Verschweigt mir meine Freundin, dass sie Baptistin ist?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deine Freundin wird schon schlechte Erfahrung gemacht haben wegen ihrer Religion. Sie hat einfach Angst, Freunde zu verlieren.

Ich weiß, wie das ist:

Mich wollte man in der Schule zum Fahnenappell zwingen (DDR). Ich war weder Pionier noch in der FDJ. Man hat mich so getrietzt, dass ich ohnmächtig wurde.

Später — als junger Busche — musste ich vor Gericht meinen ganzen Mut zusammennehmen, als ich wegen Wehrdienstverweigerung zu fast zwei Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Am besten, Du stellst Deiner Freundin zu einem gut gewählten Zeitpunkt ehrliche Fragen und hörst ihr dann gut zu.

Lies ihr doch zuvor diesen Bibeltext vor:

"Ein wahrer Gefährte liebt allezeit und ist ein Bruder, der für die [Zeit der] Bedrängnis geboren ist." (Spr. 17:17)

Du möchtest für sie dieser gute Gefährte sein.

Das wird ihr Mut machen, sich Dir anzuvertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhNobody
09.12.2016, 05:11

Danke für das Sternchen ...

0

Es kann ja sein, dass sie in einer anderen Freikirche angehört. Baptisten reden meistens ziemlich offen über ihren Glauben.

Vielleicht einer, die eine sehr konservative Einstellung gegenüber der Rolle der Frau oder der Mode vertritt, wenn das bestimmend für das äußere Erscheinungsbild der Freundin ist. Das muss aber nicht sein, es kann auch an der persönlichen Vorliebe oder der familiären Tradition der Schulkameradin liegen.

Vielleicht solltest du offener fragen. Also z. B. woher sie so viel über Religion weiß oder wie ihre Gemeinde ausgerichtet ist, ob sie dich mal zum Gottesdienst dorthin mitnimmt oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tippe je eher auf russisch-orthodoxe Kirchenzugehörigkeit. Gibt es bei uns im Viertel. Die jungen Mädchen tragen zum Gottesdienst alle Röcke (bis über das Knie), weiße Kniestrümpfe und die Haare immer zusammengebunden, die älteren Frauen tragen stets ein leichtes Kopftuch.

Russich-orthodoxe lehnen Homosexualität und Schwangerschaftsabbruch generell ab, Scheidungen sind seltsamerweise erlaubt. lg Lilo

http://www.deutsch-orthodox.de/unser-glaube/die-vorbereitung-zur-kirchengang/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TUrabbIT
08.11.2016, 09:53

krasse Sache. ich komme auch aus einer Freikirche und kenne einige Baptisten. Bei uns geht es wesentlich freier und offener zu, auch bei den Baptisten die ich kenne. Sie ziehen sich teilweise Sonntags für den Gottesdienst schick an aber das tun wir auch, nicht als Pflicht sondern aus Wollen. Diese Freudlosigkeit der beschriebenen Baptisten kann ich nicht nachvollziehen, bei uns geht es freudig und laut zu, gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

0
Kommentar von TUrabbIT
08.11.2016, 09:54

krasse Sache. ich komme auch aus einer Freikirche und kenne einige Baptisten. Bei uns geht es wesentlich freier und offener zu, auch bei den Baptisten die ich kenne. Sie ziehen sich teilweise Sonntags für den Gottesdienst schick an aber das tun wir auch, nicht als Pflicht sondern aus Wollen. Diese Freudlosigkeit der beschriebenen Baptisten kann ich nicht nachvollziehen, bei uns geht es freudig und laut zu, gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

0
Kommentar von TUrabbIT
08.11.2016, 09:54

krasse Sache. ich komme auch aus einer Freikirche und kenne einige Baptisten. Bei uns geht es wesentlich freier und offener zu, auch bei den Baptisten die ich kenne. Sie ziehen sich teilweise Sonntags für den Gottesdienst schick an aber das tun wir auch, nicht als Pflicht sondern aus Wollen. Diese Freudlosigkeit der beschriebenen Baptisten kann ich nicht nachvollziehen, bei uns geht es freudig und laut zu, gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

0

Kann sein, kann aber auch nicht sein. Vielleicht sind auch nur Teile ihrer Familie dieser Religion angehörig und sie selbst teilt diesen Glauben nicht, weiß aber aufgrund ihrer Familie viel darüber.

Ich würde sie nicht weiter darauf ansprechen. Aus irgendeinem Grund möchte sie nicht darüber reden und als Freund solltest du das akzeptieren. Vielleicht hat sie irgendwann mal genug Vertrauen oder auch Mut um mit dir über ihre Religion zu sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie magst, sie nett zu dir ist und ihr euch auch sonst gut versteht, ist ihre Religion doch völlig nebensächlich. Wenn du es aber genau wissen möchtest, frag sie doch einfach mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo... Volltreffer. Sieht ganz so aus das sie eine Baptistin ist. Das heißt für dich kein Sex vor der Ehe und niemals Verhütung und du musst dann auch in ihrer Kirchengemeinde eintreten und jeden Sonntag in die Kirche. Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoerenRB
08.11.2016, 12:27

Schon mal drauf geachtet, dass der FS sich Lisa nennt? Soll auch Menschen geben, die sich ohne Sex gern haben ;-)

0
Kommentar von Rene1712
11.11.2016, 08:57

Menschenkind.... Hier muss man aber auch wirklich auf jedes kleine Detail achten. Das waren wohl ein voller Sprung mit beiden Füßen ins Fettnäpfchen, hehe

0

Natürlich kann deine Freundin nach ihrem äußeren Erscheinungsbild einer Baptistengemeinde angehören. Genau so gut wäre allerdings auch denkbar, dass sie der russisch-orthodoxen Kirche angehört. - Beides eigentlich kein Grund "auszuflippen".

Sprich' doch einfach noch einmal ganz persönlich mit ihr über diesen Punkt. Wenn sie wirklich Christin und deine Freundin ist, sollte und dürfte sie ihren Glauben bzw. Ihrer Konfession nicht verheimlichen. Vielleicht ist sie aber auch in ihrer Persönlichkeit noch nicht so weit gereift, um zu ihrer Konfession zu stehen. Dann solltest du sie mit deiner Frage in Ruhe lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube ist in Deutschland etwas sehr Privates und nur die Wenigsten zeigen ihren Glauben in der Öffentlichkeit.

Wenn die Zeit gekommen ist wird deine Freundin drüber sprechen. Solange bedräng die bitte nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Russland kommen ja nicht nur Baptisten. Vielleicht unterhältst du dich mal außerhalb der Schule mit ihr und sprecht darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber wir können nun wirklich nicht wissen, welcher Glaubensgemeinschaft deine Freundin angehört.

Sprich sie einfach nicht mehr darauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion ist Privatsache und gehört nicht auf die Straßen und Geschäfte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?