Frage von TestbenutzerEM, 90

Verschmutzung waschen?

hallo, reicht es aus kleidung, an welcher Radium Staub anhaftet (durch eine uhr) in der Waschmaschine zu waschen um die Partikel zu entfernen?

Antwort
von konzato1, 72

Nein, das reicht nicht aus.

Radioaktive Uhren müssen entsorgt werden, da kommt ein Spezialmobil bei dir vorbei. Die gesamte Wohnung wird dekontaminiert, alle Einrichtungsgegenstände aufwendig gereinigt, Wäsche muss entsorgt werden.

Die Kosten liegen bei mehreren Tausend Euro und werden nicht von der priavten Haftpfkicht übernommen.

Kommentar von TestbenutzerEM ,

im ernst oder was

Kommentar von konzato1 ,

Naja, du hast doch von RADONSTAUB gesprochen, also habe ich dir das Verfahren erklärt. Ich kann doch nicht wissen, wie groß die Uhr ist. Könnte doch auch eine Wanduhr sein, in der zwei Kilogramm Radonstaub enthalten sind.

Kommentar von TestbenutzerEM ,

Nein ich sprach von Radium Staub einer kleinen alten Armbanduhr. Bei dieser ist allerdings das Glas völlig intakt aber ich habe dennoch bedenken dass etwas der leuchtfarbe ausgebrochen sein könnte und sich irgendwie verteilt hat

Kommentar von konzato1 ,

Radium ist ein Alphastrahler. Diese Strahlen werden von den oberen Hauptschichten gehindert, weiter in den Körper einzudringen.

Die homöopatische Menge an Radium, welche aus einer intakten Uhr kommen könnte, kannst du völlig vernachlässigen.

Die natürliche Strahlung, die auf der Erde herrscht, ist garantiert bedeuten höher.

Kommentar von TestbenutzerEM ,

das heisst also FALLS etwas ausgetreten sein sollte kann ich diese minimale Mengen problemlos mit der waschmaschine entfernen?

Kommentar von Barbdoc ,

Radon ist ein Gas.

Kommentar von TestbenutzerEM ,

ja das weiss ich es geht mir aber doch um RADIUM. also um feste radium körner oder sowas die irgendwie aus der uhr gekommen sein könnten



Kommentar von konzato1 ,

Du bekommst Staub aus deiner Wäsche, egal ob er jetzt aus Silizium, Kohlenstoff oder Radium besteht.

Nur überschätzt du dein Problem ganz gewaltig, denn es ist gar keines.

Kommentar von TestbenutzerEM ,

Meinst du? wieso bist du dir da so sicher schliesslich kann man eine gefahr nicht zu 100% ausschließen

Kommentar von konzato1 ,

Welche Gefahr denn?

Kommentar von TestbenutzerEM ,

Nunja, die Gefahr dass Radiumstaub irgendwie auf den Fußboden gekommen ist und sich durch den normalen "Hausverkehr" überall verteilt hat. Angenommen man wäscht dann seine Socken in der Waschmaschine, dann kontaminiert man doch auch diese gleich mit oder nicht??

Man sollte dazu sagen, dass ich Hypochonder bin und deswegen schon in Behandlung war.

Kommentar von konzato1 ,

Das hättest du jetzt nicht unbedingt noch betonen müssen, dass du Hypochonder bist. :)

Aber wieso soll denn aus einer "undefekten" Uhr Radonstaub rausfallen?

Und selbst wenn er rausfällt, er ist und bleibt nun mal ungefährlich, in diesen geringen Mengen.

Antwort
von Roebdc, 72

Ja da die Menge vermutlich sehr gering ist,!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community