Frage von Silvia101, 66

Versetzung auf eine Realschule?

Hi Liebe Community...Ich bin in der 8.Klasse und Hauptschüler :( ...Ich habe letzdte Woche mein Zeugnis bekommen,und ein Durchschnitt von 2,3..Da habe ich mich gefragt ob ich nicht auf eine höhere Schule wechseln könnte.Das Problem ist meine Direktorin hat aus privaten Gründen etwas dagegen , und hat mich bei vielen Realschulen schlecht gemacht als ich mich dort informierte.Ich bin von mir selbst überzeugt das ich dies aufjedenfall schaffen könnte,und meine Eltern auch ...Ich finde es wirklich unfair mir keine Chance für die Realschule zu lassen,da ich später große Pläne habe,und Polizistin werden möchte,würde es meinen Arbeitsmarkt deutlich steigern ... Im Untterricht arbeite ich aufständig mit,und nach den Fakten her würde es passen,...Eigentlich entscheiden doch hauptsächlich die Eltern für welche Schule man wirklich geeignet ist,aber heutzutage ist alles anders...Habe ich Anspruch auf eine Realschule oder zählt nur das was Direktorinnen sagen?Ich wäre äußerst dankbar um hilfreiche Antworten ..:) Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xherbstx, 31

Wow, was ist denn das für eine Schlange ? Also, tut mir Leid..

Meine Lehrerin (gehe auf ein Gymnasium) wollte mich in der 8. Jahrgangsstufe aus der Klasse mobben, weil ich in Latein nur 5en bei ihr geschrieben habe (Latein habe ich in der 10. mit ner 3 beendet) und sie mich einfach hasst(e). 

Das hat mir den nötigen Elan gegeben, um ihr mal richtig in den Popes zu treten und zu zeigen, dass es auch anders geht.

Fakt ist, dass nur du und deine Eltern entscheiden, auf welche Schule du gehst. Vielleicht kann es passieren, dass dich eine Schule nicht annimmt, aber wenn du die passenden Noten und Prüfungen hast, wieso nicht ? Normalerweise lehnt dich keine Schule ab.. Im Gegenteil. Die freuen sich über eine fleißige Schülerin, die den Willen besitzt sich hochzuarbeiten !

Hoffentlich gelingt es dir und: Bleib dran !

Kommentar von Silvia101 ,

Danke :( Ja Lehrer sind unfair ,alles ist chancenlos ,Niemand tut was für das Recht ... Es ist nicht so wie es mal war ..Danke für deine Hilfreiche Antwort 😥

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 23

Ob du für einen Schulartswechsel zugelassen werden kannst, kann man dir nicht beantworten ohne dein Bundesland zu kennen.

Für Baden-Württemberg gelten folgende Voraussetzungen:



MVersetzO BW 2010 §1

(2) In den Klassen 7 bis 9 ist der Übergang möglich, wenn in den Fächern Deutsch, Mathematik und in der Pflichtfremdsprache mindestens jeweils die Note »gut« sowie in allen für die Versetzung maßgebenden Fächern und Fächerverbünden mindestens ein Durchschnitt von 3,0 erreicht sind. 

Außerdem muss die Klassenkonferenz (das sind alle Lehrer die dich unterrichten) dir eine Empfehlung aussprechen, dass du dies vorraussichtlich auch schaffen kannst.


Kommentar von Silvia101 ,

Mein Bundesland ist NRW :( Danke für deine Antwort

Kommentar von chog77 ,

Wie da die Voraussetzungen sind weiß ich leider nicht - hoffentlich klappt es!

Antwort
von FirstTakeASmile, 31

Ich bin auch in der 8ten klasse und auch auf einer Hauptschule aber ich denke nicht das deine Direktorin erstens das Recht hat dich bei den anderen Realschüler schlecht zu machen und zweitens ist das nicht deren Entscheidung sondern wenn du den passenden durchschnitt hast wird das gehen egal was die sagt außer du möchtest während dem Jahr wechseln das geht natürlich nicht

Kommentar von Silvia101 ,

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll , es macht mich psychisch verrückt,und das Schulamt kann soweit ich gehört habe nicht viel dagegen machen :( die Schulen sind so unfair ...Danke für deine konkrete Meinung 😥

Kommentar von FirstTakeASmile ,

Ich hoffe sehr das sich das irgendwie Regelt

Antwort
von Zeqiri91, 21

Deine Direktorin gehört hinter schwedischen Gardinen / in den Knast.

Kommentar von Silvia101 ,

Alles unfair :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community