Frage von jayone2812, 56

Versetzung nach Polizeiausbildung?

Hallo, weiß jemand ganz genau wie/ob das geht, dass man nach einer Polizeiausbildung (zB in Brandenburg) nach zB Hamburg wechseln kann ? Würde mich über schnelle und ausführliche Antworten freuen, Vielen Dank im Voraus, LG

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 36

Hallo jayone2812,

ein Wechsel in ein anderes Bundesland ist nicht möglich in dem man sich einfach auf eine Stelle in einem anderen Bundesland bewirbt.

Aber Du kannst mit Hilfe der zahlreichen Tauschbörsen Jemanden suchen, der von Hamburg nach Brandenburg wechseln will. Hast Du so einen Tauschpartner gefunden, stellt der Wechsel kein Problem dar.

Eine dieser Tauschbörsen ist zum diese hier:

http://www.copz.de/tausch/gesuch_index.php

Einzige Voraussetzung: Der Tauschpartner muss der gleichen Laufbahngruppe angehören.

Möglich ist auch ein sogenannter Ringtausch, wenn man keinen direkten Tauschpartner findet.

Beispiel:

Brandenburger will nach Hamburg ---- Hamburger will nicht nach Brandenburg, sondern nach Bayern ---- Aber es findet sich ein Bayer der nach Brandenburg will

So kommen alle drei Polizisten da hin wo sie wollen.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von jayone2812 ,

Und wie ist das, wenn ich meine Ausbildung bei der Bundespolizei machen würde ?

Kommentar von TheGrow ,

Auch hier gilt das Gleiche. Mit Tauschpartner ist ein Wechsel möglich.

Kommentar von jayone2812 ,

Okay danke :) aber eigentlich ist das Mega sch****, wenn man in ein Bundesland will und das schon Bewerbungsschluss hat, kann man ja nicht ein Jahr lang ohne irgendwas dastehen...!?

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 33

Das geht allermeistens nichts.

Theoretisch ist es möglich, wenn mann einen 1:1 Tauschpartner findet. Und das ist praktisch nahezu unmöglich.

Beide Länder geben unterschiedlich viel Geld für ihre Anwärter aus und jedes BL will seine Investitionen erstmal zurück haben. Das bedeutet: Bevor man nicht einige Dienstjahre hat, geht da selten was.

Unter Umständen gibt es unterschiedliche Einstellungsvoraussetzungen, die nicht erfüllt werden. Hin und wieder nutzen auch Pol.ärzte einen gewissen Handlungsspielraum. Der in HH sieht eine Sache ggf völlig anders als der in BB. Neben dem haargenau gleichen Amt wollen die ja auch nicht die Katze im Sack tauschen.

Es gibt aber Tauschbörsen. Hin und wieder soll mal jemand (oder 2 in dem Fall) Glück gehabt haben. Darauf verlassen, daß es geht/klappt, sollte man sich eher nicht. Dann lieber gleich das EAV in dem BL wuppen, in das man eigentlich will.

Gruß S.

Kommentar von Sirius66 ,

PS: Es gibt allerdings - habe ich vergessen - auch Listen, um ggf. einen Ringtausch zu organisieren. Du findest zwar einen, der nach nach BB will, aber nicht aus Hamburg kommt. Dafür will einer aus Hamburg nach SH und hier will einer nach BB. Die Gewerkschaften sind hierbei behilflich. Ein Glücksspiel bleibt es.

Antwort
von Hoegaard, 33

Wie, wechseln? Du bist dann doch Landesbeamter. Und wo soll die Stelle herkommen, auf die man dich in Hamburg einstellen soll? Die sind an die Anzahl der eigenen Polizeischulen-Absolventen angepasst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community