Frage von klaaufi 23.08.2012

verschreibungspflichtig - rezeptpflichtig

  • Antwort von Pifendeckel 23.08.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi,

    verschreibungspflichtig ist auch immer rezeptpflichtig, also das Gleiche, ein Unterschied besteht in apothekenpflichtig und rezeptpflichtig.

    Apotheken- und verschreibungspflichtig: der Unterschied

    Apothekenpflichtige Arzneimittel erhalten Sie zwar ohne Rezept und Mitwirken des Arztes, aber trotzdem nur in der Apotheke. Der Grund: Hier ist eine Beratung des Apothekers erforderlich, um den richtigen Umgang mit den Medikamenten zu gewährleisten.

    Verschreibungspflichtige Arzneimittel hingegen bedürfen aufgrund der erhöhten Sicherheitsanforderungen einer Verordnung durch den Arzt.

    Über die Verschreibungspflicht entscheidet das Bundesministerium für Gesundheit. Neue Arzneimittel unterliegen dabei einer automatischen Verschreibungspflicht, die nach fünf Jahren endet und dann verlängert werden kann.

    Quelle

    http://apo-schillerplatz.de/die-apotheke/wissenswertes/apotheken-und-verschreibu...

  • Antwort von barolo86 23.08.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ist das gleiche, der Arzt verschreibt das Medikament auf einem Rezept

  • Antwort von teuto47 23.08.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Verschreibungspflichtig bedeutet nur auf Rezept. Also das GLEICHE.

  • Antwort von sibylle1969 23.08.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das ist das gleiche, es sind lediglich Synonyme.

  • Antwort von rose798computer 23.08.2012

    Das gleiche

  • Antwort von Snake34 23.08.2012

    Rezeptpflichtig bedeutet dass Du nen Rezept brauchst ( die rosafarbenen Dinger) und verschreibungspflichtig heißt, dass der Arzt es verschreiben muss, das aber meist mit Privatrezept ( die grünen Dinger)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!