Verschlechterung durch Antidepressiva?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das problem bei antidepressiva ist, dass die nebenwirkungen zu beginn spührbar sind, die wirkung jedoch nicht. die wirkung ansich tritt erst nach ca. 2 Wochen langsam ein. Je nachdem wie hoch die dosis ist und wie schnell sie erhöht wird kann es bis zu 3 monaten dauern, bis die ganze wirkung spührbar ist.

zu einer verschlechterung der situation in den ersten paar wochen kann es durchaus kommen. dies ist nichts ausergewöhnliches. meist wird diese kurze zeit mit benzodiazepine wie z.b. alprazolam überbrückt. falls dein zustand nach 2-3 wochen nicht besser wird, sprich deinen arzt darauf an.

unter dem strich hat dein arzt also recht: geduld haben. doch was ärzte manchmal vergessen ist, dass das geduldhaben in einem solchen zustand relativ schwer auszuhalten ist. allso viel kraft und alles gute....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Nebenwirkungen ab Einnahmebeginn auftreten können, die Wirkung jedoch auf einen gewissen Spiegel im Körper ('Steady state') angewiesen ist. Das dauert meist 2-4 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh das ganze nicht mit dieser erst Verschlechterung

Da gibts auch nichts zu verstehen, das ist einfach so, und das muss man leider als Tatsache hinnehmen. Übrigens ist das bei den meisten (oder allen?) Antidepressiva der Fall, dass in der Anfangsphase oft eine gegenteilige Wirkung eintritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das antidepressiva dauert 3 Wochen bis es richtig im Körper angekommen ist. Bis dahin wird es ein ständiges auf und ab sein (War bei mir jedenfalls so) . Lass deinem Körper Zeit sich daran zu gewöhnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?