Frage von Flummieheart, 70

Versetzt oder übertreibe ich?

Kurze Info: Ich (w/14) bin mit meinem Freund (m/19) seit 8 Monaten zusammen.

Um meine Frage besser zu verstehen, nenne ich das Geschehen der letzten 2 Wochen.

Mein Freund geht mit einem Kumpel von mir studieren, deshalb fande ich es eigentlich ganz praktisch wenn sie sich dann anfreunden. Das taten sie, indem sie gemeinsam immatrikulieren gingen, danach waren sie sogar noch essen und am Abend zsm in der Sportbar auf Bundesligaspiele wetten. Normalerweise haben mein Freund und ich immer oft den Mittag verbracht und anschließend den Abend und übernachten. Doch seitdem sie einmal wetten gegangen sind, sind sie dann eigentlich jeden darauf folgenden Tag gegangen meistens sogar von 18-22 Uhr und am Mittag waren sie als noch zusammen essen. Mit dem Kumpel von mir (jetzt auch ihm) habe ich eigentlich immer was gemacht, wenn ich nichts mit meinem Freund gemacht habe oder auch als so, wir wohnen sehr nah beieinander, da passt das gut. Aber wenn mein Freund mit ihm weggeht, dann habe ich ja keinen, alle anderen wohnen für was spontanes zu weit weg. Ich habe kein Problem damit alleine zu sein, aber wenn ich 5 Stunden nichts mache, dann warte ich ja nur darauf bis mein Freund kommt. Mich hat das irgendwie sauer gemacht und verletzt, ich dachte immer, dass mein Kumpel lieber was mit meinem Freund macht, aber er verneinte es auch durch sein Verhalten mir gegenüber, mein Freund frägt jeden Tag wegen dem Wetten. Mein Freund meinte, er hätte vor unserer Beziehung immer gewettet und mit mir kann er nicht über Sport reden, das verstehe ich. Aber wenn er dann nur abends um 22 Uhr oder später kommt (!!habe am nächsten Tag Schule!!) können wir auch nichts mehr wirklich unternehmen. Es stimmt wir haben sehr viel gemacht und er geht auch als in die Bar, damit wir nicht zu viel zsm machen, aber als ich vorgeschlagen habe, dass wir uns nur noch jeden 2. Tag sehen hatte er dafür überhaupt kein Verständnis.

Am Sonntag hat seine Mutter Geburtstag, deshalb hatte er mich gefragt, ob wir Samstag (heute) in die Stadt gehen wollen, ich fragte für Freitag, weil es dort besser für mich wäre, ihm passte Freitag dann auch. Gestern Vormittag fragte ich dann, wie es jetzt aussähe, er hatte sich nicht nochmal gemeldet und wegen Uhrzeit. Er meinte, dass er was erledigen müsse und ihm Samstag besser passt. Ok, Samstag kann ich nicht, das hätte er mir früher sagen müssen. Es kam dann raus dass "erledigen"=Mit Kumpel essen gehen und Tennis schauen und Tischtennistrainig war.

Wir haben darüber schon gesprochen, will einfach eure Meinung dazu hören.

Stehe ich im Unrecht, dass ich sein Verhalten unfair bzw komisch finde? Was meint ihr dazu? Hatten sowas nie und gestritten auch noch nie richtig.

Antwort
von oppenriederhaus, 48

ein wenig Freiheit musst Du Deinem Freund schon lassen- JA Du übertreibst.

Antwort
von LaQuica, 41

Also ich muss sagen ich verstehe sein Verhalten. Ich hätte auch keine Lust so viel mit einer 14 jährigen zu machen.. Da ist man doch lieber mit gleichaltrigen mal zusammen und verbringt mit denen viel Zeit. 

Hoffe konnte dir helfen :) 

Kommentar von Flummieheart ,

ich bin nur mit älteren befreundet

Kommentar von LaQuica ,

Das siehst du so. Die Frage ist aber ob die älteren das genauso sehen was ich nämlich bezweifel. Weil sei doch mal ehrlich zu dir selber, wenn du 19/20 wärst, würdest du dann mit einem kleinen 13/14 Jungen aus  der 8ten klasse als guten Freund bezeichnen? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten