Frage von pilzman577, 61

Versicherung Auto Anmelden- Anfänger?

Hallo, Ich werde die Nächsten Tage Meinen Führerschein bestehen! Nun habe ich 1500€ zusammen um mir halbwegs ein vernünftiges Auto zu kaufen hatte da an einen Opel Corsa B (50Ps) gedacht.

Habe meinen Motorrad Führerschein (kleine 125er) a1 Schon seit 7 Jahren, und den a2(35kw beschrankt) um die 2 Jahre. Habe aber nie ein Kfz Auf meinen Namen laufen lassen.

Was würde mich z.b die Versicherung kosten im Monat bzw im Jahr? Anbieter ist ja egal. bei Check24 usw berechnen lassen geht nicht weil ich die Fahrgestellnummer nicht habe und Daten. Vieleicht hat hier jemand Erfahrung. Über die Eltern versichern oder so geht nicht, bin auf mich alleine gestellt. Und wie kann ich % bei der Versicherung eventuell sparen durch tricks. Grobe Kosten wie viel mich das im Monat kosten würde wären ganz gut.

Mfg Pilzi

Antwort
von schleudermaxe, 16

... wurde denn die Eltern Kind Regelung überhaupt geprüft, wenn denn eine ZF-R mit Beginn SF-Klasse 4 und 48% Beitrag (so bei meiner) nicht möglich ist?

Und wenn es auch keinen "Mitbewohner" gibt der schon ein Fahrzeug zugelassen hat, kommt ja wohl nur eine Einstufung "Anfänger" zum Tragen, leider.

Zudem: Finger weg von den Checkern, denn dort sind doch viele gute und günstige Versicherungen gar nicht gelistet.

Ich verstehe auch nicht, wieso Dein Fahrzeug auf Muttern läuft (aber Du allein stehst) und darauf nicht zurückgegriffen werden kann. Es hat doch auch eine SF-Klasse, oder übersehe ich etwas?

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 22

Hey Pilzi,

versuch's doch mal mit autokostencheck.de - mußt nur die Einstellungen noch prüfen/ändern...

www.autokostencheck.de/Opel/Opel-Corsa/Corsa-%28B%29/corsa-b-diesel\_16322.html


Beim Autokauf auf die Typklasse achten


Bei der Berechnung der Versicherungsbeiträge spielen zwei Faktoren eine
wesentliche Rolle, die Typklasse und die Regionalklasse. Da sich die
Regionalklasse nur schwer beeinflussen lässt, wenn man nicht für eine
günstige Versicherung umziehen möchte, bleibt nur der Ansatz bei der
Typklasse. Welche Typklasse bei der Beitragsberechnung zugrunde gelegt
wird, hängt davon ab, welches Fahrzeugmodell der Versicherungsnehmer
fährt. Dabei gilt grundsätzlich je niedriger die Typklasse, desto
niedriger fällt auch der von der Versicherung angesetzte
Versicherungsbeitrag aus. Ein niedrigerer Versicherungsbeitrag infolge
einer günstigeren Typklasse macht sich bei einem Fahranfänger aufgrund
seines hohen Beitragssatzes besonders stark bemerkbar. Deshalb sollten
Fahranfänger beim Kauf ihres ersten eigenen Autos unbedingt darauf
achten, welcher Typklasse das Fahrzeugmodell zugeordnet ist.


Die Zuordnung eines Fahrzeugmodells zu einer Typklasse erfolgt auf Basis
der Schadenfälle, die in der Vergangenheit auf dieses Fahrzeugmodell
zurückgefallen sind. Die Typklassen werden jedes Jahr anhand der
aktuellen statistischen Daten angepasst. Dabei ist zu beachten, dass in
der Kfz-Haftpflichtversicherung, der Teilkaskoversicherung und der
Vollkaskoversicherung unterschiedliche Typklassen verwendet werden, da
die einzelnen Versicherungen auch jeweils ein anderes Risiko abdecken.
Zu welcher Typklasse das jeweilige Fahrzeugmodell gehört, können Sie im
Typklassenverzeichnis auf der Internetseite der GDV Dienstleistungs-GmbH
& Co. KG überprüfen. Für die Kfz-Haftpflichtversicherung lässt sich
dabei die Tendenz erkennen, dass sich Fahrzeugmodelle mit einer höheren
Motorisierung sehr häufig auch in den höheren und damit teureren
Typklassen wiederfinden.

Nachzulesen ebenso in autokostencheck.de unter Kfz-Versicherung ->Spartipps für Fahranfänger

Gruß siola55

Antwort
von Gaskutscher, 33

Die Kosten kannst du auch ohne HSN und TSN herausfinden: Einfach das gleiche Fahrzeug im Web suchen und dann von da HSN und TSN verwenden.

Klingt kompliziert? Ist es aber nicht. :)

Bitteschön: http://www.hsn-tsn.de/opel-corsa.html

Du willst also wirklich den 50 PS Corsa B Diesel?

Mit Rabatt wird es schwierig. Da musst du evtl. direkt in Verhandlungen gehen. Wenn du den A2 schon hast -> Fahrzeug noch vorhanden? Bei der gleichen Versicherungsgesellschaft anfragen ob du Prozente beim Versichern von einem PKW bekommen würdest.

Kommentar von pilzman577 ,

Ja das Fahrzeit vom a2 ist vorhanden und auf meiner Mutter angemeldet. Muss nicht unbedingt die Diesel Version sein. kann auch der 45ps Corsa sein. Ist halt nur zum Anfang die ersten Jahre. Ich schaue mal auf der Seite nach danke :)

Kommentar von Gaskutscher ,

Laut der Liste dort gab es 37 kW nur beim Diesel. Daher meine Frage.

Wenn die Maschine auf deine Mutter läuft, sie aber keinen Führerschein hat (und du evtl. sogar als alleiniger Fahrzeughalter angegeben wurdest) -> könntest du da mit ein wenig Prozenten punkten.

1'500€ sind jetzt natürlich nicht riesig, aber der Winter kommt. Da wird's mit Motorrad und A2 nicht sonderlich prickelnd...

Tipp von mir: Wenn du sowieso die Händler abklapperst -> schau auch nach Audi A4 B5. Du wirst überrascht sein wie viel Auto für's Geld möglich ist. Und was du auch bei einem 16-18 Jahre alten Audi vorfindest - im Vergleich zu diversen Kleinwagen, bei denen schon 6 Fahranfänger Kupplung, Bremse und evtl. diverse Blechteile malträtiert haben. ;)

Kommentar von pilzman577 ,

Danke dir komme mit den Online Rechner super zurecht. 
Nur eine Frage:
Was soll ich angeben bei Führerschein Erwerb? Den Aktuellen für PKW oder den a1 den ich damals gemacht habe.

Also wen  ich den a1 angeben kann also datum Führerschein erwerb: 2008, dann könnte ich mir mein lieblingsauto auch Leisten. bmw 316i Glaube der hat 102 ps. bj 1993. Dann Liege ich mit der Haftpflicht bei VHV 90€ Im Monat, das ist mehr als machbar :) 

Kommentar von siola55 ,

Evtl. mit der Führerscheinregelung in SF 1/2 (beim Versicherer unbedingt nachfragen!) sieht dies beim BMW 316i folgendermaßen aus ("Einstellungen" bitte prüfen/ändern wie SF-Klasse, Fahreralter, Jahreskilometer usw.):

www.autokostencheck.de/BMW/BMW-3er/316/316i-compact-3-c_6803.html

Gruß siola55

Kommentar von Gaskutscher ,

Es gilt i.d.R. der Erwerb der benötigten Klasse, also wann du die Klasse B erworben hast.

Versicherung ist das eine, Wartungsstau das andere. Ein A4 B5 mit 74 kW stammt i.d.R. noch aus der Zeit in welcher das Image weniger sportlich war. Ja, es gab die DTM und die Siege mit dem A4. Trotzdem ist der A4 bei der Jugend nicht sonderlich populär -> die Chance eine unverbastelte Limousine oder gar einen Avant zu bekommen entsprechend hoch.

Anders beim Klassiker 3er BMW. Du kennst selbst das Klischee, welches leider häufig zutrifft. DTM-Auspuffrohr in welcher nachts Katzen schlafen könnten, Tiefergelegt bis der Aufkleber »Schleif du H**re« von der Fahrbahn abgeknibbelt wird, etc. Die bekommst du auch günstig für unter 1'500 Euro zu kaufen - in entsprechendem Zustand. Das Autoradio fehlt immer! :)

Schau was du für das Geld findest, ich suche bereits seit einem halben Jahr nach einem Kombi mit nicht zu vielen Kilometern, Benziner, Motor für den Umbau auf LPG geeignet - und ich suche noch immer... Budget: 5'000 Euro. Trotzdem schwierig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community