbieter bequem vergleichen. MfG

Antwort
von Liesche, 85

Wenn Du das so bei der Versicherung erklärst, ist das sehr undurchsichtig; und sie wird kaum zahlen. Hast Du denn die Polizei sofort nach den Diebstählen verständigt, so daß es Protokolle von den beiden Diebstählen gibt, und bei der Versicherung als Unterlage dient?

Kommentar von maddevils ,

Aber es ist ja nur die Wahrheit ? Ja die Polizei weiß bescheid und dort ist alles angegeben..aber die wollen jetzt halt nicht zahlen..

Expertenantwort
von Alexander Schwarz, Versicherungsmakler, 54

Was sollen wir dir raten? Auf die Idee einen Anwalt einzuschalten, wirst du sicherlich selbst gekommen sein. Ansonsten ist der Schaden so komplex, dass dir hier niemand einen Rat geben kann, womit du arbeiten kannst. Wenn du einen Verzicht auf grobe Fahrlässigkeit versichert hast, kann dir die Versicherung dieses nicht anrechnen. Also wird sie den Versicherungsbetrug annehmen. Deshalb ist es beim Wohnungseinbruch auch ganz Wichtig, alle Schlüssel zu kontrollieren. Die Versicherungen zahlen ja den Schlosswechsel aufgrund von Wohnungseinbrüchen.

Antwort
von Idiealot, 78

Sorry, wenn ich mal so ins Blaue schiesse aber ist der Schlüssel nun daheim beim Einbruch entwendet worden oder hat man ihn dir nächtens beim Ausgehen entwendet?

Kommentar von maddevils ,

Das weiß ich ja eben nicht weil ich beide Schlüssel benutze und manchmal liegt der eine ja auch woanders. Ich habe ja erst nach dem zweiten Schlüssel gesucht als das Auto weg war.. bei der versicherung meinten wir WAHRSCHEINLICH beim einbruch aber auch nur wahrscheinlich.. denn können die mir ja eigentlich nichts draus drehen was die jetzt aber machen 

Kommentar von Idiealot ,

Anwalt. Was soll man dir da auch raten?

Antwort
von ede0007, 71

Die werden das wahrscheinlich als grob fahrlässig abhandeln, um nicht bezahlen zu müssen. Du wirst wohl nicht um einen Anwalt herum kommen.

Kommentar von maddevils ,

Anwalt habe ich eingeschaltet. Erstmal wird das Gutachten geprüft vielleicht liegt da ja ein Fehler vor vom Bmw. Nur macht mir das wirklich magenschmerzen weil es um 23K Euro geht .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community