Frage von NoblesseO, 56

Versicherung billiger machen??

Hallo da die versicherung als fahranfänger(18) so teuer ist gibt es da irgendeine methode diese zuumgehen ? Will mir ein Jaguar S Type V6 holen mit 230 ps ca 150.000 gelaufen , gas oder benzin , baujahr 2006 irgendwelche tricks ? Hatte geschaut das nur die versicherung 2000 euro im jahr kosten würde das ist definitiv zuviel oder hab ich falsch geschaut ?! Irgendwelche experten hier die mir helfen können ? Oder falls ihr autos empfehlen könnt die im berreich von 2k-4k€ sind nur her damit !

Antwort
von chapeau0410, 50

da wirst du kaum an einen "günstigen" Preis rankommen
eine Möglichkeit wäre, das Fahrzeug über eltern zu versichern, und dich als jungen Fahrer eintragen zu lassen (ich setz grade einfach mal vorraus deine Eltern besitzen auch ein Auto)
bei einem Zweitwagen hat der Versicherungsnehmer im regelfall die Möglichkeit, eine Sondereistufung in den Schadensfreiheitsklassen zu bekommen

Falls ihr mit anderen Verträgen bei eurer Versicherung angebunden seid - könnt ihr ja vielleicht einfach mal nachfragen ob man preislich was machen kann

ansonsten wären die Versicherungen im Internet eine günstigste Alternative -allerdings rate ich persönlich davon ab, da man im Schadensfall keinen festen Ansprechpartner hat

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 27

Für einen Frischling und der gar nicht fahren kann sollte das Ding 2000 im Monat kosten .

Als Nichtskönner an Fahrer so eine Karre dann ist der erste Tote schon vorprogrammiert , wer solche Ansprüche stellt sollte nur einen alten Golf 1 Diesel fahren dürfen für die ersten Jahre das kannst Du dir dann leisten . 

Da sollte dich jede Versicherung nur gegen Vorkasse für ein Jahr versichern sonst gar nicht , also 24000 Euro auf den Tisch sonst keine Anmeldung . 

Kommentar von NoblesseO ,

hahahah du labberst zu viel kollege

Antwort
von Ledved, 17

Ca.170€ im Monat sind für einen Fahranfänger ohne schadenfreie Jahre (meist ist SF0 = 100% oder schlechter mit z.B. 120%) wirklich nicht viel. Der Wagen selber wird auch nochmal seinen Beitrag dazu leisten.

Tricks sind viele schon genannt, besonders Verwandte als Versicherungsnehmer oder eine geringe km-Vereinbarung sowie eine jährliche Zahlung des Beitrages können die Kosten drücken.

Antwort
von Fraganti, 40

Weiter und besser suchen und wenn du dazu zu faul bist, geh zu einem örtlichen Versicherungsmakler und lass dir die 3 günstigsten Angebote vorlegen. Wenn du dann schlau bist, vergleichst du selbst noch mal, bzw. schreibt Versicherer direkt an und fragst sie, ob sie dir ein besseres Angebot zukommen lassen wollen. 

Kommentar von Underfrange ,

Also entweder zum Versicherungsmakler gehen ODER die Gesellschaften direkt angehen. Anders ist einfach dem Makler gegenüber nicht fein. Beratungsklau ist noch nicht strafbar, aber eben unfair. Versicherungsmakler sind im Auftrag des Kunden aktiv und suchen schon die beste Möglichkeit.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 48

Indem du dir ein anderes Auto holst. Für so einen Wagen wirst DU  als Fahranfänger online nicht mal ein Angebot erhalten.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 4

Du hast wenig Kohle und machst gerade die erschütternde Entdeckung, dass Luxus Geld kostet. Herzlichen Glückwunsch!

Antwort
von Zuck3r, 56

Ich würde mal nach Audi A3 2.0 TDI suchen, der hat auch 140 PS oder sowas und ist nicht ganz so teuer.

230 PS sind halt für Anfänger ne Menge und dem entsprechend teuer in der Versicherung. Was nicht ganz unverständlich ist.

Alternativ kannst du das dingen auf jemanden in der Family anmelden. Mutter/Vater/Oma....

Antwort
von dave11104, 31

Ganz einfach das falsche Auto.. Mal ganz vom Unterhalt abgesehen. Ältere Jaguars sind teuer im Unterhalt, saufen viel Sprit und die Versicherung ist auch entsprechend. Warte bis du dir ein solches Fahrzeug wirklich leisten kannst und hol dir dann was mit vielleicht 50k km das auch noch ein Bisschen hält. Wie willst du die Karre denn unterhalten ??

Als Auto würd ich nen Golf nehmen oder was ähnliches auch da du erst Fahranfänger bist. Vielleicht auch nen MX5 wenns was sportliches sein soll (der säuft aber auch recht viel, hab selber einen).

Kommentar von Havenari ,

2006 ist ja nun nicht wirklich "älter". Der S-Type stammt aus der Ford-Ära - damals wurden durchaus recht solide Autos gebaut, die wenig mit ihren übel beleumundeten Vorfahren gemein haben. Das verbreitete Vorurteil gegen die Marke hat aber den schönen Nebeneffekt, dass die Autos relativ günstig zu haben sind.

Der Verbrauch ist beim V6 natürlich ein Thema - deswegen denkt der FS wohl über ein Exemplar nach, das auf Gas umgerüstet wurde.

Versicherung ist auch nicht so dramatisch - Typklasse 20 in der Haftpflicht, da kann man für ein Auto dieser Kategorie nicht meckern.

Trotzdem würde ich ein anderes Fahrzeug empfehlen, wenn man so auf den Euro schauen muss wie der Fragesteller :-)

Antwort
von Antitroll1234, 49

Das Fahrzeug als z.B. Zweitfahrzeug über ein Elternteil versichern.

Antwort
von Rizi93, 21

Der Trick ist ein anderes Auto zu kaufen. Sei froh, dass du nicht als versicherungsunwürdig eingestuft wirst.


Kommentar von bronkhorst ,

Was soll das denn sein?

Versicherer sind verpflichtet, jedem eine Kfz-Haftpflichtversicherung anzubieten.

Antwort
von Biberchen, 49

das ist schon ok bei einem solchen Auto!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten