Frage von Libertine335, 51

Verschwiegener Alt(Mangel) beim Hauskauf?

Folgender Sachverhalt: Wir haben im August ein Haus (Baujahr 1978) gekauft. Der Verkäufer hat uns auf zwei alte Wasserschäden hingewiesen die fachgerecht behoben wurden. Diese haben wir im Notar Vertrag festgehalten. Mehr bekannte Mängel gab es angeblich nicht Nun haben wir von den Nachbarn erfahren, dass unser Haus schon einmal unter Wasser stand. Genau genommen in dem Jahr als unser Verkäufer das Haus gekauft hat (1997). Laut den Nachbarn hat der Verkäufer das Haus damals günstiger bekommen und der Wasserschaden (geplatztes Rohr im Winter) wurde wohl fachgerecht behoben. Nun meine Frage. Hätte ich von diesem Vorfall gewusst dass einmal unser gesamter Keller unter Wasser stand, hätte ich das Haus niemals gekauft. Den Verkäufer haben wir bisher noch nicht erreicht um ihn darauf anzusprechen. Hat evtl jemand eine Ahnung was für Möglichkeiten wir nun haben? Einen Rücktritt vom Vertrag sehen wir nicht vor, da wir schon 30 tausend Euro in Renovierungsarbeiten gesteckt haben. Vielen Dank

Antwort
von DerGeodaet, 49

Hallo,

wenn der Wasserschaden 1997 war und keine Folgen feststellbar sind, was soll dann der Mangel sein?

Antwort
von kenibora, 47

Jetzt im August 2015? Setze Dich nochmals mit dem Notar in Verbindung und schildere zunächst diesem das...

Kommentar von Libertine335 ,

Genau! Diesen August. 

Ja das machen wir morgen auch. Es konnte ja sein, dass jemand mitliest der Ahnung hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten