Wann ist man in der Schule versichert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sobald ihr das Schulgelände, oder auch den Hin- bzw. Rückweg von der Schule, für "private" Ansinnen verlasst, erlischt der Versicherungsschutz! Das gilt auch fürs Pausenbrötchen holen um die Ecke!

Alles andere, was zum Schulbetrieb gehört, dabei sind Schüler versichert!

Genau so verhält es sich, wenn man bereits arbeitet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der direkte Weg von und zur Schule ist versichert. Das ist wie im Beruf. Wenn einem von und zur Schule/Arbeit etwas passiert, nennt sich das Wegeunfall und der wird versicherungsmäßig genau so behandelt, wie beispielsweise ein Unfall während der Sportstunde oder in der Fabrikhalle.Vom Versicherungsschutz ausgenommen ist nur der Umweg.

Klassisches Beispiel: Man geht nach der Arbeit noch einen trinken läuft danach gegen einen Bus. DAS ist kein Fall für die Versicherung. - Schuld selber oder Schuld Busfahrer oder Schuld Alkohol. (-;

Du bist übrigens auch dann nicht versichert, wenn Du mit Genehmigung des Lehrers das Schulgelände verlässt. Mit dem Versicherungsschutz, wird aber nur Druck aufgebaut. Dadurch werden die Leute immer ängstlicher.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der gesetzlichen Unfallversicherung (BG) bist du beim Schulbesuch und auf direktem Weg dorthin bzw. nach Hause versichert.

Davon unberührt bleiben Ansprüche die du ggf. gegen eine private Unfallversicherung hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist im Arbeitsleben genauso: der Weg hin  und zurück ist versichert. Verlässt man zwischendurch das Gelände, ist das nicht versichert.

Genauso ist das mit dem Schulweg. Direkter Weg hin und zurück ist versichert.


Deshalb sagen Lehrer auch immer "nicht das Gelände verlassen", das hat mit Versicherung zu tun und ist keine Schikane.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xx99hiixx
11.03.2016, 11:52

Irgendwie verstehe ich das nicht. Und wenn ich zuhause einen Spaziergang mache, dann bin ich auch versichert oder wie? Warum ist man denn nicht immer versichert egal was man macht? :D

0

Schüler sind in der Schule (auch in den Pausen) sowie auf dem Weg zur Schule und direkt nach Hause über die gesetzliche Unfallversicherung gedeckt.

Bei einem Unfall mit Dauerschaden wäre z.B. eine Rente möglich.

Verlasst ihr das Schulgelände ohne Genehmigung, fällt dieser Schutz natürlich weg.

Verunglückt der Schulbus, sind natürlich auch Haftpflichtansprüche gegen den Busunternehmer oder den Unfallverursacher möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dann seid ihr auf dem direkten Weg von der Schule nach Hause versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid in der pause nur versichert, wenn ihr mit ausdrücklicher Erlaubnis der Schule das Gelände verlasst. Ansonsten nicht.

Schul-und Arbeitsweg sind dagegen versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuhlmann26
11.03.2016, 12:30

Soweit ich weiß ist man auch mit Genehmigung durch einen Lehrer nicht versichert.

0

Das stimmt recht eingeschränkt.
Aber ja auch dem Weg nach Hause seid ihr versichert, solange ihr wirklich nach Hause fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Schulweg, der Schulaufenthalt und genehmigte Ausflüge werden über die Schule versichert. Wenn dir während der Schulzeit etwas zustößt haftet die Schule aufgrund ihrer Aufsichtspflicht dafür. Wenn du allerdings das Schulgelände verlässt haftet die Schule immer noch für dich, deren Versicherung übernimmt das allerdings dann nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?