Frage von GamingWithPauli, 139

Bin ich versetzungsgefährdet?

Ich bin 12 J. und gehe aufs Gymnasium in Niedersachsen!

Meine Noten:
Deutsch:4, Latein:4, Englisch:4, Mathe:5, Kunst:3, Geschichte:3, Sport:4, Physik:4, Biologie:4, Erdkunde:4 ...
Wie man sieht, habe ich 1x im Hauptfach eine 5 und 1x im Nebenfach eine..., aber es ist das Halbjahrszeugnis... Muss ich wiederholen oder darf ich bleiben?
Wer sich wundert, warum die Noten so schlecht sind: Es liegt an meiner mündlichen Beteiligung, die Arbeiten sind ok...
Ich weiß nicht, wie ich meine fehlende mündliche Beteiligung überwinden soll?..

Danke
LG Pauline

Antwort
von Nexodia, 76

Also ich kenne es so ,dass man zum Halbjahr nicht sitzen bleiben kann, was du aufjedenfall tun musst ist zum Jahreszeugnis deine Noten verbessern, weil bei gleichbleibendem Stand könntest du deine 5er auch nicht ausgleichen und würdest somit sitzen bleiben.

Das einzige was im Halbjahr natürlich möglich ist ist das freiwillige wiederholen.

Kommentar von GamingWithPauli ,

Krieg ich noch irg. So ein Brief von der Schule( Meine Mutter hat noch ein Termin mit meiner Klassenlehrerin)?

Kommentar von latricolore ,

Ja, den sogenannten blauen Brief, denn gefährdet bist du im Moment.

Kommentar von Nexodia ,

Bei uns gab es immer die sogenannten "blauen Briefe" wo der derzeitige Leistungsstand drin steht, jedoch hab ich in Erinnerung das die meistens schon eine ganze Weile vor den Zeugnissen kommen und bei uns auch nur von den Zeugnissen die über die Versetzung entscheiden.

Solltest du es nicht schaffen deine Leistungen zu verbessern, würde ich mal mit deinen Eltern darüber reden ob eine Realschule vielleicht nicht besser für dich ist.

Denn nach einem erfolgreichen Realschulabschluss kann man auch immernoch sein Abitur nachholen, aber du hast ja noch ein paar Jahre Schule vor dir. :)

Kommentar von GamingWithPauli ,

ich habe noch keinen Brief bekommen und nächste Woche ist die Zeugniskonfernz

Kommentar von latricolore ,

Die blauen Briefe kommen im 2. Halbjahr, in NRW meist kurz vor dem Elternsprechtag.

Antwort
von Trevrizent, 19

Ich kenne mich zwar nur beim bayerischen System aus, denke aber, dass das in Niedersachsen nicht anders ist: Wenn du deine Noten wirklich genau ausgerechnet hast, würdest du mit ihnen das Jahr bestehen, da du ja nur eine 5 hast. Da du das allerdings nur ganz knapp bestehen würdest und natürlich die Möglichkeit besteht, dass du in einem der anderen Fächer auch noch auf eine 5 abrutscht, wird dir der Lehrer das entweder ins Zeugnis schreiben oder deinen Eltern in einem Brief (sogenannter "blauer Brief") im April schreiben (vielleicht auch beides). Da steht dann: "Bei einem weiteren Absingen der Leistungen ist das Vorrücken in die nächste Jahrgangsstufe gefährdet".

Im Halbjahr kannst du nicht durchfallen. Das Halbjahrseszeugnis ist auch
kein richtiges "Zeugnis", sondern nur eine Art Zwischenbericht an dich
und deine Eltern, damit ihr einschätzen könnt, wie du gerade stehst.

Deshalb gibt es auch diese Bemerkung und diese Briefe: Damit wird vorgebeugt, dass deine Eltern am Ende aus allen Wolken fallen, wenn du das Jahr nicht bestehst, und sich beschweren, warum ihnen das niemand rechtzeitig gesagt hast.

Noch einmal: So wird es an bayerischen Gymnasien gehandhabt. Ob es in NRW zu 100% gleich ist, weiß ich nicht.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 39

Die 5 im Nebenfach sehe ich zwar nicht, aber du hast zumindest keinen Ausgleich für die 5 in Mathe.
Zum Halbjahr passiert nichts, aber wenn es so bleibt bis zum Sommer, dann könnte es eng werden.

ich weiß nicht wie ich meine mündliche Beteiligung überwinden soll?

Was wird dir denn "vorgeworfen"?
Weißt du die Antworten nicht, oder machst du nie mit = meldest dich nie?

Wenn die Arbeiten OK sind = 3 und besser, dann musst du tatsächlich sehr schlecht im Mündlichen sein, wenn es deine Noten um mindestens 1 herabsetzt...

Kommentar von GamingWithPauli ,

Ja ich melde mich nie und deswegen is es halt so gekommen

Kommentar von latricolore ,

Dann ändere das - dringend!!
Wo hast du die zweite 5 - in einem Nebenfach, das nur im ersten Halbjahr unterrichtet wird??

Kommentar von GamingWithPauli ,

Ja danke dir

Kommentar von latricolore ,

Worauf bezieht sich jetzt dein "Ja"?

Kommentar von GamingWithPauli ,

das mit dem Nebenfach

Kommentar von latricolore ,

Au weia...
Dann bekommst du auf jeden Fall einen Brief und solltest unbedingt versuchen, die Mathe 5 wegzubekommen!!
Oder dir vielleicht sogar überlegen, ob die Realschule nicht vielleicht besser wäre.

Antwort
von GreenAnswer, 66

ja versuch im 2 halbjahr deine mündliche Note zu verbessern und dann klappt das. ansonsten wechsel auf eine realschuhle

Antwort
von dafee01, 50

Mit diesem Zeugnis würdest du sitzenbleiben.  Es kann nicht nur am Mündlichen liegen. Du solltest überlegen, ob das Gymnasium die richtige Schulform für dich ist.

Kommentar von thepinkpanther ,

Nein, zum Halbjahr kann man nicht sitzenbleiben.

Antwort
von botanicus, 40

Bei diesem Notenbild sollten alle Alarmglocken schrillen; die Anforderungen werden eher höher – wie willst Du das schaffen? Ob die Lehrer Dich jetzt formal als "versetzungsgefährdet" einstufen, hängt von ganz vielen Dingen ab, die wir auf die Ferne nicht beurteilen können (Ursachen, Notentendenz, Vorjahresnoten, bisherige Bemühungen/Arbeitseinstellung ...). 

Für mich sieht das Notenbild eindeutig aus nach "Leistungsgrenze erreicht, Rat: Schulartwechsel". Realschule hilft wahrscheinlich nicht viel, da Mathe dort nicht einfach ist und Du in allen Kernfächern breitbandschwach bist. 

Sorry – ich kann mich täuschen (siehe oben), aber dem nackten Notenbild nach fällt mir das als erstes ein.

Kommentar von Nexodia ,

Realschule ist wesentlich einfach als Gymnasium und wie gesagt man kann es nicht richtig beurteilen weil man davor seine Leistungen nicht kannte, aber man sollte nicht gleich sagen, das Realschule nicht helfen würde. Es gibt eben KInder die sind mal schlecht schaffen es aber die Kurve zu kriegen. Von daher find ich die Beurteilung sehr schwach und realtiv demotivierend.

Kommentar von botanicus ,

Ich habe mein Urteil hinreichend eingeschränkt. Aber es hilft nichts,  wenn man den tatsachen nicht ins Auge blickt. "Realschule ist wesentlich einfacher" trifft nicht den Kern der Sache, das ist zu stark vereinfachend. Ich berate genügend Schüler und Eltern jedes Jahr und weiß, wovon ich spreche. 

Kommentar von Nexodia ,

Tut mir leid ich halte von Lehrern realtiv wenig und von Leuten die meinen sie können jede Leistung einschätzen nur weil es bei 80% zutrifft genauso wenig. Meiner Meinung nach hat das auch nichts mit den Tatsachen ins Auge zu blicken zu tun. Ich bin froh das ich früher es nicht getan habe und auf die Lehrer gehört habe sonst wär ich nie dahin gekommen wo ich heute bin. Wenn man natürlich meint das man sich was darauf einbilden muss weil ein so toller Berater ist von mir aus :)

Kommentar von latricolore ,

Sach ma, Nexodia - geht's noch?
Oder gehen dir die Argumente aus, und du wirst deshalb unverschämt???

Kommentar von botanicus ,

Wenn Du meinst, es besser zu wissen, bitte. Ich weiß ja nicht, ob die Fragestellerin/der Fragesteller mehr auf den Rat eines Lehrers gibt oder den einer Person, die dessen Urteil pauschal abkanzelt und es besser weiß.

Ist mir auch wurscht. Ich habe geschrieben, was zu schreiben ist – und ich muss Dich nicht überzeugen, es ist ja nicht Deine Frage und Deine Schullaufbahn.

Antwort
von Eule2000xx, 20

Ja du bist Versetzungsgefährdet.

Antwort
von itzkakam, 48

Ist genasium die richtige schulform ist

Kommentar von itzkakam ,

*für dich?

Kommentar von GamingWithPauli ,

ich hatte Gymnasium Empfehlung

Kommentar von botanicus ,

Diese Empfehlung der Grundschule ist noch kein Versprechen, dass man es schafft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten