Frage von mrsallright123, 82

Verschweigen der Vermögensauskunft bei der Kreditanfrage?

Hi zusammen,

im Rahmen meines Studiums und meiner damit zusammenhängenden Praktika muss ich mich recht viel mit Banken, Krediten, Zahlungsverkehr bis hin zur Zwangsvollstreckung mit Vermögensauskunft etc. beschäftigen.

Mir stellt sich hier eine Frage: Wenn ein Schuldner bereits eine Eidesstattliche Versicherung (heute Vermögensauskunft) abgegeben hat, wie kann es dann sein, dass er trotzdem noch einen Kredit bekommt?

Die Banken haben doch Einsicht in die zentralen Schuldnerverzeichnisse, ein Eintrag in die SchuFa erfolgt ebenfalls. Wie kann es dann sein, dass der Schuldner die Vermögensauskunft verschweigt und wegen Kreditbetruges belangt wird?

Antwort
von captron15, 66

es kann sich z.b. um einen privaten kredit handeln...

Kommentar von mrsallright123 ,

Danke aber hier handelt es sich um bankvergebende Kredite...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community