Frage von azallee, 223

Versetzung - Blauer Brief NRW?

Heute kam ein blauer Brief, mein Sohn, 8. kl. Gymnasium, sei in einem Fach versetzungsgefährdet. Bedeutet das, das in anderen Fächern keine Versetzungsgefahr besteht? Kann noch ein weiterer Brief folgen in den nächsten Wochen? Wir haben in 2 Wochen Elternsprechtag, da soll ich in dem angemahnten Fach auch kommen. Wir wohnen in NRW! Es wird ja in jedem Bundesland anders gehandhabt. Deshalb bitte nur Leute melden, die sich in NRW auskennen. Danke.

Antwort
von habakuk63, 153

Es werden nur neue Gefährdungen angemahnt. Wenn dein Sohn im Halbjahreszeugnis schon 5er hatte kann es jetzt eng werden. Es ist der letzte Weckruf, damit der Schüler oder die Schülerin jetzt ALLES gibt. Eventuell Nachhilfe?

Kommentar von azallee ,

Ich verstehe nicht ganz was du meinst. Mein Sohn hatte im 1. halbjahr überhaupt keine 5 und auch keine Abmahnung erhalten.

Kommentar von habakuk63 ,

Keine 5 im Halbjahreszeugnis und jetzt ein blauer Brief deutet darauf hin, dass eventuell kein Ausgleich (2 und besser) in einem gleichwertigen Fach möglich ist. Also 5 im Hauptfach benötigt mindestens eine 2 in einem anderen Hauptfach. 

Wenn eine Ausgleichsmöglichkeit besteht verstehe ich den blauen Brief auch nicht.

Kommentar von azallee ,

Habaku: Du kennst die Gesetzeslage überhaupt nicht! Weißt du denn nicht, dass das in JEDEM einzelnen Bundesland anders gehandhabt wird? Wir brauchen keine 2 als Ausgleich, sondern nur eine 3!! Deshalb habe ich dick und fett dazugeschrieben, dass wir in NRW wohnen. hat wohl seinenGrund gehabt!

Kommentar von habakuk63 ,

Ach wie schrecklich. Ich wohne auch in NRW und meine insgesamt 3 Kinder gingen und gehen aufs Gymnasium und es war eine 2 als Ausgleich gefordert.

Kommentar von azallee ,

Hä? Eine 2? Nein, schau mal auf den Bildungsserver von NRW, dort steht befriedigend als Ausgleich!

Kommentar von habakuk63 ,

Mag sein, aber die beiden älteren jetzt 17 und 18 Jahre alt haben immer (je 2x) eine 2 als Ausgleich für eine 5 benötigt. Die jüngste 14 hat das Problem zum Glück nicht. Die älteste hat letztes Jahr Abitur gemacht.

Kommentar von azallee ,

Also im letzten Jahr war das auch schon so. Was davor war, kann ich nicht sagen. Kein Wunder, bei so vielen Kindern, die G8 machen müssen! Dann würden ja ganz viele sitzen bleiben.

Antwort
von Hannybunny95, 169

Das bedeutet lediglich, dass dein Sohn in einem Fach sehr schlecht ist und gefährdet ist, eine 5 auf dem Zeugnis zu kriegen. Solange es nur die eine Note ist, wird dein Sohn versetzt. Er ist halt nur gefährdet, da es bei einer zweiten 5 eng wird.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Achso in den anderen Fächern besteht dann keine Gefahr, wenn letztes Halbjahr kein Brief kam. Ich interpretiere es aber mal so, dass es der erste Brief war, da du dich ja sonst damit auskennen würdest

Kommentar von azallee ,

Im 1. Halbjahr kam kein Brief und es war auch keine 5 im Halbjahreszeugnis. §50 (4) SchG. Er muss die 5 mit einer 3 ausgleichen können. Aber das war nicht meine Frage. Kann jetzt noch ein 2. Brief kommen? Ich kenne es eigentlich so, dass alles in einem Brief zusammengefasst wird - aber man weiß ja nie.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Die kommen alle zusammen

Kommentar von azallee ,

Danke schön für die Hilfe. Kann er jetzt wegen nichtangemahnten Fächern sitzen bleiben? Weißt du das? Also wegen Deutsch oder so?

Kommentar von Hannybunny95 ,

Wenn sie nie angemahnt wurden, dann nicht. Der Lehrer muss eine Mahnung (blauer Brief) rausschicken, ansonsten zählt eine minderleistung nicht als versetzungsgefährdent. Da muss ich aber gestehen, dass ich das in der Schule mal mitbekommen habe. Also gebe da keine 100% Garantie drauf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten