Frage von PrestigeMc4, 37

Versetzung in die gymnasiale Oberstufe. Wie optimal vorbereiten?

Hallo, ich gehe momentan in die 10. Klasse und werde im Februar im Hinblick auf die Oberstufe, in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch geprüft. ich fühle mich jedoch in Mathematik nicht genug vorbereitet und merke auch dass manche Schüler meiner Klasse vom Niveau höher sind als ich. Mit einfachen Worten, ich habe zu große Defizite. Hat jemand Tipps wie man sich auf die Überprüfungen in allen Fächern gut oder perfekt vorbereitet? Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 16

Im Link unten hast Du schon mal 15 nette Videos zum Mathe-Mittelstufenstoff.

Meine Empfehlung: Täglich ein Video und Weiderholungen nach dem 1 3 10 Prinzip. Also, das am ersten Tag das 1. Video, am 2. Tag das 2. Video am 3. Tag das 1. Video wiederholen und dann noch mal am 10 Tag wiederholen. Mach Dir einen Plan. Die Wiederholungen entsprechen den Ergebnissen der Hirnforschung !

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/grundkurs-mathematik/grundkurs-ma...

Sonst kannst Du dir auch ein passendes Buch bei stark-verlag.de besorgen.

Kommentar von PrestigeMc4 ,

Vielen Dank

Antwort
von Xieteo, 17

Hallo PrestigeMc4.

Ich selbst bin gerade in der 11. Klasse und kann dir sagen, dass die Prüfungen für die Oberstufe viel leichter sind, als alle immer denken.

Wenn du meinst, dass du in Mathe ein paar lücken hast, ist es immer ratsam sich auf dem Gebiet vorzubereiten und villeicht ein paar Aufgaben zuhause zu lösen.

Was in den Prüfungen rankommt, kann prinzipiell alles der letzten 10 Jahre sein. Ich persöhnlich würde aus eigener Erfahrung empfehlen, noch einmal einen Blick auf die Stochastik und vor allem was mit Kurven zu tun hat zu werfen.

Ansonsten auch einfach mal den Lehrer Fragen, da diese oftmals schon ein recht gutes Bild haben, was in den Prüfungen alles rankommt.

Ich drücke dir für deine kommenden Prüfungen die Daumen und wünsche dir viel Erfolg.

Viele Grüße

Xieteo

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 7

Du musst erst mal wissen,welche Aufgabentypen überhaupt drankommen können.

Vielleicht kannst du dies bei der Schulleitung erfahren.

Wenn du weißt,was gefordert wird,dann musst du privat Lehr- u. Übungsbücher kaufen.

Ich habe die Mathebücher von Kusch/Rosenthal ,Girardet Verlag Essen

1980 Davon gibt es mehrere Bände mit Lösungsbücher

Alleine das Lösungsbuch Integralrechnung hat 650 Seiten mit durchgerechneten Beispielaufgaben.

Das dürfte für solche Prüfungen eigentlich reichen.

Außerdem gibt es schon Nachhilfestunden für unter 10 Euro/Std.

Solche Stunden kannst du privat (Schüler) oder bei Nachhilfefirmen nehmen.

MERKE : "Kopieren geht über studieren". Man muss nur wissen,wo es steht und man muss damit umgehen können. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community