Frage von Marie7372, 30

Versetzungsgefährdet 11 Klasse einer Berufsschule?

Hallo und zwar habe ich eine Frage. Habe einen blauen Brief bekommen in Geschichte. Geschichte ist absolut nicht mein Fach und ich schlage mich da echt durch. Nun zu meinen Noten : 1. Halbjahr : 3+ und 4+ 2. Halbjahr : 6 und 5

Nun habe ich echt Angst das ich nicht versetzt werde in die 12 Klasse. Wie viele 5 darf ich auf meinem Zeugnis haben und kann ich die ausgleichen? Und wie wird meine Geschichtsnote zusammengesetzt? Zählt das 1 Halbjahr auch ein wenig mit?

Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet. Liebe grüße :)

Antwort
von Sunnycat, 14

Das hängt von der Versetzungsordnung deines Bundesland/deiner Schulart ab. Entweder nachlesen oder Lehrer fragen. Für die Endnote zählt grundsätzlich das ganze Schuljahr, also 1. und 2. Halbjahr.

Kommentar von Marie7372 ,

Dankeschön :)

Antwort
von 123ok456, 18

Dein Lehrer weiß es am besten ist überall anders aber ausgleichen geht fast immer mit 1 oder 2

Antwort
von Rilotex, 15

Wegen Geschichte wirst du nicht nicht versetzt!

Solange die Haupt und schlüsselfächer gut sind ist alles gut!

Kommentar von Marie7372 ,

Hoffe ich. Ja meine anderen Noten sind so 2,3,4 von allem etwas.

Aber ich glaube mit einer 5 werde ich noch versetzt, schlecht sieht es mit 2× 5 aus..

Kommentar von Rilotex ,

Welche berufsschulform ist denn deine Schule hast du nen Schwerpunkt auf Geschichte?

Also ich mache momentan Fachoberschule Schwerpunkt Wirtschaft/Verwaltung in den Hauptfächern: Mathe, Englisch und Deutsch darf ich nur eine 5 haben muss die dann aber durch mindestens eine 3 Ausgleichen.

Bei meinen Schlüsselfächern BVWL und REW darf ich garkeine 5 Haben!


Nebenfächer habe ich garkeine aber da wird es sich mindestens so Verhalten wie bei den Haupfächern wenn nicht noch leichter!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community