Frage von userfromberlin, 111

Verschlüsselung von Daten - was passiert wenn das benutzte Tool in einigen Jahren nicht mehr weiter entwickelt / eingestellt werden sollte?

Hi Community!

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Online Speicherabo (HIDRIVE) zuzulegen, doch wäre es mir nicht lieb meine privaten Daten ohne Sicherheit vor Hackern unverschlüsselt zu speichern.

Also verschlüssele ich meine Daten mit Cryptomator, einen JAVA-Encryption-Tool. Diese Daten kann ich jederzeit auch wieder mit Cryptomator entschlüsseln. Doch was ist, wenn der/die Entwickler das Tool in einigen jahren nicht mehr weiterentwickeln sollten? Kann ich dann mit jeder anderen Verschlüsselungssoftware und meinem Passwort die Daten wiederherstellen, oder sind die für immer verloren? Wenn sie in diesem Fall verloren gehen sollten: Gibt es andere, standardisierte Software?

LG userfromberlin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von martinhg, 89

Wenn es niemand mehr weiterentwickelt, dann gibts halt keine neuen Versionen mehr. Es ist ja dann nicht so, dass ein Schalter umgelegt wird nach dem Motto "so, wir hören jetzt auf" und plötzlich ist deine installierte Version gelöscht, die ist ja immer noch auf deinem PC installiert, im Internet runterladbar und auch nutzbar.

Ich halte es auch für ziemlich unwahrscheinlich, dass niemand mehr daran weiter arbeitet, Cryptomator ist freie Software, jeder kann dort mithelfen und irgendwer wird es auch immer tun.

Und nein, ein anderes Programm kann die Daten nicht entschlüsseln, die Verschlüsselungen an sich sind zwar standardisiert, die Implementierung aber nicht.

Kommentar von userfromberlin ,

Vielen Dank für die sehr hilfreiche Antwort!

Kommentar von martinhg ,

Gern geschehen :)

Antwort
von belem3, 84

Solche Software wird nicht gleich von heute auf morgen verschwunden und ersatzlos gestrichen sein. In den meisten Fällen sagen die Entwickler rechtzeitig bescheid, dass das Projek eingestellt wird. Dann hast du mitunter Monate Zeit dich nach einer neuen Software umzusehen.

In der Praxis lädst du den Kram dann einfach runter, richtest die neue Software ein und lädst die Daten wieder hoch. Also keine Panik.

Antwort
von Failbreak, 78

Tja das kann natürlich passieren. Aber ich kann dir als Cloud-Anbieter mega.nz empfehlen.

Antwort
von FloTheBrain, 56

Nimm lieber VeraCrypt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community