Frage von Dafni, 18

Verschobene trigonometrische Funktionen zeichnen?

Hallo Leute,

Ich habe folgende Frage und zwar: Angenommen ich habe die Funktion f(x)=2×cos(0,5)+3 gegeben. Ich weiß, dass die vordere Zahl für die Amplitude steht und b für den y-Achsenabschnitt, aber was drückt die Zahl in der Klammer aus? Ich glaube eine Verschiebung in x Richtung, aber wie könnte ich dann so eine Funktion zeichnen? Und was passiert, wenn ein Minuszeichen vor der Klammer steht? z.B f(x)=2×-cos(0,5)+3

Danke für alle Antworten! :)

Liebe Grüße, Eure Dafni

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zwieferl, 4

Da in deiner Funktion kein x vorkommt ist es eine waagrechte Linie mit der Gleichung f(x)=2·cos(0,5)+3 = 4.7552

Irgendwo hast du vermutlich ein x vergessen - da es eine Winkelfunktion ist: in der Klammer.
Ich nehme an, sieht so aus f(x)=2·cos(x+0,5)+3
→ der 2er heißt, die Amplitude verdoppelt sich
→ das "+0,5" heißt, die Funktion ist um 0,5 nach links verschoben (relativ zu cosx)
das "+3" heißt, die gesamte Funktion ist um 3 nach oben verschoben.

Im Bild siehst du die cos-Funktion (grün) und die andere - auf x-Achse ist pi als Einheit!

Antwort
von MuhKuhMan, 9

Was? Ich kann deine Funktion nicht deuten... Ist dieses × ein x oder ein 'mal' oder was?

Kommentar von Dafni ,

MuhKuhMan

Das × meine ich mit Malzeichen und dieses x Zeichen steht für die Variable in meiner Funktion.

Kommentar von MuhKuhMan ,

Aber dann ist da ja gar kein x in der Funktion drin oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community